Cupa României 1998/99

Cupa României 1998/99
Pokalsieger Steaua Bukarest
UEFA-Pokal Steaua Bukarest
Beginn 21. Oktober 1998
Finale 16. Juni 1999
Finalstadion Nationalstadion, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 37
Tore 111  (ø 3 pro Spiel)
Cupa României 1997/98

Der Cupa României in der Saison 1998/99 war das 61. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum 21. Mal Steaua Bukarest, das sich im Finale am 16. Juni 1999 gegen den Titelverteidiger Rapid Bukarest durchsetzen konnte. Dadurch qualifizierte sich Steaua für den UEFA-Pokal, nachdem der Europapokal der Pokalsieger in der Saison 1998/99 letztmals ausgespielt worden war.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften (4. Runde) ein. Im Achtelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, Viertel- und Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

4. RundeBearbeiten

Datum Ergebnis
21. Oktober 1998 Crișul Aleșd 0:5 Oțelul Galați
  Unirea Botoșani 1:2 Gloria Bistrița
  AS Rocar Bukarest 2:2 n. V.
(2:3 i. E.)
CSM Reșița
  Sportul Studențesc 2:0 Olimpia Satu Mare
  Universitatea Cluj 3:2 Foresta Suceava
  FC Farul Constanța 1:4 Petrolul Ploiești
  Unirea Dej 2:3 Universitatea Craiova
  FC Drobeta Turnu Severin 1:2 FCM Bacău
  Nitramonia Făgăraș 0:3 FC Onești
  Cimentul Fieni 1:0 FC Argeș Pitești
  Diplomatic Focșani 1:4 Rapid Bukarest
  Flacăra Horezu 0:1 Ceahlăul Piatra Neamț
  Midia Năvodari 0:3 Steaua Bukarest
  UM Timișoara 2:0 Astra Ploiești
  AS Armata Târgu Mureș 10:11 Dinamo Bukarest
  Minaur Zlatna 0:3 FC Național Bukarest
1 Das Spiel wurde in der 73. Minute beim Stand von 0:1 abgebrochen und für Dinamo gewertet.

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
18. November 1998 Gloria Bistrița 2:0 CSM Reșița Alba Iulia
  Steaua Bukarest 3:0 Universitatea Cluj Brașov
  Oțelul Galați 1:0 Sportul Studențesc Buzău
  Rapid Bukarest 3:0 Cimentul Fieni Câmpina
  Dinamo Bukarest 3:0 Ceahlăul Piatra Neamț Focșani
  Petrolul Ploiești 3:2 Universitatea Craiova Pitești
  FCM Bacău 4:3 FC Onești Roman
  UM Timișoara 2:0 FC Național Bukarest Sibiu

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 2. Dezember 1998, die Rückspiele am 9. Dezember 1998 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FCM Bacău 2:1 Oțelul Galați 2:0 0:1
Gloria Bistrița 2:3 Rapid Bukarest 1:1 1:2
Steaua Bukarest 6:2 Petrolul Ploiești 5:1 1:1
UM Timișoara 0:3 Dinamo Bukarest 0:1 0:2

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 14. April 1999, die Rückspiele am 5. Mai 1999 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Rapid Bukarest (a)2:2(a) FCM Bacău 1:0 1:2
Dinamo Bukarest 2:5 Steaua Bukarest 1:2 1:3

FinaleBearbeiten

Paarung Steaua BukarestRapid Bukarest
Ergebnis 2:2 (0:0, 2:2), 4:2 i. E.
Datum 16. Juni 1999
Stadion Nationalstadion, Bukarest
Zuschauer 50.000
Schiedsrichter Marc Batta (Frankreich)
Tore 1:0 Cristian Ciocoiu (68.)
1:1 Constantin Barbu (71.)
1:2 Constantin Barbu (81.)
2:2 Miodrag Belodedici (90.)
Elfmeterschießen:
Steaua Bukarest: Laurențiu Roșu, Damian Militaru, Eugen Trică und Erik Lincar verwandeln
Rapid Bukarest: Marius Șumudică und Mihai Iencsi verwandeln; Zeno Bundea und Daniel Pancu verschießen
Steaua Bukarest Zoltán Ritli, Marius Baciu, Albert Duro (84. Eugen Trică), Adrian Matei, Miodrag Belodedici, Mihăiță Szekely, Erik Lincar, Laurențiu Roșu, Cristian Ciocoiu (100. Damian Militaru), Marius Lăcătuș, Ionel Dănciulescu (51. Ion Luțu)
Trainer: Emerich Jenei
Rapid Bukarest Bogdan Lobonț, Mugur Bolohan, Nicolae Stanciu, Mircea Rednic, Mihai Iencsi, Ștefan Nanu, Marius Măldărășanu, Ioan Sabău, Dănuț Lupu (72. Daniel Pancu), Constantin Barbu (88. Zeno Bundea), Ioan Viorel Ganea (80. Marius Șumudică)
Trainer: Mircea Lucescu

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten