Cupa României 2000/01

Cupa României 2000/01
Pokalsieger Dinamo Bukarest
UEFA-Pokal Dinamo Bukarest
Beginn 6. September 2000
Finale 16. Juni 2001
Finalstadion Nationalstadion, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 33
Tore 97  (ø 2,94 pro Spiel)
Cupa României 1999/2000

Der Cupa României in der Saison 2000/01 war das 63. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum neunten Mal Titelverteidiger Dinamo Bukarest, das sich im Finale am 16. Juni 2001 gegen den AS Rocar Bukarest durchsetzen konnte. Dadurch qualifizierte sich Dinamo für den UEFA-Pokal.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Im Achtel- und Viertelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, das Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten, wobei die Golden-Goal-Regel Anwendung fand. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
6. September 2000 FC Baia Mare 1:0 Gaz Metan Mediaș
  Dacia Unirea Brăila 1:2 n. GG AS Rocar Bukarest
  Metrom Brașov 2:1 n. GG Astra Ploiești
  Sportul Studențesc 1:0 FC Brașov
  FC Extensiv Craiova 0:3 Dinamo Bukarest
  AS Curtea de Argeș 0:3 Universitatea Craiova
  Metalul Filipeștii de Pădure 0:2 Oțelul Galați
  FCM Dunărea Galați 1:2 n. GG Foresta Suceava
  Olimpia Gherla 0:4 Steaua Bukarest
  AS Municipal Medgidia 2:3 FC Național Bukarest
  Jiul Petroșani 0:4 Rapid Bukarest
  Oltchim Râmnicu Vâlcea 0:2 FC Argeș Pitești
  CSM Reșița 1:3 Ceahlăul Piatra Neamț
  FC’97 Sfântu Gheorghe 0:1 FCM Bacău
  Victoria Someșeni 2:5 Petrolul Ploiești
  Pandurii Târgu Jiu 1:2 Gloria Bistrița

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
7. November 2000 Petrolul Ploiești 2:1 FCM Bacău Brăila
8. November 2000 FC Baia Mare 0:1 Rapid Bukarest Baia Mare
  Oțelul Galați 2:1 Gloria Bistrița Brașov
  Steaua Bukarest 2:1 Foresta Suceava Buzău
  AS Rocar Bukarest 2:0 Ceahlăul Piatra Neamț Focșani
  Dinamo Bukarest 3:2 Universitatea Craiova Pitești
  FC Național Bukarest 1:0 Metrom Brașov Plopeni
  Sportul Studențesc 4:2 FC Argeș Pitești Târgoviște

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
29. November 2000 AS Rocar Bukarest 1:0 FC Național Bukarest Bukarest
  Sportul Studențesc 0:0 n. V.
(4:3 i. E.)
Oțelul Galați Buzău
  Petrolul Ploiești 1:0 n. GG Steaua Bukarest Pitești
30. November 2000 Dinamo Bukarest 2:1 Rapid Bukarest Bukarest

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 4. April 2001, die Rückspiele am 2. Mai 2001 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sportul Studențesc 3:5 Dinamo Bukarest 2:2 1:3
AS Rocar Bukarest 4:1 Petrolul Ploiești 3:0 1:1

FinaleBearbeiten

Paarung Dinamo BukarestAS Rocar Bukarest
Ergebnis 4:2 (1:2)
Datum 16. Juni 2001
Stadion Nationalstadion, Bukarest
Zuschauer 26.000
Schiedsrichter Urs Meier (Schweiz)
Tore 1:0 Adrian Mihalcea (6.)
1:1 Cristian Ursu (9.)
1:2 Marius Nicolae (30.)
2:2 Marius Niculae (55.)
3:2 Marius Niculae (68.)
4:2 Adrian Mihalcea (72.)
Dinamo Bukarest Florin Prunea, Valentin Năstase, Gheorghe Mihali, Bogdan Onuț, Giani Kiriță, Ioan Lupescu, Iosif Tâlvan, Mugur Bolohan, Iulian Tameș (87. Ionuț Badea), Adrian Mihalcea (82. Claudiu Drăgan), Marius Niculae (90. Ianis Zicu)
Trainer: Cornel Dinu
AS Rocar Bukarest Florentin Rădulescu, Ionuț Voicu (43. Irinel Voicu), Andrei Călin Zanc, Cornel Cristescu, Ion Nemțanu, Cristian Ursu, Marius Șuleap, Romulus Buia, Dan Alexa, Petruș Manta (61. Victoraș Iacob), Marius Nicolae (80. Bogdan Vrăjitoarea)
Trainer: Dumitru Dumitriu

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten