Regierung Petr Fiala

Die Regierung Petr Fiala amtiert seit dem 17. Dezember 2021 in der Tschechischen Republik. Sie löste das zweite Kabinett von Andrej Babiš ab. Die Regierung verfügt über eine Mehrheit von 108 Mandaten im Abgeordnetenhaus des tschechischen Parlaments und setzt sich aus den insgesamt fünf bisherigen Oppositionsparteien zusammen, die bei den Wahlen im Oktober 2021 in den zwei Wahlkoalitionen Spolu (ODS, KDU–ČSL, TOP 09) und PaS (Piráti, STAN) antraten.

Regierung Petr Fiala
16. Regierung der Tschechischen Republik
Ministerpräsident Petr Fiala
Wahl 2021
Legislaturperiode 9.
Ernannt durch Präsident Miloš Zeman
Bildung 17. Dezember 2021
Dauer 190 Tage
Vorgänger Regierung Andrej Babiš II
Zusammensetzung
Partei(en) ODS, STAN, KDU-ČSL, Piráti, TOP 09
Minister 17
Repräsentation
Abgeordnetenhaus des tschechischen Parlaments
108/200

Am 9. November 2021 erteilte Staatspräsident Miloš Zeman dem Vorsitzenden der ODS, Petr Fiala, einen Regierungsauftrag und ernannte ihn am 28. November 2021 zum Ministerpräsidenten.[1] Am 10. Dezember 2021 teilte Präsident Zeman mit, dass er trotz Vorbehalten gegen einige der Ministeranwärter nur Jan Lipavský (Piráti) nicht zum Außenminister ernennen würde. Zeman warf ihm mangelnde Qualifikation sowie dessen Ansichten unter anderem zu Israel, zur Visegrád-Gruppe und zu den Sudetendeutschen vor. Der designierte Premierminister Fiala hatte bereits zuvor für den Fall, dass Zeman sein Kabinett nicht insgesamt ernennt, eine Kompetenzklage beim Verfassungsgericht angekündigt.[2][3] Am 13. Dezember entschied sich Zeman, auch den Außenminister zu ernennen.[4]

Am 17. Dezember 2021 nahm die Regierung ihre Arbeit auf und wurde vereidigt.[5]

RegierungsmitgliederBearbeiten

Amt Name Bild Partei
Ministerpräsident Petr Fiala[6] ODS
Erster Stellvertretender Ministerpräsident

Innenminister

Vít Rakušan STAN
Stellvertretender Ministerpräsident

Minister für Arbeit und Soziales

Marian Jurečka KDU-ČSL
Stellvertretender Ministerpräsident für Digitalisierung

Minister für regionale Entwicklung

Ivan Bartoš Piráti
Stellvertretender Ministerpräsident

Gesundheitsminister

Vlastimil Válek TOP 09
Finanzminister Zbyněk Stanjura ODS
Außenminister Jan Lipavský Piráti
Verteidigungsministerin Jana Černochová ODS
Justizminister Pavel Blažek ODS
Kulturminister Martin Baxa ODS
Minister für Industrie und Handel Jozef Síkela STAN
Minister für Bildung, Jugend und Sport Petr Gazdík bis 30. Juni 2022[7] STAN
Landwirtschaftsminister Zdeněk Nekula KDU-ČSL
Verkehrsminister Martin Kupka ODS
Umweltministerin Anna Hubáčková KDU-ČSL
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Innovation Helena Langšádlová TOP 09
Minister ohne Geschäftsbereich

Vorsitzender des Legislativrates der Regierung

Michal Šalomoun Piráti
Minister für europäische Angelegenheiten Mikuláš Bek STAN

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Corona-Ausnahmezustand und Vereidigung im Glaskasten: Tschechiens Präsident ernennt einen neuen Regierungschef. Abgerufen am 28. November 2021.
  2. https://deutsch.radio.cz/zeman-ernennt-jan-lipavsky-nicht-zu-tschechiens-aussenminister-8736392
  3. https://www.diepresse.com/6072540/tschechien-prasident-lehnt-piraten-als-aussenminister-ab
  4. Fiala: Zeman wird am Freitag Regierung einschließlich von Lipavský ernennen. 13. Dezember 2021, abgerufen am 17. Dezember 2021.
  5. tagesschau.de: Machtwechsel in Tschechien: Fialas Regierung übernimmt Amtsgeschäfte. Abgerufen am 17. Dezember 2021.
  6. tagesschau.de: Ministerpräsident Fiala: Der neue Mann an Tschechiens Spitze. Abgerufen am 28. November 2021.
  7. Lucie Stuchlíková, Martina Machová: „Udělal jsem chybu, ale nic neukradl.“ Gazdík skončil kvůli korupční aféře. Seznam Zprávy, 19. Juni 2022, abgerufen am 25. Juni 2022 (tschechisch).