Das Kabinett Fanfani VI regierte Italien vom 17. April 1987 bis zum 28. Juli 1987. Nach dem Rücktritt der zweiten Regierung von Ministerpräsident Bettino Craxi wurde Amintore Fanfani mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt. Die Minister waren Mitglieder der Democrazia Cristiana oder parteilos. Nach der Vereidigung erhielt das Kabinett Fanfani VI jedoch nicht das Vertrauen des Parlaments. Es wurden dann am 14. Juni 1987 vorgezogene Parlamentswahlen abgehalten. Bis zur Vereidigung des folgenden Kabinetts Goria am 28. Juli 1987 blieb das Kabinett Fanfani VI geschäftsführend im Amt. Es war Fanfanis letzte Regierung.

KabinettslisteBearbeiten

 
Amintore Fanfani
Ministerien Name Partei
Ministerpräsident Amintore Fanfani DC
Äußeres Giulio Andreotti DC
Inneres Oscar Luigi Scalfaro DC
Justiz Virginio Rognoni DC
Verteidigung Remo Gaspari DC
Haushalt Giovanni Goria (ad interim) DC
Finanzen Giuseppe Guarino DC
Schatz Giovanni Goria DC
Staatsbeteiligungen Clelio Darida DC
Landwirtschaft Filippo Maria Pandolfi DC
Öffentliche Arbeiten Giuseppe Zamberletti DC
Verkehr Giovanni Travaglini parteilos
Handelsmarine Costante Degan DC
Industrie Franco Piga DC
Außenhandel Mario Sarcinelli parteilos
Post Antonio Gava DC
Gesundheit Carlo Donat-Cattin DC
Arbeit und Soziales Ermanno Gorrieri parteilos
Kulturgüter Antonio Gullotti DC
Bildung Franca Falcucci DC
Tourismus und Veranstaltungen Mario Di Lazzaro parteilos
Umwelt Mario Pavan DC
Minister ohne Geschäftsbereich Name Partei
Regionen Livio Paladin parteilos
Forschung Luigi Granelli DC
Zivilschutz Remo Gaspari DC
Süditalien Salverino De Vito DC
Beziehungen zum Parlament Gaetano Gifuni parteilos

WeblinksBearbeiten