Portal:Kanton Zürich

< Nachschlagen < Themenportale < Geographie < Europa < Schweiz < Kanton Zürich
Wappen des Kantons Zürich Zürich.svg Zürich vom Käferberg her gesehenFähre Horgen-Meilen : Fährschiffe (FS) «Burg» und «Meilen». Im Bildhintergrund ist der Zimmerberg bei Horgen zu erkennenDie Offene Rennbahn Zürich-OerlikonDer Flughafen Zürich-Kloten
Willkommen
Lagekarte des Kantons Zürich in der Schweiz

Der Kanton Zürich (schweizerdeutsch Züri, französisch Zurich, italienisch Zurigo, rätoromanisch Audio-Datei / Hörbeispiel Turitg?/i, lateinisch Turicum) ist ein Kanton in der Schweiz. Der Hauptort ist die gleichnamige Stadt Zürich. Amtssprache ist Deutsch.

Der Mittellandkanton Zürich, der flächenmässig im oberen Mittelfeld der Kantonsrangliste angesiedelt ist, weist eine ausserordentlich hohe Bevölkerungsdichte auf und rangiert mit seinen 1,34 Millionen Einwohnern auf dem ersten Platz der bevölkerungsreichsten Kantone. Geprägt wird der Kanton von seiner Hauptstadt Zürich und deren Agglomeration, die den grössten Teil des Kantonsgebietes einnimmt.

Er ist deckungsgleich mit der Region Zürich des Bundesamtes für Statistik und liegt zwischen den Regionen Ost- und Nordwestschweiz.



Herzlich willkommen in der zentralen Anlaufstelle des Kantons Zürich in der Wikipedia. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite und selbstverständlich über deine Mitarbeit.


Geografie
Bezirke des Kantons Zürich
Bezirke des Kantons Zürich

Zürich besitzt 12 Bezirke. Der Bezirk Dietikon besteht erst seit dem 1. Juli 1989 und besteht vor allem aus Landgemeinden, welche vormals dem Bezirk Zürich angehörten.

Kultur
Bögg am Sechseläuten
Der «Böögg» wird jeweils
am Sechseläuten verbrannt

Der Kanton Zürich ist bekannt für seine Museen und sein Nachtleben. Im Sommer findet jeweils die grösste Technoparty der Schweiz, die Streetparade, statt.

Geschichte
Kämpfe auf dem Paradeplatz
Auseinandersetzungen auf dem
Paradeplatz in Zürich beim Züriputsch

Die Stadtrepublik Zürich übte bis 1798 die Landeshoheit über den grössten Teil des heutigen Kantonsgebiets aus, das sie durch Kauf, Verpfändung oder militärische Eroberung erworben hatte.

Politik
Zürcher Rathaus
Zürcher Rathaus, Sitz des Kantonsrats

Die Exekutive des Kantons ist der Regierungsrat. Er setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen, welche für vier Jahre gewählt werden. Der Kantonsrat (Parlament) besteht aus 180 Mitgliedern.

Wirtschaft
Paradeplatz
Der Paradeplatz in Zürich

Der Kanton Zürich ist die wirtschaftlich stärkste Region der Schweiz. Besonders ausgeprägt ist der Finanzplatz mit national und international tätigen Banken und Versicherungen

Verkehr
Zwei oft eingesetzte Zugkompositionen der S-Bahn Zürich
Zwei oft eingesetzte
Zugkompositionen der S-Bahn Zürich

Der ZVV ist der Tarif- und Zweckverbund des Kantons Zürich. Der Kanton ist gut mit dem Öffentlichen Verkehr erschlossen und die S-Bahn Zürich gewährt auch auf den Schienen stets gute Verbindungen innerhalt des Kantons. Nebendem befinden sich im Kanton mehrere kleine Bahnen, sowie auch Fährlinien oder der grösste Flughafen der Schweiz.

Sehenswürdigkeiten
Schloss Kyburg
Schloss Kyburg

Die Stadt Zürich ist ein beliebtes Fremdenverkehrsziel. Menschen aus der ganzen Welt besuchen die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Limmat.

Sport
Hauptsitz der IIHF
Der Hauptsitz der
Internationalen Eishockey-Föderation

Die FIFA ist bestimmt die prominenteste Institution, die ihren Hauptsitz im Kanton Zürich hat. Die Hauptstadt stellt mit dem FC Zürich und dem Grasshoppers-Club gleich zwei Vertreter in der Raiffeisen Super League.

Linktipps
Commons: Kanton Zürich – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Kanton Zürich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Zürich – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikinews: Portal Kanton Zürich – in den Nachrichten
Neue Artikel

Pictogram voting support.svg Suche nach neuen Artikeln

18.04. Zurich Open 2007/Qualifikation17.04. Anna Indermaur · Heinrich Eichmann (Maler)16.04. Adrian Vatter15.04. Schule Leutschenbach14.04. Felix Richard · Henri Quiby · Kevin Iodice · Louis Potterat · Marcin Dickenmann · Paul Profos · Paul Sturzenegger · Rudolf Pulfer12.04. Maschwanderbrücke · Matteo Di Giusto11.04. Alfred Johann Altherr · Aloys von Orelli · Emil Wilhelm Stark · Emil Zürcher · Jakob Schollenberger · Marc Locatelli · Paul Reinhart AG · Robert Hauser (Jurist) · Roger Zäch · Tobias Jaag10.04. Anton Heini · Isaak Meier · Peter Breitschmid09.04. Andreas Donatsch · Georg Veith (Maschinenbauingenieur) · Hans von Gunten · Isabel Günther · Max Guldener · Peter Gaudenz Waser · Peter Weimar (Rechtswissenschaftler) · Schweizerische Pflegerinnenschule mit Frauenspital · Tullio Grassi · Wellenau ZH08.04. Max Kasper · Charles Gonet · Emil Worni · Hans Flück · Heinrich Hopff · Henry Favre · Jean Haag · Meisterschaft von Zürich 1987 · Walter Bär (Rechtsmediziner)07.04. Albert Fliegner · Arnold Engler · Gerhard Furrer · Shiv Raj Kumar Chopra · Theodor Felber05.04. Beat Werdmüller · Daniel Moeckli · Dominique Jakob · Felix Bommer · Hans Michael Riemer · Helmut Heiss · Karl Oftinger · Karl Spühler · Kern Alexander · Madeleine Simonek · Peter Picht · Pierre Zoelly · René Matteotti · Rolf H. Weber · Samuel P. Baumgartner · Thomas Gächter · Walter Ott (Jurist) · Wolfgang Portmann04.04. Erich Schmitt (Handballspieler) · Eugen Seiterle · Paul Johner · Schweizerische Gesellschaft für Lebensmittelhygiene03.04. Burkhard Gantenbein · Erland Herkenrath02.04. Hans Bosshard (Fussballspieler)01.04. Animal Rights Switzerland · Franz Emch · Kurt Eiberle · Max Düggeli · New Orleans Wild Cats · Robert Eder (Pharmazeut)31.03. Graziella Marok-Wachter · Kurt Grob · Urs Hochstrasser30.03. Francis de Quervain · Ludwig Sklarski · Marcel de Quervain · Maurice Decoppet · Vittorio Delucchi29.03. Parkdeck Stauffacherquai28.03. Paul Schneeberger · Sava Savoff27.03. Franco Caravatti · Hansueli Havenith · Harald Welter · Max Oettli (Fussballspieler) · Richard Müller (Fussballspieler) · Werner Frei26.03. Bernhard Allemann · Bruno Schriber · Fritz Kehl · Heinrich Escher (Politiker, 1688)

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen