Hauptmenü öffnen

Saint-Geniès-de-Comolas

französische Gemeinde

Saint-Geniès-de-Comolas ist eine französische Gemeinde mit 1924 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gard der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Roquemaure. Die Einwohner werden Saint-Gènierois genannt.

Saint-Geniès-de-Comolas
Wappen von Saint-Geniès-de-Comolas
Saint-Geniès-de-Comolas (Frankreich)
Saint-Geniès-de-Comolas
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Roquemaure
Gemeindeverband Gard Rhodanien
Koordinaten 44° 4′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 44° 4′ N, 4° 43′ O
Höhe 25–176 m
Fläche 8,26 km2
Einwohner 1.924 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 233 Einw./km2
Postleitzahl 30150
INSEE-Code
Website http://st-genies-de-comolas.fr/

Rathaus und Kirche von Saint-Geniès-de-Comolas

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Saint-Geniès-de-Comolas liegt zwischen Avignon und Bagnols-sur-Cèze im westlichen Rhonetal. Umgeben wird Saint-Geniès-de-Comolas von den Nachbargemeinden Montfaucon im Norden und Nordosten, Roquemaure im Süden und Osten, Saint-Laurent-des-Arbres im Westen sowie Laudun-l’Ardoise im Nordwesten.

Am Westrand der Gemeinde führt die Route nationale 580 entlang.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 896 990 1.040 1.139 1.413 1.582 1.821 1.854
Quelle: Cassini und INSEE

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Geniès
  • Kirche Saint-Geniès
  • Statue Notre-Dame de Comolas

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Maurice Charretier (1926–1987), Politiker (UDF), französischer Handelsminister 1979–1981

WeblinksBearbeiten

  Commons: Saint-Geniès-de-Comolas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien