Hauptmenü öffnen
Cittadino Challenger 2016
Datum 15.8.2016 – 21.8.2016
Auflage 4
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
ATP Challenger Tour
Austragungsort Meerbusch
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 6809
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/13Q/11D
Preisgeld 42.500 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Andreas Haider-Maurer
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Dustin Brown
AustralienAustralien Rameez Junaid
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Florian Mayer
Sieger (Doppel) RusslandRussland Michail Jelgin
WeissrusslandWeißrussland Andrej Wassileuski
Turnierdirektor Marc Raffel
Turnier-Supervisor Roland Herfel
Letzte direkte Annahme BelgienBelgien Germain Gigounon (325)
Stand: 16. August 2016

Der Cittadino Challenger 2016 war ein Tennisturnier, das vom 15. bis 21. August 2016 in Meerbusch stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2016 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 11 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Florian Mayer Sieg
02. Spanien  Roberto Carballés Baena Viertelfinale
03. Niederlande  Igor Sijsling 1. Runde
04. Kanada  Steven Diez Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Polen  Jerzy Janowicz Viertelfinale

06. Spanien  Jordi Samper Montaña Achtelfinale

07. Brasilien  André Ghem 1. Runde

08. Weissrussland  Uladsimir Ihnazik 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  F. Mayer 6 6                        
WC  Weissrussland  A. Prudnikau 0 3   1  Deutschland  F. Mayer 6 6
 Argentinien  J. P. Paz 4 6 2   WC  Spanien  N. Kuhn 2 3  
WC  Spanien  N. Kuhn 6 2 6     1  Deutschland  F. Mayer 6 7
Q  Deutschland  N. Matic 0 0    Deutschland  M. Sieber 4 5  
 Deutschland  M. Sieber 6 6    Deutschland  M. Sieber 4 6 7  
Q  Vereinigtes Konigreich  D. Cox 1 4   6  Spanien  J. Samper Montaña 6 1 62  
6  Spanien  J. Samper Montaña 6 6     1  Deutschland  F. Mayer 6 6
3  Niederlande  I. Sijsling 0 r    Deutschland  D. Masur 2 2  
Q  Weissrussland  A. Wassileuski 0   Q  Weissrussland  A. Wassileuski 2 1  
 Deutschland  D. Masur 6 6    Deutschland  D. Masur 6 6  
WC  Deutschland  O. Otte 3 0      Deutschland  D. Masur 7 3 7
 Georgien  A. Metreweli 6 2 7    Georgien  A. Metreweli 64 6 5  
 Slowakei  N. Gombos 1 6 64    Georgien  A. Metreweli 2 6 6  
 Japan  A. Santillan 4 7 6    Japan  A. Santillan 6 4 0  
8  Weissrussland  U. Ihnazik 6 64 3     1  Deutschland  F. Mayer 7 6
5  Polen  J. Janowicz 6 6    Deutschland  M. Marterer 64 2
 Slowakei  F. Horanský 1 2   5  Polen  J. Janowicz 6 3 6  
 Deutschland  N. Langer 4 7 3    Belgien  G. Gigounon 1 6 3  
 Belgien  G. Gigounon 6 5 6     5  Polen  J. Janowicz 3 7 3
 Frankreich  Y. Jankovits 4 2    Belgien  C. Geens 6 65 6  
 Belgien  C. Geens 6 6    Belgien  C. Geens 7 6  
WC  Deutschland  M. Greven 1 2   4  Kanada  S. Diez 64 4  
4  Kanada  S. Diez 6 6      Belgien  C. Geens 0 4
7  Brasilien  A. Ghem 6 3 2    Deutschland  M. Marterer 6 6  
 Deutschland  M. Marterer 3 6 6    Deutschland  M. Marterer 6 6  
 Russland  A. Watutin 6 65 3    Belgien  Y. Mertens 2 4  
 Belgien  Y. Mertens 1 7 6      Deutschland  M. Marterer 3 6 6
 Deutschland  J. Jahn 5 6 6   2  Spanien  R. Carballés Baena 6 3 1  
 Spanien  R. Ortega-Olmedo 7 3 3    Deutschland  J. Jahn 7 3 r  
Q  Russland  M. Jelgin 0 3   2  Spanien  R. Carballés Baena 63 3  
2  Spanien  R. Carballés Baena 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Deutschland  Gero Kretschmer
Osterreich  Tristan-Samuel Weissborn
Halbfinale
02. Russland  Michail Jelgin
Weissrussland  Andrej Wassileuski
Sieg
03. Weissrussland  Sjarhej Betau
Georgien  Aleksandre Metreweli
Viertelfinale
04. Belgien  Sander Gillé
Belgien  Joran Vliegen
Finale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Deutschland  G. Kretschmer
 Osterreich  T.-S. Weissborn
w. o.  
  WC  Belgien  X. Malisse
 Deutschland  F. Moser
 
      1  Deutschland  G. Kretschmer
 Osterreich  T.-S. Weissborn
610 4  
      4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
7 6  
  4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
6 6  
 Belgien  C. Geens
 Belgien  G. Gigounon
2 6 [10]      Belgien  C. Geens
 Belgien  G. Gigounon
3 4  
 Argentinien  J. P. Paz
 Russland  A. Watutin
6 4 [8]       4  Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
66 4
 Kanada  S. Diez
 Spanien  R. Ortega-Olmedo
1 2       2  Russland  M. Jelgin
 Weissrussland  A. Wassileuski
7 6
 Slowakei  F. Horanský
 Frankreich  Y. Jankovits
6 6      Slowakei  F. Horanský
 Frankreich  Y. Jankovits
6 7
  3  Weissrussland  S. Betau
 Georgien  A. Metreweli
4 66  
       Slowakei  F. Horanský
 Frankreich  Y. Jankovits
4 4
WC  Deutschland  A. Mies
 Deutschland  O. Otte
4 6 [10]       2  Russland  M. Jelgin
 Weissrussland  A. Wassileuski
6 6  
 Niederlande  S. Arends
 Japan  A. Santillan
6 4 [4]     WC  Deutschland  A. Mies
 Deutschland  O. Otte
3 2
  2  Russland  M. Jelgin
 Weissrussland  A. Wassileuski
6 6  
 

WeblinksBearbeiten