Cupa României 1989/90

Cupa României 1989/90
Pokalsieger Dinamo Bukarest
Europapokal der
Pokalsieger
Steaua Bukarest
Beginn 21. Februar 1990
Finale 2. Mai 1990
Finalstadion Stadionul Municipal, Brașov
Mannschaften 23
Spiele 22
Tore 75  (ø 3,41 pro Spiel)
Cupa României 1988/89

Der Cupa României in der Saison 1989/90 war das 52. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum siebenten Mal Dinamo Bukarest, das sich in einer Neuauflage des Vorjahresfinals am 2. Mai 1990 gegen Titelverteidiger Steaua Bukarest durchsetzen konnte. Da Dinamo auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, qualifizierte sich Steaua für den Europapokal der Pokalsieger.

ModusBearbeiten

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Ab dem Achtelfinale fanden alle Spiele – abgesehen vom Finale, das traditionell in Bukarest ausgetragen wurde – auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen. Stand diese nach 90 Minuten unentschieden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

SechzehntelfinaleBearbeiten

Aufgrund eines Planungsfehlers wurden im Sechzehntelfinale nur sieben Partien ausgetragen.

Datum Ergebnis
21. Februar 1990 Unirea Alba Iulia 1:3 Corvinul Hunedoara
  Strungul Arad 2:1 Flacăra Moreni
  Rapid Bukarest 2:1 FC Argeș Pitești
  Dermata Cluj 1:0 SC Bacău
  Electroputere Craiova 2:0 Universitatea Cluj
  Metalurgistul Cugir 1:0 n. V. Sportul Studențesc
  CSM Borzești 0:1 n. V. Jiul Petroșani

AchtelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
27. Februar 1990 Dinamo Bukarest 2:0 Jiul Petroșani Alba Iulia
  Electroputere Craiova 1:1 n. V.
(4:3 i. E.)
FC Inter Sibiu Râmnicu Vâlcea
28. Februar 1990 FC Politehnica Timișoara 4:1 FC Bihor Oradea Arad
  Steaua Bukarest 8:1 Dermata Cluj Brașov
  Rapid Bukarest 0:1 Farul Constanța Bukarest
  Petrolul Ploiești 3:0 Metalurgistul Cugir Făgăraș
  Universitatea Craiova 5:4 n. V. Strungul Arad Hunedoara
  FCM Brașov 3:2 Corvinul Hunedoara Sibiu

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
10. März 1990 Farul Constanța 1:2 Steaua Bukarest Constanța
11. März 1990 Petrolul Ploiești 2:1 n. V. FC Brașov Bukarest
  Universitatea Craiova 1:0 Electroputere Craiova Craiova
  Dinamo Bukarest 3:1 FC Politehnica Timișoara Hunedoara

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
11. April 1990 Steaua Bukarest 3:0 Petrolul Ploiești Bukarest
  Dinamo Bukarest 0:0 n. V.
(4:3 i. E.)
Universitatea Craiova Bukarest

FinaleBearbeiten

Paarung Dinamo BukarestSteaua Bukarest
Ergebnis 6:4 (3:1)
Datum 2. Mai 1990
Stadion Stadionul 23 August, Bukarest
Zuschauer 30.000
Schiedsrichter Mircea Salomir (Cluj-Napoca)
Tore 1:0 Florin Răducioiu (3.)
1:1 Ilie Dumitrescu (22.)
2:1 Dorin Mateuț (39.)
3:1 Florin Răducioiu (43.)
4:1 Ioan Sabău (47.)
5:1 Dănuț Lupu (56.)
5:2 Marius Lăcătuș (68.)
5:3 Iosif Rotariu (70.)
6:3 Florin Răducioiu (82.)
6:4 Nicolae Ungureanu (85.)
Dinamo Bukarest Bogdan Stelea, Anton Doboș (57. Daniel Timofte), Mircea Rednic, Ioan Andone, Michael Klein, Ioan Lupescu, Ioan Sabău, Dorin Mateuț (65. Ionel Fulga), Dănuț Lupu, Claudiu Vaișcovici, Florin Răducioiu
Trainer: Mircea Lucescu
Steaua Bukarest Daniel Gherasim, Lucian Ciocan, Adrian Negrău, Alin Artimon (57. Ilie Stan), Nicolae Ungureanu, Daniel Minea, Zsolt Muzsnay, Iosif Rotariu, Ilie Dumitrescu, Marius Lăcătuș, Gavril Balint (57. Gheorghe Pena)
Trainer: Anghel Iordănescu

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten