Irigny

französische Gemeinde

Irigny ist eine französische Gemeinde mit 8695 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) in der Métropole de Lyon in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Lyon und war bis 2015 der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Irigny. Ihre Bewohner werden Irignois genannt.

Irigny
Wappen von Irigny
Irigny (Frankreich)
Irigny
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Métropole de Lyon
Arrondissement Lyon
Koordinaten 45° 40′ N, 4° 49′ OKoordinaten: 45° 40′ N, 4° 49′ O
Höhe 155–271 m
Fläche 8,84 km²
Einwohner 8.695 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 984 Einw./km²
Postleitzahl 69540
INSEE-Code
Website http://www.irigny.fr/

Rathaus von Irigny

GeographieBearbeiten

Irigny ist eine banlieue im Süden von Lyon. Nachbargemeinden sind:

An der östlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Rhône.

Irigny hatte einen Bahnhof an der Bahnstrecke Moret-Veneux-les-Sablons–Lyon-Perrache. Im Jahr 2019 wurde der neue Haltepunkt Irigny-Yvours in Betrieb genommen. Dieser wird von Zügen des TER Auvergne-Rhône-Alpes der Verbindung Givors-VilleLyon-Perrache bedient.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 3337 3679 5226 6828 7955 8330 8258 8641

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Château d’Irigny
  • Château d’Irigny, Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, zwischen 1196 und 1226 vom Erzbischof Lyons Renaud de Forez errichtet, heutige Bibliothek
  • Château de la Combe mit Waschhaus, im 18. Jahrhundert errichtet
 
Château de la Combe
  • Château de la Damette
  • Villa Bagatelle
  • Kirche
  • Fort de Champvillard, Befestigungsanlage zum Schutze Lyons in den Jahren 1879 bis 1881 errichtet
  • Fort de Montcorin, in den Jahren 1877 bis 1879 errichtet

PartnergemeindeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Irigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien