Play In Challenger 2021

Der Play In Challenger 2021 war ein Tennisturnier, das vom 22. bis 28. März 2021 in Lille stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2021 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen.

Play In Challenger 2021
Datum 22.3.2021 – 28.3.2021
Auflage 3
Navigation 2019 ◄ 2021 ► 2022
ATP Challenger Tour
Austragungsort Lille
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 7874
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/13D/16Q
Preisgeld 66.640 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) FrankreichFrankreich Grégoire Barrère
Vorjahressieger (Doppel) MonacoMonaco Romain Arneodo
FrankreichFrankreich Hugo Nys
Sieger (Einzel) BelgienBelgien Zizou Bergs
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Benjamin Bonzi
FrankreichFrankreich Antoine Hoang
Turnierdirektor Joseph Latacz
Turnier-Supervisor Stéphane Crétois
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien Jonáš Forejtek (359)
Stand: 20. März 2021

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 13 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 21. und 22. März 2021 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze im Einzel, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Frankreich  Jurgen Briand Rumänien  Filip Cristian Jianu
Frankreich  Matteo Martineau
Frankreich  Baptiste Crepatte
Belgien  Zizou Bergs

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Grégoire Barrère Finale
02. Frankreich  Benjamin Bonzi Viertelfinale
03. Frankreich  Arthur Rinderknech Viertelfinale
04. Frankreich  Antoine Hoang Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Deutschland  Oscar Otte 1. Runde

06. Frankreich  Alexandre Müller 1. Runde

07. Deutschland  Maximilian Marterer 1. Runde

08. Frankreich  Quentin Halys Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  G. Barrère 6 65 6                        
 Tschechien  V. Šafránek 4 7 0   1  Frankreich  G. Barrère 6 7
 Frankreich  M. Bourgue 7 62 4   PR  Deutschland  D. Brown 3 5  
PR  Deutschland  D. Brown 62 7 6     1  Frankreich  G. Barrère 66 6 7
 Argentinien  P. Cachín 2 6 3    Tschechien  J. Forejtek 7 3 64  
 Tschechien  J. Forejtek 6 4 6    Tschechien  J. Forejtek 6 6  
 Italien  G. Zeppieri 7 6    Italien  G. Zeppieri 3 4  
5  Deutschland  O. Otte 63 3     1  Frankreich  G. Barrère 4 7 6
3  Frankreich  A. Rinderknech 6 5 6    Frankreich  M. Janvier 6 5 2  
 Belgien  M. Geerts 3 7 3   3  Frankreich  A. Rinderknech 6 6  
Q  Frankreich  M. Martineau 3 2    Spanien  N. Kuhn 3 1  
 Spanien  N. Kuhn 6 6     3  Frankreich  A. Rinderknech 4 65
 Frankreich  M. Janvier 3 6 6    Frankreich  M. Janvier 6 7  
 Norwegen  V. Durasovic 6 3 2    Frankreich  M. Janvier 65 6 6  
LL  Rumänien  F. C. Jianu 2 6 7   LL  Rumänien  F. C. Jianu 7 3 3  
6  Frankreich  A. Müller 6 2 5     1  Frankreich  G. Barrère 6 1 65
7  Deutschland  M. Marterer 4 1   Q  Belgien  Z. Bergs 4 6 7
Q  Belgien  Z. Bergs 6 6   Q  Belgien  Z. Bergs 6 3 6  
 Deutschland  T. Kamke 7 6    Deutschland  T. Kamke 3 6 3  
 Deutschland  M. Moraing 5 3     Q  Belgien  Z. Bergs 4
 Italien  A. Arnaboldi 7 6    Italien  A. Arnaboldi 2 r  
 Frankreich  M. Guinard 63 0    Italien  A. Arnaboldi 6 5 6  
ALT  Frankreich  M. Hamou 1 3   4  Frankreich  A. Hoang 2 7 3  
4  Frankreich  A. Hoang 6 6     Q  Belgien  Z. Bergs 1 6 6
8  Frankreich  Q. Halys 6 6   8  Frankreich  Q. Halys 6 3 3  
WC  Frankreich  A. Cazaux 3 2   8  Frankreich  Q. Halys 6 7  
Q  Frankreich  B. Crepatte 2 4   WC  Frankreich  L. Marmousez 3 5  
WC  Frankreich  L. Marmousez 6 6     8  Frankreich  Q. Halys 6 6
 Frankreich  T. Lamasine 4 6 6   2  Frankreich  B. Bonzi 4 3  
Q  Frankreich  J. Briand 6 3 4    Frankreich  T. Lamasine 4 3  
WC  Frankreich  E. Furness 7 4 3   2  Frankreich  B. Bonzi 6 6  
2  Frankreich  B. Bonzi 5 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Niederlande  Sander Arends
Niederlande  David Pel
Halbfinale
02. Monaco  Romain Arneodo
Monaco  Hugo Nys
Viertelfinale
03. Finnland  Harri Heliövaara
Australien  Matt Reid
Rückzug
04. Frankreich  Grégoire Barrère
Frankreich  Albano Olivetti
1. Runde

05. Frankreich  Quentin Halys
Frankreich  Tristan Lamasine
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
       
  1  Niederlande  S. Arends
 Niederlande  D. Pel
4 6 [10]  
 Frankreich  M. Bourgue
 Frankreich  A. Müller
6 6      Frankreich  M. Bourgue
 Frankreich  A. Müller
6 3 [5]  
 Argentinien  P. Cachín
 Norwegen  V. Durasovic
3 4       1  Niederlande  S. Arends
 Niederlande  D. Pel
1 3  
4  Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  A. Olivetti
2 4        Frankreich  D. Added
 Belgien  M. Geerts
6 6  
WC  Frankreich  M. Janvier
 Frankreich  L. Marmousez
6 6     WC  Frankreich  M. Janvier
 Frankreich  L. Marmousez
 
   Frankreich  D. Added
 Belgien  M. Geerts
w. o.  
       Frankreich  D. Added
 Belgien  M. Geerts
3 1
 Frankreich  M. Martineau
 Frankreich  A. Reymond
6 3 [8]        Frankreich  B. Bonzi
 Frankreich  A. Hoang
6 6
 Deutschland  D. Brown
 Frankreich  M. Guinard
2 6 [10]      Deutschland  D. Brown
 Frankreich  M. Guinard
6 5 [10]  
 Tschechien  J. Forejtek
 Tschechien  V. Šafránek
6 3 [10]      Tschechien  J. Forejtek
 Tschechien  V. Šafránek
1 7 [7]  
5  Frankreich  Q. Halys
 Frankreich  T. Lamasine
2 6 [2]        Deutschland  D. Brown
 Frankreich  M. Guinard
6 2 [11]
WC  Frankreich  J. Briand
 Frankreich  C. Vandermeersch
3 1        Frankreich  B. Bonzi
 Frankreich  A. Hoang
4 6 [13]  
 Frankreich  B. Bonzi
 Frankreich  A. Hoang
6 6      Frankreich  B. Bonzi
 Frankreich  A. Hoang
4 6 [11]  
  2  Monaco  R. Arneodo
 Monaco  H. Nys
6 3 [9]  
   

WeblinksBearbeiten