Hauptmenü öffnen

Das Hörnli (1133 m ü. M.) ist ein Berg in der Gemeinde Fischenthal im Osten des Kantons Zürich in der Schweiz. Der beliebte Aussichtsberg im Zürcher Oberland liegt vollständig auf Kantonsgebiet.

Hörnli
Hörnli

Hörnli

Höhe 1133 m ü. M.
Lage Kanton Zürich, Schweiz
Dominanz 3,55 km → Roten
Schartenhöhe 178 m ↓ bei Älpli
Koordinaten 713525 / 247771Koordinaten: 47° 22′ 16″ N, 8° 56′ 30″ O; CH1903: 713525 / 247771
Hörnli (Berg) (Kanton Zürich)
Hörnli (Berg)

Inhaltsverzeichnis

NachbarbergeBearbeiten

Unmittelbar nördlich des Hörnli (415 m Luftlinie) liegt das Chlihörnli (1073 m ü. M.), auf dessen Gipfel die Zürcher Gemeinden Fischenthal und Bauma zusammentreffen. Ebenfalls nördlich des Hörnli (570 m Luftlinie), respektive nordöstlich des Chlihörnli (260 m Luftlinie), liegt auf 992 m ü. M. der Dreiländerstein zwischen den Kantonen Zürich, St. Gallen und Thurgau.

MeteorologieBearbeiten

Trotz der relativ geringen Höhe von 1133 m ü. M. kann am Hörnli Westföhn auftreten, der vor allem im unteren Toggenburg mit Temperaturanstiegen bis zu 5 Grad Celsius zu beobachten ist. Der Hörnliföhn tritt etwa fünfmal pro Jahr auf. Er ist schwierig zu prognostizieren, der Wind muss genau von Westen wehen.[1]

LandesvermessungBearbeiten

Auf der Hörnlikuppe befindet sich ein Vermessungspunkt der Landestriangulation 1. Ordnung. Dieser bestand bis 1950 aus einem Beobachtungspfeiler, der von einem Pyramidensignal überragt wurde. Vom eigentlichen TP 1. Ordnung existiert noch das unterirdische Zentrum, die Pyramide wurde 2000 erneuert und mit einer Erklärungstafel versehen. Von der Station Hörnli aus wurden die Stationen Hohentwiel, Hersberg, Säntis, Scheye, Rigi und Lägern beobachtet.

KlimatabelleBearbeiten

Hörnli, 1981–2010
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
2
-3
 
 
2
-3
 
 
5
-1
 
 
9
2
 
 
14
7
 
 
17
9
 
 
20
12
 
 
19
12
 
 
15
9
 
 
11
5
 
 
5
0
 
 
2
-2
Temperatur in °C
Quelle: [2]
Monatliche Durchschnittstemperaturen für Hörnli, 1981–2010
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 1,6 1,6 4,8 9,3 13,9 17,0 19,6 18,8 14,8 10,9 5,3 2,3 Ø 10
Min. Temperatur (°C) −3,4 −3,2 -0,7 2,1 6,5 9,4 11,8 11,8 8,6 5,3 0,4 −2,4 Ø 3,9
Temperatur (°C) −0,9 -0,8 1,8 5,1 9,7 12,7 15,1 14,9 11,3 7,8 2,7 0,0 Ø 6,7
Sonnenstunden (h/d) 2,9 3,4 3,9 4,7 5,2 5,8 6,8 6,3 5,0 3,9 2,7 2,2 Ø 4,4
Luftfeuchtigkeit (%) 75 76 76 73 74 75 75 77 82 81 81 78 Ø 76,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
1,6
−3,4
1,6
−3,2
4,8
-0,7
9,3
2,1
13,9
6,5
17,0
9,4
19,6
11,8
18,8
11,8
14,8
8,6
10,9
5,3
5,3
0,4
2,3
−2,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
{{{nbjan}}}
{{{nbfeb}}}
{{{nbmär}}}
{{{nbapr}}}
{{{nbmai}}}
{{{nbjun}}}
{{{nbjul}}}
{{{nbaug}}}
{{{nbsep}}}
{{{nbokt}}}
{{{nbnov}}}
{{{nbdez}}}
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: [2]

TourismusBearbeiten

Im Mittelalter und der frühen Neuzeit passierte der Schwabenweg als Teil des Jakobswegs das Hörnli, seit 2008 ist der Weg als nationale Wanderroute 4 ViaJacobi (Ast Kreuzlingen), Etappe FischingenRapperswil von Wanderland Schweiz signalisiert.

Das Hörnli ist von Steg aus in etwa zwei Stunden Gehzeit zu erreichen, von Allenwinden in einer Dreiviertelstunde.

Westlich, etwas unterhalb der Hörnlikuppe befindet sich das Berggasthaus Hörnli. Die zu erwartende Rundsicht auf dem Hörnli wird durch die in den letzten Jahrzehnten an der Nordseite hochgewachsenen Bäume etwas verstellt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Urban Rechsteiner: Die eigenartigen Winde des Ostens. Westföhn am Hörnli. In: St. Galler Tagblatt. 22. Dezember 2016, S. 15.
  2. Klimatabelle. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) In: meteoschweiz.admin.ch. meteoschweiz, ehemals im Original; abgerufen am 8. April 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.meteoschweiz.admin.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hörnli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Navigationsleiste Jakobsweg «Schwabenweg»

← Vorhergehender Ort: Au TG | Hörnli (Berg) | Nächster Ort: Fischenthal →