Cupa României 1995/96

Cupa României 1995/96
Pokalsieger Steaua Bukarest
Europapokal der
Pokalsieger
Gloria Bistrița
Beginn 16. Dezember 1995
Finale 28. April 1996
Finalstadion Nationalstadion, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 31
Tore 86  (ø 2,77 pro Spiel)
Cupa României 1994/95

Der Cupa României in der Saison 1995/96 war das 58. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum 19. Mal Steaua Bukarest, das sich im Finale am 28. April 1996 gegen Gloria Bistrița durchsetzen konnte. Da Steaua auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, qualifizierte sich Gloria für den Europapokal der Pokalsieger. Titelverteidiger Petrolul Ploiești war im Viertelfinale ausgeschieden.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Ab dem Achtelfinale fanden alle Spiele – abgesehen vom Finale, das traditionell in Bukarest ausgetragen wurde – auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
16. Dezember 1995 Petrolistul Boldești 0:3 Steaua Bukarest
  FC Brașov 0:1 FC Farul Constanța
  Tractorul Brașov 1:2 FC Inter Sibiu
  Danubiana Bukarest 5:1 FC Politehnica Timișoara
  Dunărea Călărași 1:3 FC Național Bukarest
  Gloria IRIS Cornești 0:1 Gloria Bistrița
  Petrolul Drăgășani 1:3 Oțelul Galați
  Foresta Fălticeni 1:1 n. V.
(5:3 i. E.)
Rapid Bukarest
  Gaz Metan Mediaș 4:3 n. V. Ceahlăul Piatra Neamț
  Petrolul Ploiești 4:1 Universitatea Cluj
  CSM Reșița 0:1 Dinamo Bukarest
  Petrolul Stoina 1:1 n. V.
(6:5 i. E.)
AS Bacău
  CFR Timișoara 2:3 Sportul Studențesc
  AS Armata Târgu Mureș 2:0 Politehnica Iași
  Sportul Municipal Vaslui 1:3 FC Argeș Pitești
  Armatura Zalău 0:0 n. V.
(5:3 i. E.)
Universitatea Craiova

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
20. Dezember 1995 Petrolul Ploiești 2:1 Foresta Fălticeni Brăila
  Dinamo Bukarest 1:0 Gaz Metan Mediaș Brașov
  FC Național Bukarest 2:0 AS Armata Târgu Mureș Brașov
  FC Farul Constanța 1:0 Oțelul Galați Bukarest
  Gloria Bistrița 3:1 Armatura Zalău Dej
  Steaua Bukarest 3:0 Petrolul Stoina Pitești
  FC Argeș Pitești 1:0 Danubiana Bukarest Târgoviște
  FC Inter Sibiu 2:0 Sportul Studențesc Târgu Mureș

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
13. März 1996 Gloria Bistrița 2:1 FC Farul Constanța Brașov
  Steaua Bukarest 1:0 Dinamo Bukarest Bukarest
  FC Național Bukarest 1:1 n. V.
(3:1 i. E.)
Petrolul Ploiești Pitești
  FC Inter Sibiu 1:1 n. V.
(4:3 i. E.)
FC Argeș Pitești Râmnicu Vâlcea

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
3. April 1996 Gloria Bistrița 2:0 FC Național Bukarest Brașov
  Steaua Bukarest 4:1 FC Inter Sibiu Pitești

FinaleBearbeiten

Paarung Steaua BukarestGloria Bistrița
Ergebnis 3:1 (0:1)
Datum 28. April 1996
Stadion Nationalstadion, Bukarest
Zuschauer 25.000
Schiedsrichter Adrian Porumboiu (Vaslui)
Tore 0:1 Ioan Miszti (44.)
1:1 Sabin Ilie (59.)
2:1 Bogdan Bucur (77.)
3:1 Constantin Gâlca (89.)
Steaua Bukarest Bogdan Stelea, Tiberiu Csik (52. Sabin Ilie), Daniel Prodan, Anton Doboș, Ionel Pârvu, Iulian Filipescu, Constantin Gâlcă, Narcis Răducan (70. Bogdan Bucur), Laurențiu Roșu (56. Roland Nagy), Marius Lăcătuș, Ion Vlădoiu
Trainer: Dumitru Dumitriu
Gloria Bistrița Costel Câmpeanu, Ioan Miszti, Gabriel Cristea, Simion Mironaș, Valer Săsărman (79. Dumitru Halostă), Emil Dancuș, Eugen Voica (59. Marian Năstase), Dorel Purdea, Daniel Iftodi (81. Marius Răduță), Ilie Lazăr, Dănuț Matei
Trainer: Remus Vlad, Ion Balaur

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten