Kabinett De Gasperi I

65. und letzte Regierung des Königreichs Italien

Das Kabinett De Gasperi I regierte Italien vom 10. Dezember 1945 bis zum 13. Juli 1946. Davor regierte das Kabinett Parri, danach das Kabinett De Gasperi II. Die Regierung von Ministerpräsident Alcide De Gasperi wurde von folgenden Parteien im Übergangsparlament Consulta Nazionale getragen:

RegierungsbildungBearbeiten

Das Kabinett De Gasperi I war die 65. und letzte Regierung des Königreichs Italien. Zwar wurde die Volksabstimmung über die Staatsform bereits am 2. und 3. Juni 1946 abgehalten, die Regierung blieb jedoch noch bis zur Auszählung der Wählerstimmen, der Veröffentlichung des amtlichen Endergebnisses, der Konstituierung der ebenfalls am 2. und 3. Juni 1946 gewählten Verfassunggebenden Versammlung und der Wahl des vorläufigen Staatsoberhaupts Enrico De Nicola im Amt. Zwischen dem Aufbruch von Umberto II. ins Exil und dem Amtsantritt von De Nicola übernahm Ministerpräsident De Gasperi vom 13. Juni bis zum 1. Juli 1946 auch die Funktionen eines vorläufigen Staatsoberhaupts. De Nicola vereidigte das neue Kabinett De Gasperi II erst am 14. Juli 1946. Letzteres gilt als erstes Kabinett der Republik Italien, obwohl diese entstand, als das Kabinett De Gasperi I noch im Amt war.

Die Regierungen De Gasperis, der als Ministerpräsident bis 1953 im Amt blieb, kümmerten sich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor allem um den Wiederaufbau des Landes, das bis zum Pariser Friedensvertrag vom 10. Februar 1947 unter alliierter Besatzung blieb.

MinisterBearbeiten

 
Alcide De Gasperi
Ministerien Name Partei
Ministerpräsident Alcide De Gasperi DC
Stellvertretender Ministerpräsident,
Verfassunggebende Versammlung
Pietro Nenni PSIUP
Beziehungen zum Übergangsparlament Emilio Lussu (bis 19. Februar 1946)
Alberto Cianca (ab 20. Februar 1946)
PSdA
PdA
Äußeres Alcide De Gasperi DC
Inneres Giuseppe Romita PSIUP
Justiz Palmiro Togliatti PCI
Krieg Manlio Brosio PLI
Marine Raffaele de Courten (Admiral, parteilos)
Luftfahrt Mario Cevolotto DL
Finanzen Mauro Scoccimarro PCI
Schatz Epicarmo Corbino PLI
Landwirtschaft Fausto Gullo PCI
Öffentliche Arbeiten Leone Cattani PLI
Verkehr Riccardo Lombardi PdA
Industrie Giovanni Gronchi DC
Außenhandel (ab 1946) Ugo La Malfa (bis 19. Februar 1946)
Mario Bracci (ab 20. Februar 1946)
PdA
PdA
Post Mario Scelba DC
Arbeit und Soziales Gaetano Barbareschi PSIUP
Bildung Enrico Molè DL
Wiederaufbau (bis 1945) Ugo La Malfa PdA
Nachkriegshilfe Luigi Gasparotto DL
Italienisches Afrika Alcide De Gasperi DC

WeblinksBearbeiten

Commons: Kabinett De Gasperi I – Sammlung von Bildern