Hauptmenü öffnen

Saint-Ay [sɛ̃ti] ist eine französische Gemeinde mit 3400 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton Meung-sur-Loire. Die Einwohner werden Agyliens genannt.

Saint-Ay
Wappen von Saint-Ay
Saint-Ay (Frankreich)
Saint-Ay
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Meung-sur-Loire
Gemeindeverband Terres du Val de Loire
Koordinaten 47° 52′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 47° 52′ N, 1° 45′ O
Höhe 82–108 m
Fläche 10,07 km2
Einwohner 3.400 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 338 Einw./km2
Postleitzahl 45130, 45380
INSEE-Code
Website http://www.ville-saint-ay.fr/

Rathaus von Saint-Ay

GeographieBearbeiten

Saint-Ay liegt etwa zehn Kilometer westlich von Orléans an der Loire. Umgeben wird Saint-Ay von den Nachbargemeinden Huisseau-sur-Mauves im Norden und Westen, Chaingy im Norden und Nordosten, Maraux-aux-Prés im Süden und Osten sowie Meung-sur-Loire im Südwesten.

Der Bahnhof von Saint-Ay liegt an der Bahnstrecke Paris–Bordeaux. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A10.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.061 1.138 1.463 3.000 2.978 2.966 2.986 3.147
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Ay aus dem 12. Jahrhundert; die Gruft soll die Reliquien des Heiligen Agylus (Saint Ay) enthalten
  • Schloss Voisins, Reste der Zisterzienserinnenabtei Voisins, die im 19. Jahrhundert zerstört wurde, mit Herboretum; die Abtei wurde 121' errichtet und 1778 geschlossen
  • Loiretal (UNESCO-Welterbe)
 
Kirche Saint-Ay

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Ay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien