Cupa României 2002/03

Cupa României 2002/03
Pokalsieger Dinamo Bukarest
UEFA-Pokal Dinamo Bukarest
Beginn 6. November 2002
Finale 31. Mai 2003
Finalstadion Nationalstadion, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 37
Tore 101  (ø 2,73 pro Spiel)
Cupa României 2001/02

Der Cupa României in der Saison 2002/03 war das 65. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum zehnten Mal Dinamo Bukarest, das sich im Finale am 31. Mai 2003 gegen den FC Național Bukarest durchsetzen konnte. Dadurch qualifizierte sich Dinamo für den UEFA-Pokal. Titelverteidiger Rapid Bukarest war im Achtelfinale ausgeschieden.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Im Achtelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, das Viertel- und Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten, wobei die Golden-Goal-Regel Anwendung fand. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
6. November 2002 FC Baia Mare 0:1 n. GG FC Brașov
  Inter Gaz Bukarest 0:1 n. GG UTA Arad
  Rapid Electromagnetica Bukarest 1:5 Rapid Bukarest
  Industria Sârmei Câmpia Turzii 3:0 Oțelul Galați
  Progresul Caracal 0:3 FC Național Bukarest
  CFR Cluj 1:0 Sportul Studențesc
  Unirea 2000 Focșani 1:0 Politehnica AEK Timișoara
  Politehnica Iași 2:1 n. GG Ceahlăul Piatra Neamț
  Minerul Venus Motru 2:2 n. V.
(5:6 i. E.)
FCM Bacău
  Midia Năvodari 3:2 Universitatea Craiova
  FC Oradea 1:1 n. V.
(7:6 i. E.)
Gloria Bistrița
  Petrolul Ploiești 0:1 n. GG Steaua Bukarest
  CF Predeal 1:6 FC Farul Constanța
  CSM Reșița 1:3 FC Argeș Pitești
  Laminorul Roman 0:3 Astra Ploiești
  UM Timișoara 0:1 Dinamo Bukarest

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
27. November 2002 Dinamo Bukarest 3:0 Steaua Bukarest Bukarest
  Astra Ploiești 1:0 Unirea 2000 Focșani Buzău
  FC Argeș Pitești 1:1 n. V.
(3:1 i. E.)
Rapid Bukarest Ploiești
  FC Farul Constanța 2:1 FC Oradea Ploiești
  FCM Bacău 3:1 Industria Sârmei Câmpia Turzii Sfântu Gheorghe
  CFR Cluj 2:1 n. GG FC Brașov Târgu Mureș
  Politehnica Iași 1:0 n. GG UTA Arad Târnăveni
  FC Național Bukarest 3:0 Midia Năvodari Urziceni

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 12. März 2003, die Rückspiele am 2. April 2003 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Național Bukarest 5:0 CFR Cluj 4:0 1:0
Politehnica Iași 1:3 Astra Ploiești 1:2 0:1
FC Farul Constanța 2:3 Dinamo Bukarest 0:1 2:2
FC Argeș Pitești 5:1 FCM Bacău 5:1 0:0

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 23. April 2003, die Rückspiele am 14. Mai 2003 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Național Bukarest 5:2 FC Argeș Pitești 4:0 1:2
Astra Ploiești 3:4 Dinamo Bukarest 2:1 1:3 n. GG

FinaleBearbeiten

Paarung Dinamo BukarestFC Național Bukarest
Ergebnis 1:0 (1:0)
Datum 31. Mai 2003
Stadion Nationalstadion, Bukarest
Zuschauer 25.000
Schiedsrichter Alain Sars (Nancy, Frankreich)
Tore 1:0 Iulian Tameș (30.)
Dinamo Bukarest Daniel Tudor, Giani Kiriță, Bogdan Onuț, Gabriel Tamaș (71. Ovidiu Burcă), Florentin Petre (90. Vlad Munteanu), Ștefan Grigorie (74. Viorel Domocoș), Dan Alexa, Iulian Tameș, Cornel Frăsinescu, Ionel Dănciulescu, Cosmin Bărcăuan
Trainer: Ioan Andone
FC Național Bukarest Bogdan Vintilă, Cornel Buta, Tiberiu Curt, Flavius Moldovan, Petre Marin, Stelian Carabaș (46. Sergiu Radu), Dan Petrescu, Adrian Olah, Gigel Coman, Gabriel Caramarin (89. Victoraș Iacob), Slaviša Mitrović
Trainer: Walter Zenga

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten