Hauptmenü öffnen
Open Sopra Steria de Lyon 2016
Datum 6.6.2016 – 12.6.2016
Auflage 1
Navigation  2016 ► 2017
ATP Challenger Tour
Austragungsort Lyon
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 7536
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/19Q/16D
Preisgeld 64.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) BelgienBelgien Steve Darcis
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Grégoire Barrère
FrankreichFrankreich Tristan Lamasine
Turnierdirektor Lionel Roux
Turnier-Supervisor Cedric Mourier
Letzte direkte Annahme NiederlandeNiederlande Antal van der Duim (255)
Stand: 12. Juni 2016

Die Open Sopra Steria de Lyon 2016 war ein Tennisturnier, das vom 6. bis 12. Juni 2016 in Lyon stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2016 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Japan  Taro Daniel 1. Runde
02. Spanien  Roberto Carballés Baena 1. Runde
03. Italien  Thomas Fabbiano 1. Runde
04. Argentinien  Carlos Berlocq Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Brasilien  Thiago Monteiro Finale

06. Argentinien  Renzo Olivo 1. Runde

07. Italien  Luca Vanni Rückzug

08. Belgien  Steve Darcis Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Japan  T. Daniel 68 0                        
Q  Irland  J. McGee 7 6   Q  Irland  J. McGee 0 3
 Belgien  K. Coppejans 6 1 7    Belgien  K. Coppejans 6 6  
 Frankreich  C. Hemery 4 6 5      Belgien  K. Coppejans 4 7 3
 Spanien  J. Samper Montaña 4 6 6   8  Belgien  S. Darcis 6 64 6  
 China Volksrepublik  Z. Zhang 6 4 3    Spanien  J. Samper Montaña 2 2  
Q  Belgien  J. De Loore 6 67 4   8  Belgien  S. Darcis 6 6  
8  Belgien  S. Darcis 3 7 6     8  Belgien  S. Darcis 6 5 6
4  Argentinien  C. Berlocq 6 6    Brasilien  J. Souza 3 7 4  
 Frankreich  C. Lestienne 3 4   4  Argentinien  C. Berlocq 6 6  
 Frankreich  M. Bourgue 4 6 6    Frankreich  M. Bourgue 0 3  
 Frankreich  D. Guez 6 0 4     4  Argentinien  C. Berlocq 4 4
 Frankreich  T. Lamasine 6 6    Brasilien  J. Souza 6 6  
 Belgien  Y. Mertens 4 0    Frankreich  T. Lamasine 6 3 4  
 Brasilien  J. Souza 6 5 6    Brasilien  J. Souza 3 6 6  
6  Argentinien  R. Olivo 2 7 2     8  Belgien  S. Darcis 3 6 6
LL  Belgien  C. Geens 610 6 7   5  Brasilien  T. Monteiro 6 2 0
 Niederlande  A. van der Duim 7 1 5   LL  Belgien  C. Geens 1 3  
WC  Frankreich  L. Lokoli 0 64    Vereinigte Staaten  T. Paul 6 6  
 Vereinigte Staaten  T. Paul 6 7      Vereinigte Staaten  T. Paul 2 3
 Frankreich  G. Barrère 6 6    Frankreich  G. Barrère 6 6  
LL  Frankreich  M. Teixeira 0 2    Frankreich  G. Barrère 6 6  
WC  Frankreich  M. Chazal 6 1 6   WC  Frankreich  M. Chazal 3 4  
3  Italien  T. Fabbiano 4 6 4      Frankreich  G. Barrère 4 2
5  Brasilien  T. Monteiro 6 6   5  Brasilien  T. Monteiro 6 6  
WC  Frankreich  J. Benneteau 3 4   5  Brasilien  T. Monteiro 4 6 6  
Q  Schweiz  Y. Marti 6 6   Q  Schweiz  Y. Marti 6 4 3  
WC  Frankreich  C. Denolly 4 0     5  Brasilien  T. Monteiro 6 7
 Kroatien  F. Škugor 4 4    Schweiz  H. Laaksonen 1 67  
Q  Frankreich  J. Eysseric 6 6   Q  Frankreich  J. Eysseric 3 3  
 Schweiz  H. Laaksonen 7 6    Schweiz  H. Laaksonen 6 6  
2  Spanien  R. Carballés Baena 5 0    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika  Dean O’Brien
Sudafrika  Ruan Roelofse
1. Runde
02. Frankreich  Jonathan Eysseric
Kroatien  Franko Škugor
Finale
03. Chinesisch Taipeh  Peng Hsien-yin
China Volksrepublik  Zhang Ze
Halbfinale
04. Kroatien  Ivan Sabanov
Kroatien  Matej Sabanov
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Sudafrika  D. O’Brien
 Sudafrika  R. Roelofse
2 6 [9]        
 Frankreich  M. Chazal
 Frankreich  M. Teixeira
6 4 [11]      Frankreich  M. Chazal
 Frankreich  M. Teixeira
4 4  
 Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  T. Lamasine
6 6    Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  T. Lamasine
6 6  
 Frankreich  D. Guez
 Belgien  Y. Mertens
4 4        Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  T. Lamasine
6 6  
3  Chinesisch Taipeh  H.-y. Peng
 China Volksrepublik  Z. Zhang
7 6     3  Chinesisch Taipeh  H.-y. Peng
 China Volksrepublik  Z. Zhang
1 4  
PR  Serbien  N. Čačić
 Japan  T. Daniel
5 4     3  Chinesisch Taipeh  H.-y. Peng
 China Volksrepublik  Z. Zhang
7 6  
 Frankreich  M. Bourgue
 Frankreich  C. Hemery
4 2   ALT  Niederlande  D. Pel
 Niederlande  A. van der Duim
64 4  
ALT  Niederlande  D. Pel
 Niederlande  A. van der Duim
6 6        Frankreich  G. Barrère
 Frankreich  T. Lamasine
2 6 [10]
 Vereinigte Staaten  T. Paul
 Brasilien  J. Souza
6 6     2  Frankreich  J. Eysseric
 Kroatien  F. Škugor
6 3 [6]
WC  Frankreich  B. Favier
 Frankreich  H. Grenier
0 3      Vereinigte Staaten  T. Paul
 Brasilien  J. Souza
64 2    
 Belgien  K. Coppejans
 Belgien  J. De Loore
6 7    Belgien  K. Coppejans
 Belgien  J. De Loore
7 6  
4  Kroatien  I. Sabanov
 Kroatien  M. Sabanov
4 64        Belgien  K. Coppejans
 Belgien  J. De Loore
62 6 [5]
 Brasilien  T. Monteiro
 Argentinien  R. Olivo
6 6     2  Frankreich  J. Eysseric
 Kroatien  F. Škugor
7 3 [10]  
WC  Frankreich  C. Denolly
 Frankreich  A. Ruscica
2 4      Brasilien  T. Monteiro
 Argentinien  R. Olivo
65 3  
WC  Frankreich  C. Lestienne
 Frankreich  H. Nys
4 6 [3]   2  Frankreich  J. Eysseric
 Kroatien  F. Škugor
7 6  
2  Frankreich  J. Eysseric
 Kroatien  F. Škugor
6 3 [10]    

WeblinksBearbeiten