Hauptmenü öffnen
Alfred Heer (2007)

Alfred «Fredi» Heer (* 12. Oktober 1961 in Zürich; heimatberechtigt in Glarus) ist ein Schweizer Politiker (SVP).

Politische TätigkeitenBearbeiten

Der Kleinunternehmer gehörte von 1994 bis 1998 dem Gemeinderat von Zürich an, von 1995 bis 2008 dem Kantonsrat des Kantons Zürich. Er ist seit den Wahlen 2007 Mitglied im Nationalrat. Von April 2009 bis April 2016 war er Präsident der SVP des Kantons Zürich.[1][2] Er ist Präsident des Bundes der Steuerzahler. Seit 2011 ist er Mitglied der Schweizer Delegation im Europarat[3], seit Januar 2016 Präsident der Schweizer Delegation.[4] Unter seinem Präsidium "haben die Schweizer ihren Kampf gegen Filz und Korruption noch einmal intensiviert."[5]

Heer ist italienisch-schweizerischer Doppelbürger.[6]

Privatwirtschaftliche TätigkeitenBearbeiten

Heer ist zusammen mit Mauro Tuena Geschäftsführer der C and E GmbH.[7] Er ist Mitglied des Verwaltungsrates der Corum Vermögensverwaltung AG und von SEC Corum SA.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SVP Zürich: Alfred Heer ist der neue Chef In: Blick.ch vom 14. April 2009.
  2. Christina Neuhaus: «Eine Partei ist immer nur so stark wie ihre Sektionen» Interview in: Neue Zürcher Zeitung vom 30. April 2016.
  3. Christina Neuhaus: Unser Mann in Europa. In: Neue Zürcher Zeitung vom 10. August 2015
  4. ebd.
  5. Christina Neuhaus: «Das Fähnlein der zwölf Aufrechten» In: Neue Zürcher Zeitung vom 13. Oktober 2017
  6. Markus Häfliger: Parlamentarier sollen fremde Pässe deklarieren. In: Neue Zürcher Zeitung vom 11. Mai 2008.
  7. C and E GmbH In: Easymonitoring: Handelsregister vom 21. Februar 2019.
  8. Alfred Heer auf der Website der Bundesversammlung. Abgerufen am 21. Februar 2019.