Hauptmenü öffnen

Der Cupa României im Jahr 1938 war das fünfte Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde wie im Vorjahr Rapid Bukarest, das sich im Finale gegen CAM Timișoara durchsetzen konnte.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Es wurde zunächst jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Erst wenn diese ebenfalls unentschieden endete, wurde ein Rückspiel ausgetragen, um eine Entscheidung herbeizuführen. Endete auch das Rückspiel nach Verlängerung unentschieden, wurde so lange das Heimrecht getauscht, bis ein Sieger feststand.

SechzehntelfinaleBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
25. März 1938 Unirea Tricolor Bukarest Victoria Carei 7:0 (2:0)
26. März 1938 Rapid Bukarest Telefon Club Bukarest 3:0 (1:0)
27. März 1938 Venus Bukarest Juventus Bukarest n. V. 3:1 (1:1, 1:1)
Sportul Studențesc Victoria Constanța 4:0 (2:0)
Phoenix Baia Mare CAM Timișoara n. V. 1:1 (1:0, 1:1)
CAO Oradea Victoria Cluj 1:2 (0:1)
Jiul Petroșani Mica Brad 6:0 (3:0)
Chinezul Timișoara Franco Româna Brăila 3:1 (2:0)
30. März 1938 CAM Timișoara Phoenix Baia Mare 2:1 (1:0)

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
1. Mai 1938 Venus Bukarest Unirea Tricolor Bukarest 5:1 (2:0)
Victoria Cluj Jiul Petroșani 4:0 (3:0)
Chinezul Timișoara Rapid Bukarest 3:5 (0:2)
CAM Timișoara Sportul Studențesc 1:0 (0:0)

HalbfinaleBearbeiten

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
15. Mai 1938 CAM Timișoara Victoria Cluj 2:0 (0:0)
21. Mai 1938 Rapid Bukarest Venus Bukarest 4:2 (2:0) 1

1 Das erste Spiel gewann Rapid am 15. Mai 1938 mit 2:1 n. V. Nach einem Protest gegen das Ergebnis musste es aber wiederholt werden.

FinaleBearbeiten

Paarung Rapid BukarestCAM Timișoara
Ergebnis 3:2 (2:1)
Datum 19. Juni 1938
Stadion Stadionul Giulești, Bukarest
Zuschauer 7.000
Schiedsrichter Denis Xifando (Bukarest, Rumänien)
Tore 0:1 Ioan Gerber (8.)
1:1 Stefan Auer (9.)
2:1 Alexandru Cuedan (39.)
2:2 Nicolae Reuter (70.)
3:2 Ladislau Raffinsky (80.)
Rapid Bukarest Ioan Negru, Ștefan Wetzer, Nicolae Roșculeț, Vintilă Cossini, Gheorghe Rășinaru, Ladislau Raffinsky, Ion Bogdan, Ioachim Moldoveanu, Stefan Auer, Iosif Lengheriu, Alexandru Cuedan
CAM Timișoara Nicolae Eichler, Ioan Gerber, Carol Galgocz, Coloman Farago, Emanuel Kohn, Iosif Janossy, Petru Bucher, Robert Toth-Bedö, Nicolae Reuter, Mihai Zsizsik, Nicolae Perszem

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten