Cupa României 1960/61

Cupa României 1960/61
Pokalsieger Arieșul Turda
Europapokal der
Pokalsieger
Progresul Bukarest
Beginn 18. April 1961
Finale 12. November 1961
Finalstadion Stadionul Republicci, Bukarest
Mannschaften 32
Spiele 32
Tore 129  (ø 4,03 pro Spiel)
Cupa României 1959/60

Der Cupa României in der Saison 1960/61 war das 23. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde Zweitligist Arieșul Turda, das sich im Finale am 12. November 1961 gegen Rapid Bukarest durchsetzen konnte. Titelverteidiger Progresul Bukarest war im Viertelfinale gegen CCA Bukarest ausgeschieden.

Da das Finale erst im Herbst stattfand, konnte Arieșul Turda nicht mehr am Europapokal der Pokalsieger teilnehmen. Stattdessen wurde der Vorjahressieger Progresul Bukarest nominiert.

ModusBearbeiten

Alle Spiele – abgesehen vom Finale, das traditionell in Bukarest ausgetragen wurde – fanden alle Spielen auf neutralem Platz statt. Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, fand ein Wiederholungsspiel statt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
18. April 1961 CSMS Iași 8:2 (2:0) Rulmentul Bârlad Bacău
  UTA Arad 4:1 (3:0) CS Oradea Cluj
19. April 1961 CSM Reșița 2:1 (0:0) Minerul Lupeni Arad
  ȘNM Constanța 2:1 (0:0) Farul Constanța Constanța
  Penicilina Iași 1:1 n. V. (1:1, 0:0) Laminorul Roman Pașcani
  CCA Bukarest 4:2 (2:1) CFR Electro Craiova Pitești
  Petrolul Ploiești 3:1 (2:1) Prahova Ploiești Ploiești
  Voința Bukarest 3:1 (2:0) Rapid Mizil Ploiești
  Progresul Bukarest 4:0 (1:0) Dunărea Giurgiu Roșiori
  CFR Timișoara 0:3 (0:1) Știința Timișoara Timișoara
  Industria Sârmei Câmpia Turzii 3:1 (3:1) Știința Cluj Turda
20. April 1961 Rapid Bukarest 3:1 (1:0) Metalul Bukarest Bukarest
24. Mai 1961 Steagul Roșu Brașov 6:1 (3:1) Mureșul Târgu Mureș Mediaș
  Penicilina Iași 1:0 n. V. Laminorul Roman Pașcani
  Corvinul Hunedoara 1:1 n. V. (1:1, 1:0) Arieșul Turda Sibiu
31. Mai 1961 Arieșul Turda 2:0 (0:0) Corvinul Hunedoara Sibiu
25. Juni 1961 CSM Sibiu 1:0 (0:0) Dinamo Bukarest Câmpina
  Dinamo Bacău 13:01 Unio Satu Mare Bistrița
1 Unio Satu Mare ist nicht angetreten.

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
21. Juni 1961 CCA Bukarest 5:2 (1:1) CSM Reșița Craiova
25. Juni 1961 UTA Arad 3:1 (1:0) CSMS Iași Bukarest
28. Juni 1961 Voința Bukarest 1:0 (0:0) ȘNM Constanța Buzău
  Steagul Roșu Brașov 3:2 (1:1) Industria Sârmei Câmpia Turzii Hunedoara
  Arieșul Turda 7:1 (1:0) Penicilina Iași Ploiești
13. August 1961 Știința Timișoara 5:2 (1:1) CSM Sibiu Deva
  Progresul Bukarest 5:1 (2:1) Dinamo Bacău Galați
30. August 1961 Rapid Bukarest 3:1 (2:1) Petrolul Ploiești Craiova

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
12. Oktober 1961 UTA Arad 3:2 (1:0) Voința Bukarest Craiova
  Arieșul Turda 2:1 n. V. (0:0, 0:0) Știința Timișoara Oradea
18. Oktober 1961 CCA Bukarest 3:0 (0:0) Progresul Bukarest Bukarest
  Rapid Bukarest 5:1 (3:1) Steagul Roșu Brașov Ploiești

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
22. Oktober 1961 Rapid Bukarest 2:0 (1:0) CCA Bukarest Bukarest
  Arieșul Turda 3:0 (1:0) UTA Arad Oradea

FinaleBearbeiten

Paarung Arieșul TurdaRapid Bukarest
Ergebnis 2:1 (0:1)
Datum 12. November 1961
Stadion Stadionul Republicii, Bukarest
Schiedsrichter Nicolae Mihăilescu (Bukarest)
Tore 0:1 Nicolae Georgescu (24.)
1:1 Gheorghe Băluțiu (50.)
2:1 Gheorghe Băluțiu (51.)
Arieșul Turda Vasile Suciu, Eugen Pantea, Ioachim Zăhan, Alexandru Văhan, Eugen Luparu, Ion Onacă, Vasile Mărgineanu, Vasile Pârvu, Dionisie Ursu, Gheorghe Băluțiu, Liviu Husar
Trainer: Ștefan Wetzer
Rapid Bukarest Gheorghe Dungu, Ilie Greavu, Ion Motroc, Dumitru Macri, Ion Langa, Constantin Koszka, Viorel Kraus, Andor Balint, Titus Ozon, Nicolae Georgescu, Marin Dulgheru (75. Gheorghe Văcaru)
Trainer: Ion Mihăilescu
Platzverweise keine – Dumitru Macri (88.)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten