Hauptmenü öffnen

Le Cailar ist eine französische Gemeinde mit 2.418 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gard in der Region Okzitanien. Le Cailar gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Aigues-Mortes.

Le Cailar
Lo Cailar
Wappen von Le Cailar
Le Cailar (Frankreich)
Le Cailar
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Aigues-Mortes
Gemeindeverband Petite-Camargue
Koordinaten 43° 41′ N, 4° 14′ OKoordinaten: 43° 41′ N, 4° 14′ O
Höhe 0–41 m
Fläche 30,01 km2
Einwohner 2.418 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 81 Einw./km2
Postleitzahl 30740
INSEE-Code
Website http://www.lecailar.camargue.fr/

Kirche Saint-Étienne

GeografieBearbeiten

Le Cailar liegt nahe den Städten Nîmes und Montpellier in der sogenannten kleinen Camargue. Durch die Gemeinde fließen der Vistre und die Rhôny. Umgeben wird Le Cailar von den Nachbargemeinden Condognan und Vergéze im Norden, Vestric-et-Candiac im Nordosten, Vauvert im Osten, Saint-Laurent-d’Aigouze im Süden und Südwesten, Aimargues im Westen sowie Aigues-Vives im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Das Gebiet der Gemeinde ist seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. besiedelt, als es noch Lagunenhafen zum Mittelmeer war. Erste schriftliche Quellen nennen Castellus im Jahr 675. 1382 wurde die Burganlage geschleift.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.109 1.158 1.222 1.412 1.929 2.311 2.369 2.347

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Étienne, um 1090 gebaut, seit 1951 Monument historique
  • evangelische Kirche
  • Rathaus aus dem 18. Jahrhundert
  • Haus Fernand Granon
  • Anglas-Turm aus dem 14. Jahrhundert
  • Stierkampfarenen von Le Cailar von 1925, seit 1993 Monument historique

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Le Cailar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien