Hauptmenü öffnen

Mardié ist eine französische Gemeinde mit 2.771 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton Saint-Jean-de-Braye (bis 2015: Kanton Chécy). Die Einwohner werden Mardésiens genannt.

Mardié
Wappen von Mardié
Mardié (Frankreich)
Mardié
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Saint-Jean-de-Braye
Gemeindeverband Orléans Métropole
Koordinaten 47° 53′ N, 2° 3′ OKoordinaten: 47° 53′ N, 2° 3′ O
Höhe 97–124 m
Fläche 17,28 km2
Einwohner 2.771 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 160 Einw./km2
Postleitzahl 45430
INSEE-Code
Website http://www.ville-mardie.fr/

Gemeindeverwaltung (Mairie) von Mardié

GeographieBearbeiten

Mardié liegt rund zehn Kilometer ostsüdöstlich von Orléans am Nordufer der Loire und am Canal d’Orléans. Umgeben wird Mardié von den Nachbargemeinden Vennecy im Norden, Donnery im Osten, Saint-Denis-de-l’Hôtel im Südosten, Jargeau im Süden und Südosten, Bou im Süden und Südwesten, Chécy im Westen sowie Boigny-sur-Bionne im Nordwesten.

Durch das Gemeindegebiet verläuft die autobahnähnlich ausgebaute Départementsstraße D2060, die von Châteauneuf-sur-Loire nach Orléans führt und als Zubringer zur Autobahn A10 dient.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 878 1.062 1.276 1.791 2.070 2.370 2.550 2.529

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert, seit 2006 Monument historique
  • Ruine der alten Priorei
  • Schlossruine La Perrière mit Remise
  • Haus Irene, heutige Bibliothek und Museum
  • Schloss Latingy
  • Waschhaus (Lavoir)
  • Eisenbahnbrücke, 1873 eröffnet

PartnergemeindeBearbeiten

Mardié unterhält seit 2000 eine partnerschaftliche Beziehung zur britischen Gemeinde Errol in Schottland.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mardié – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien