Cupa României 1977/78

Cupa României 1977/78
Pokalsieger Universitatea Craiova
Europapokal der
Pokalsieger
Universitatea Craiova
Beginn 19. Februar 1978
Finale 22. Juni 1978
Finalstadion Stadionul Republicii, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 31
Tore 97  (ø 3,13 pro Spiel)
Cupa României 1976/77

Der Cupa României in der Saison 1977/78 war das 40. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde Titelverteidiger Universitatea Craiova, das sich im Finale am 22. Juni 1978 gegen Olimpia Satu Mare durchsetzen konnte. Dadurch qualifizierte sich Universitatea Craiova für den Europapokal der Pokalsieger.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Ab dem Achtelfinale wurden alle Spiele – abgesehen vom Finale, das traditionell in Bukarest stattfand – auf neutralem Platz ausgetragen. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, kam im Sechzehntelfinale die auswärts spielende Mannschaft eine Runde weiter, ab dem Achtelfinale wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
19. Februar 1978 Unirea Alexandria 0:1 Petrolul Ploiești
  FC Brăila 1:0 CS Târgoviște
  Steaua Bukarest 2:0 Sportul Studențesc
  Progresul Vulcan Bukarest 2:4 n. V. SC Bacău
  Industria Sârmei Câmpia Turzii 2:1 AS Armata Târgu Mureș
  Recolta Diosig 0:6 FC Constanța
  Unirea Focșani 0:1 FC Argeș Pitești
  FCM Galați 3:2 Jiul Petroșani
  FC Viitorul Gheorgheni 0:3 Politehnica Timișoara
  Constructorul Iași 2:5 Corvinul Hunedoara
  Avântul Mâneciu 2:5 Universitatea Craiova
  Gaz Metan Mediaș 1:1 n. V. Politehnica Iași
  Gloria Reșița 0:1 Olimpia Satu Mare
  Chimia Râmnicu Vâlcea 0:2 FC Bihor Oradea
  UTA Arad 4:0 FCM Reșița
  Victoria Zalău 0:7 Dinamo Bukarest

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
19. April 1978 Dinamo Bukarest 1:0 FC Constanța Brăila
  UTA Arad 3:1 Petrolul Ploiești Bukarest
  FC Argeș Pitești 1:0 SC Bacău Buzău
  Olimpia Satu Mare 2:2 n. V.
(5:3 i. E.)
Corvinul Hunedoara Cluj-Napoca
  Politehnica Iași 2:2 n. V.
(6:5 i. E.)
Steaua Bukarest Galați
  FCM Galați 3:0 FC Bihor Oradea Pitești
  FC Brăila 3:1 Politehnica Timișoara Ploiești
  Universitatea Craiova 2:1 Industria Sârmei Câmpia Turzii Sibiu

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
24. Mai 1978 Olimpia Satu Mare 1:0 UTA Arad Cluj-Napoca
  FC Argeș Pitești 2:1 FCM Galați Focșani
  Politehnica Iași 2:1 FC Brăila Onești
  Universitatea Craiova 3:2 n. V. Dinamo Bukarest Sibiu

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
18. Juni 1978 Universitatea Craiova 2:0 Politehnica Iași Bukarest
  Olimpia Satu Mare 1:0 n. V. FC Argeș Pitești Sibiu

FinaleBearbeiten

Paarung Universitatea CraiovaOlimpia Satu Mare
Ergebnis 3:1 (2:0)
Datum 22. Juni 1978
Stadion Stadionul Republicii, Bukarest
Zuschauer 10.000
Schiedsrichter Romeo Stâncan (Bukarest)
Tore 1:0 Sorin Cârțu (43.)
2:0 Rodion Cămătaru (45.)
3:0 Dumitru Marcu (74.)
3:1 Iosif Helvei (76.)
Universitatea Craiova Gabriel Boldici (86. Silviu Lung), Nicolae Ungureanu, Nicolae Tilihoi, Costică Ștefănescu, Petre Purima, Costică Donose, Ilie Balaci (65. Aurel Țicleanu), Aurel Beldeanu, Sorin Cârțu, Rodion Cămătaru, Dumitru Marcu
Trainer: Ilie Oană
Olimpia Satu Mare Ștefan Fehér, Mihai Popa, Viorel Firu Smarandache, Nicolae Marcu, Sandor Pinter, Gheorghe Sabou (73. Vasile Bocșa), Ludovic Keiser, Iosif Bathori, Viorel Mureșan, Viorel Hațeganu, Gavril Both (65. Iosif Helvei)
Trainer: Gheorghe Staicu

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten