Cupa României 1999/2000

Cupa României 1999/2000
Pokalsieger Dinamo Bukarest
UEFA-Pokal Universitatea Craiova
Beginn 21. September 1999
Finale 13. Mai 2000
Finalstadion Nationalstadion, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 33
Tore 95  (ø 2,88 pro Spiel)
Cupa României 1998/99

Der Cupa României in der Saison 1999/2000 war das 62. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum achten Mal Dinamo Bukarest, das sich im Finale am 13. Mai 2000 gegen Universitatea Craiova durchsetzen konnte. Da Dinamo auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, qualifizierte sich Uni Craiova für den UEFA-Pokal. Titelverteidiger Steaua Bukarest war bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Im Achtel- und Viertelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, das Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
21. September 1999 Hondor Agigea 1:1 n. V.
(3:4 i. E.)
Rapid Bukarest
  West Petrom Arad 0:1 Steaua Bukarest
  AS Curtea de Argeș 0:3 FC Național Bukarest
  Inter Petrila 1:3 Astra Ploiești
22. September 1999 Vrancart Adjud 0:1 CSM Reșița
  Telecom Arad 1:3 Universitatea Craiova
  Petrolul Berca 3:2 n. V. FC Farul Constanța
  FC Brașov 4:1 FC Onești
  Tractorul Brașov 1:4 Dinamo Bukarest
  Cimentul Fieni 1:2 n. V. Oțelul Galați
  Metalul Filipeștii de Pădure 0:1 Petrolul Ploiești
  Ceahlăul Piatra Neamț 4:1 FC Extensiv Craiova
  Foresta Suceava 1:2 n. V. FC Argeș Pitești
  Progresul Șomcuta Mare 0:1 n. V. FCM Bacău
  Oțelul Ștei 0:3 AS Rocar Bukarest
  Pandurii Târgu Jiu 1:2 n. V. Gloria Bistrița

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
12. Oktober 1999 Rapid Bukarest 1:0 Gloria Bistrița Brașov
  FCM Bacău 1:0 Ceahlăul Piatra Neamț Iași
  Universitatea Craiova 1:0 Steaua Bukarest Pitești
  FC Național Bukarest 4:2 FC Brașov Plopeni
13. Oktober 1999 Petrolul Berca 0:2 Petrolul Ploiești Berca
  Dinamo Bukarest 3:1 AS Rocar Bukarest Bukarest
  Oțelul Galați 2:1 n. V. Astra Ploiești Buzău
  CSM Reșița 3:1 FC Argeș Pitești Caracal

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
10. November 1999 Dinamo Bukarest 3:1 FC Național Bukarest Bukarest
  Rapid Bukarest 2:1 n. V. FCM Bacău Buzău
  Universitatea Craiova 1:0 Petrolul Ploiești Râmnicu Vâlcea
  Oțelul Galați 2:1 CSM Reșița Sibiu

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 15. März 2000, die Rückspiele am 12. April 2000 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Oțelul Galați 1:5 Dinamo Bukarest 0:2 1:3
Universitatea Craiova 3:2 Rapid Bukarest 2:0 1:2

FinaleBearbeiten

Paarung Dinamo BukarestUniversitatea Craiova
Ergebnis 2:0 (1:0)
Datum 13. Mai 2000
Stadion Nationalstadion, Bukarest
Zuschauer 55.000
Schiedsrichter Sorin Corpodean (Ocna Mureș)
Tore 1:0 Marius Niculae (30.)
2:0 Cătălin Hâldan (89.)
Dinamo Bukarest Ștefan Preda, Giani Kiriță, Valentin Năstase, Gheorghe Mihali, Daniel Florea, Florentin Petre (90. Cornel Buta), Cătălin Hâldan, Ioan Lupescu, Daniel Iftodi, Adrian Mihalcea (69. Ion Mara), Marius Niculae (89. Claudiu Drăgan)
Trainer: Cornel Dinu
Universitatea Craiova Florin Prunea, Flavius Stoican, Cosmin Bărcăuan, Florin Bătrânu, Corneliu Papură (68. Robert Vancea), Ionuț Dragomir (57. Ștefan Grigorie), Marius Sava, Silvian Cristescu, Cornel Frăsineanu, Alin Vigariu (82. Eugen Neagoe), Claudiu Niculescu
Trainer: Emil Săndoi

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten