Hauptmenü öffnen

Coulmiers ist eine französische Gemeinde mit 544 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton Meung-sur-Loire. Die Einwohner werden Colmériens genannt.

Coulmiers
Wappen von Coulmiers
Coulmiers (Frankreich)
Coulmiers
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Meung-sur-Loire
Gemeindeverband Terres du Val de Loire
Koordinaten 47° 56′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 47° 56′ N, 1° 40′ O
Höhe 108–121 m
Fläche 14,28 km2
Einwohner 544 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 45130
INSEE-Code
Website http://www.mairiecoulmiers.fr/

Rathaus von Coulmiers

GeographieBearbeiten

Coulmiers liegt etwa 22 Kilometer westnordwestlich von Orléans in der Beauce. Umgeben wird Coulmiers von den Nachbargemeinden Épieds-en-Beauce im Norden und Nordwesten, Gémigny im Nordosten, Rozières-en-Beauce im Osten, Huisseau-sur-Mauves im Süden und Südosten, Baccon im Süden und Südwesten sowie Charsonville im Westen.

GeschichteBearbeiten

Am 9. November 1870 gelang es den französischen Truppen während des deutsch-französischen Krieges 1870/1871 in der Schlacht bei Coulmiers ein bayerisches Korps zu besiegen und damit die deutsche Absicherung für den Vormarsch auf Paris empfindlich zu stören.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 326 302 301 521 591 559 522 561
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Aignan, ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 17. Jahrhundert, 1875 restauriert
  • Tumulus und Dolmen von Coulmiers
  • Zwei Schlösser aus dem 18. und 19. Jahrhundert

WeblinksBearbeiten

  Commons: Coulmiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien