Kabinett Meloni

68. Kabinett der Italienischen Republik
Kabinett Meloni
68. Kabinett der Italienischen Republik
Giorgia Meloni
Präsident des Ministerrats Giorgia Meloni
Wahl 2022
Legislaturperiode 19.
Ernannt durch Präsident der Italienischen Republik Sergio Mattarella
Bildung 22. Oktober 2022
Dauer 99 Tage
Vorgänger Kabinett Draghi
Zusammensetzung
Partei(en) Fratelli d’Italia,
Lega,
Forza Italia
Minister 24 (Fratelli 9, andere Parteien und parteilose je 5)
Repräsentation
Abgeordnetenkammer
237/400
Senat der Republik
115/200

Das Kabinett Meloni bildet seit dem 22. Oktober 2022 die Regierung der Italienischen Republik.[1] Es löste das Kabinett Draghi ab.

RegierungsparteienBearbeiten

Die Regierung setzt sich aus den folgenden Parteien zusammen:

Partei Parteivorsitz Politische Ausrichtung Europäische Partei/Fraktion
Fratelli d’Italia
Brüder Italiens
 
Giorgia Meloni
Postfaschismus, Nationalismus, Nationalkonservatismus, EU-Skepsis EKR/EKR
Lega
Liga
 
Matteo Salvini
Rechtspopulismus, Nationalismus, Anti-Globalisierungs-Politik IDP/ID
Forza Italia (FI)
Vorwärts Italien
 
Silvio Berlusconi
Liberaler Konservatismus, Christdemokratie, Wirtschaftsliberalismus, Populismus EVP/EVP

KabinettsmitgliederBearbeiten

Präsident des MinisterratsBearbeiten

 
Kabinett Meloni mit Staatspräsident Mattarella am 22. Oktober 2022 im Quirinalspalast
Amt oder Ressort Bild Name Partei
Präsident des Ministerrats[2] Giorgia Meloni FdI
Stellvertretende Präsidenten des Ministerrats   Matteo Salvini Lega
  Antonio Tajani FI

Sekretär des MinisterratsBearbeiten

Amt oder Ressort Bild Name Partei
Sekretär des Ministerrats Alfredo Mantovano Parteilos

MinisterBearbeiten

Mit GeschäftsbereichBearbeiten

Amt oder Ressort Bild Name Partei
Auswärtiges und internationale Zusammenarbeit   Antonio Tajani FI
Inneres   Matteo Piantedosi Parteilos
Justiz   Carlo Nordio FdI
Verteidigung   Guido Crosetto FdI
Wirtschaft und Finanzen   Giancarlo Giorgetti Lega
Unternehmen und Made in Italy   Adolfo Urso FdI
Landwirtschaft und Ernährungssouveränität   Francesco Lollobrigida FdI
Umwelt und Energiesicherheit   Gilberto Pichetto Fratin FI
Nachhaltige Infrastruktur und Mobilität   Matteo Salvini Lega
Arbeit und Sozialpolitik   Marina Elvira Calderone Parteilos
Unterricht und Verdienste   Giuseppe Valditara Lega
Universität und Forschung   Anna Maria Bernini FI
Kultur   Gennaro Sangiuliano Parteilos
Gesundheit   Orazio Schillaci Parteilos
Tourismus   Daniela Santanchè FdI

Ohne GeschäftsbereichBearbeiten

Amt oder Ressort Bild Name Partei
Beziehungen zum Parlament   Luca Ciriani FdI
Öffentliche Verwaltung   Paolo Zangrillo FI
Regionale Angelegenheiten und Autonomie   Roberto Calderoli Lega
Zivilschutz und Meer   Sebastiano Musumeci FdI
Familie, Geburten und Chancengleichheit   Eugenia Roccella FdI
Europäische Angelegenheiten, Süditalien, Zusammenhalt und den PNRR   Raffaele Fitto FdI
Behinderte   Alessandra Locatelli Lega
Sport und Jugend   Andrea Abodi Parteilos
Institutionelle Reformen und Regulatorische Vereinfachung   Maria Elisabetta Alberti Casellati FI

WeblinksBearbeiten

Commons: Kabinett Meloni – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oliver Meiler: Giorgia Meloni erhält in Italien Regierungsauftrag. In: sueddeutsche.de. Abgerufen am 21. Oktober 2022.
  2. Meloni will mit männlichem Titel angesprochen werden. In: derstandard.at. Abgerufen am 25. Oktober 2022.