Kabinett Moro I

Regierungen der Republik Italien

Das Kabinett Moro I regierte Italien vom 4. Dezember 1963 bis zum 22. Juli 1964. Davor regierte das Kabinett Leone I, danach das Kabinett Moro II. Die Regierung von Ministerpräsident Aldo Moro wurde von folgenden Parteien im Parlament getragen:

Es handelte sich um die erste Mitte-links-Regierung seit dem von den Vereinigten Staaten erzwungenen Ausschluss der Kommunistischen Partei Italiens im Jahr 1947. Moros Regierungen standen bei den Verbündeten Italiens fast immer im Verdacht, zu sehr nach links ausgerichtet zu sein und eine Zusammenarbeit im später so genannten Historischen Kompromiss mit den Kommunisten eingehen zu wollen.

Das Kabinett Moro I endete wegen eines Koalitionsstreites um Privatschulen, die Steuerpolitik und Raumordnungsfragen.

MinisterBearbeiten

 
Aldo Moro
Ministerien Name Partei
Ministerpräsident Aldo Moro DC
Stellvertretender Ministerpräsident Pietro Nenni PSI
Äußeres Giuseppe Saragat PSDI
Inneres Paolo Emilio Taviani DC
Justiz Oronzo Reale PRI
Verteidigung Giulio Andreotti DC
Haushalt Antonio Giolitti PSI
Finanzen Roberto Tremelloni PSDI
Schatz Emilio Colombo DC
Staatsbeteiligungen Giorgio Bo DC
Landwirtschaft Mario Ferrari Aggradi DC
Öffentliche Arbeiten Giovanni Pieraccini PSI
Verkehr und Zivilluftfahrt Angelo Raffaele Jervolino DC
Handelsmarine Giovanni Spagnolli DC
Industrie Giuseppe Medici DC
Außenhandel Bernardo Mattarella DC
Bildung Luigi Gui DC
Post Carlo Russo DC
Gesundheit Giacomo Mancini PSI
Arbeit und Soziales Giacinto Bosco DC
Tourismus Achille Corona PSI
Minister ohne Geschäftsbereich Name Partei
Süditalien, wirtschaftsschwache Gebiete Attilio Piccioni DC
Süditalien, wirtschaftsschwache Gebiete Giulio Pastore DC
Beziehungen zum Parlament Umberto Delle Fave DC
Wissenschaft und Forschung Carlo Arnaudi PSI
Verwaltungsreformen Luigi Preti PSDI

WeblinksBearbeiten