Aubais

französische Gemeinde

Aubais ist eine französische Gemeinde mit 2.762 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Gard in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Aigues-Mortes.

Aubais
Wappen von Aubais
Aubais (Frankreich)
Aubais
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Aigues-Mortes
Gemeindeverband Rhôny Vistre Vidourle
Koordinaten 43° 45′ N, 4° 9′ OKoordinaten: 43° 45′ N, 4° 9′ O
Höhe 12–95 m
Fläche 11,79 km2
Einwohner 2.762 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 234 Einw./km2
Postleitzahl 30250
INSEE-Code
Website http://www.aubais.fr/

GeografieBearbeiten

Aubais liegt am Fluss Vidourle. Umgeben wird Aubais von den Nachbargemeinden Congénies im Norden, Aigues-Vives im Osten und Südosten, Gallargues-le-Montueux im Südosten, Villetelle im Süden, Saint-Sériès im Südwesten sowie Junas im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 869 900 1016 1261 1541 1996 2274 2762

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Wassermühle am Vidourle
  • Kirche Notre-Dame et Saints-Nazaire-et-Celse
  • evangelische Kirche
  • Kapelle Saint-Nazaire
  • Arena (Plan des Theatres), seit 2003 Monument historique
  • Schloss aus dem 17. Jahrhundert, seit 2010 Monument historique
  • Wassermühle am Vidourle, Monument historique seit 2002
  • Alte Weinhöhle (Cave Aubaï Mema) aus dem Jahr 1939, seit 2013 Monument historique
  • Waschhaus
 
Schloss Aubais

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Aubais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien