Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt zwischen dem Pont du Gard und Uzès am Fuße der Collines des garrigues.[1]

GeschichteBearbeiten

Der Ort ist vom Baron de Castille geprägt, der an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert lebte. Er entdeckte die römisch-griechische Architektur in Italien. Zur gleichen Zeit kam der Stil der englischen Gärten auf. Davon ist das Château de Castille geprägt.[2]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Überreste eines römischen Aquädukts
  • Château de Castille
  • Kirche Mariä Himmelfahrt (Église Notre-Dame-de-l’Assomption) aus dem 19. Jahrhundert[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 69 74 76 96 120 193 331

WeblinksBearbeiten

  Commons: Argilliers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Informationen auf der Website des Gemeindeverbands (Memento des Originals vom 20. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cc-pontdugard.fr
  2. Informationen auf der Website des Gemeindeverbands (Memento des Originals vom 25. Mai 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cc-pontdugard.fr