Hauptmenü öffnen

Chaingy ist eine französische Gemeinde mit 3649 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton Meung-sur-Loire. Die Einwohner werden Cambiens genannt.

Chaingy
Wappen von Chaingy
Chaingy (Frankreich)
Chaingy
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Meung-sur-Loire
Gemeindeverband Terres du Val de Loire
Koordinaten 47° 53′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 47° 53′ N, 1° 46′ O
Höhe 82–124 m
Fläche 21,69 km2
Einwohner 3.649 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 168 Einw./km2
Postleitzahl 45380
INSEE-Code
Website http://www.chaingy.fr/

Rathaus von Chaingy

GeographieBearbeiten

Chaingy liegt etwa 10 Kilometer westlich von Orléans an der Loire. Umgeben wird Chaingy von den Nachbargemeinden Bucy-Saint-Liphard im Norden, La Chapelle-Saint-Mesmin im Osten, Saint-Pryvé-Saint-Mesmin im Südosten, Mareau-aux-Prés im Süden, Saint-Ay im Südwesten sowie Huisseau-sur-Mauves im Westen.

Der Bahnhof von Chaingy liegt an der Bahnstrecke Paris–Bordeaux. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A 10

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.466 1.574 1.896 2.562 2.641 2.859 3.316 3.545

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Symphorien, im einfachen romanischen Stil gehalten, beherbergt Reliquien der Heiligen Symphorius und Sebastianus
  • Empfangsgebäude des Bahnhofs
  • Das Loiretal genießt den Schutz des UNESCO-Welterbes
 
Kirche Saint-Symphorien

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der italienischen Gemeinde Rocca San Giovanni in der Provinz Chieti (Abruzzen) besteht seit 1999 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Chaingy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien