Hauptmenü öffnen

Daniel Florea (* 18. Dezember 1975 in Vaslui, Kreis Vaslui) ist ein ehemaliger rumänischer Fußballspieler. Der Außenverteidiger bestritt insgesamt 321 Spiele in der rumänischen Divizia A, der ukrainischen Premjer-Liha und der zyprischen First Division.

Daniel Florea
Personalia
Geburtstag 18. Dezember 1975
Geburtsort VasluiRumänien
Größe 177 cm
Position Linker Außenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1997 Oțelul Galați 84 (2)
1997–2001 Dinamo Bukarest 94 (3)
2001–2004 Schachtar Donezk 58 (1)
2005 Metalurh Saporischschja 13 (0)
2005 Metalurh Donezk 13 (0)
2006 Dinamo Bukarest 9 (0)
2006–2009 APOEL Nikosia 50 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2002 Rumänien 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Florea begann seine Karriere bei Oțelul Galați, für den er kurz vor seinem 18. Geburtstag am 1. Dezember 1993 gegen UTA Arad sein Debüt in der Divizia A gab. 1997 wechselte er zu Dinamo Bukarest und wurde 2000 rumänischer Meister und Pokalsieger. In der Folgesaison wurde Dinamo Vizemeister, Florea bestritt jedoch nur 15 Ligaspiele. Im Sommer 2001 wechselte er in die Ukraine und spielte dort zunächst für den Erstligisten Schachtar Donezk, mit dem er 2002 erneut das Double schaffte. Nach dem Pokalsieg 2004 verlor Florea seinen Stammplatz und wechselte in der Winterpause 2004/05 zu Metalurh Saporischschja. Nach Saisonende ging er für ein halbes Jahr zu Metalurh Donezk, das er im Januar 2006 verließ, um auf Leihbasis zu seinem Heimatverein Dinamo Bukarest zurückzukehren.[1] Nach einem dritten Platz in der Saison 2005/06 wechselte er zu seinem letzten Verein APOEL Nikosia, wo er 2009 nach zwei Meistertiteln und einem Pokalsieg seine Karriere beendete.

NationalmannschaftBearbeiten

Der 1,77 m große Defensivspieler bestritt zwischen 1999 und 2002 drei Länderspiele für die rumänische Fußballnationalmannschaft, in denen er kein Tor erzielte.

ErfolgeBearbeiten

  • Rumänischer Meister: 2000
  • Rumänischer Pokalsieger: 2000
  • Ukrainischer Meister: 2002
  • Ukrainischer Pokalsieger: 2003, 2004
  • Zyprischer Meister: 2007, 2009
  • Zyprischer Pokalsieger: 2008

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Telegraf vom 2. Juni 2006 (rumänisch; PDF; 73 kB), abgerufen am 20. Februar 2010

WeblinksBearbeiten