Hauptmenü öffnen

Die Cupa României 2015/16 war die 78. Ausspielung des rumänischen Pokalwettbewerbs. Im Finale setzte sich CFR Cluj im Elfmeterschießen gegen Dinamo Bukarest durch und gewann damit zum vierten Mal den Pokal.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Liga 1 nahmen erst ab der sechsten Runde am Pokalwettbewerb teil. Abgesehen vom Halbfinale fand jeweils nur ein Spiel statt.

6. RundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis


15. Dezember 2015 ACS Poli Timișoara 1:1
(6:7 i. E.)
 ASA Târgu Mureș
  Dinamo Bukarest 2:1  Astra Giurgiu
16. Dezember 2015 CSMS Iași 1:2  CFR Cluj
17. Dezember 2015 FC Viitorul Constanța 0:1  Steaua Bukarest

HalbfinaleBearbeiten

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
3. März/20. April 2016 Dinamo Bukarest 2:2(a)  Steaua Bukarest 0:0 2:2
2. März/21. April 2016 ASA Târgu Mureș 0:2  CFR Cluj 0:0 0:2

FinaleBearbeiten

Dinamo Bukarest CFR Cluj
 
17. Mai 2016 in Arena Națională, Bukarest
Ergebnis: 2:2 n. V., 4:5 i. E.
Schiedsrichter: Ovidiu Hațegan
 


Vytautas Černiauskas - Steliano Filip, Ante Puljić, Miha Mevlja, Sergiu Hanca (73. Andrei Marc) - Paul Anton, Romario Kortzorg (75. Valentin Lazăr), Eric Bicfalvi, Antun Palić (83. Ionuț Nedelcearu), Dorin Rotariu - Harlem Gnohéré
Trainer: Mircea Rednic
Alexandru Marc - Camora, Ionuț Larie, Andrei Mureșan, Tiago Lopes - Tomislav Gomelt (46. Cristian López), Davide Petrucci, Antonio Jakoliš, Juan Carlos - Bryan Nouvier (80. Vítor Bruno), Cristian Bud (59. Steve Beleck)
Trainer: Toni

  1:0 Harlem Gnohéré (23.)
  2:0 Eric Bicfalvi (36.)

  2:1 Juan Carlos (47.)
  2:2 Cristian López (89.)
Elfmeterschießen
  1:0 Bicfalvi

  2:1 Gnohéré

  3:2 Anton

  4:3 Lazăr

 0 Rotariu

  1:1 López

  2:2 Lopes

  3:3 Beleck

  4:4 Petrucci

  4:5 Juan Carlos
  Sergiu Hanca (33.), Romario Kortzorg (67.), Ionuț Nedelcearu (90+5.)   Andrei Mureșan (23.), Tiago Lopes (70.), Bryan Nouvier (79.), Davide Petrucci (86.), Antonio Jakoliš (119.)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten