Hauptmenü öffnen

Michael Hepburn

australischer Bahn- und Straßenradrennfahrer
Michael Hepburn Straßenradsport
Michael Hepburn (2015)
Michael Hepburn (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 17. August 1991
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Bahn / Straße
Zum Team
Aktuelles Team Mitchelton-Scott
Team(s)
2010–2011
2012–2017
2018–
Team Jayco-AIS
Orica GreenEdge
Mitchelton-Scott
Wichtigste Erfolge
Olympische Spiele
2016 Silver medal-2008OB.svg – Mannschaftsverfolgung
2009 Jersey rainbow.svg Weltmeister – Einerverfolgung (Junioren)
2010 Jersey rainbow.svg Weltmeister – Mannschaftsverfolgung
2011 Jersey rainbow.svg Weltmeister – Mannschaftsverfolgung
2013 Jersey rainbow.svg Weltmeister – Einerverfolgung
2013 Jersey rainbow.svg Weltmeister – Mannschaftsverfolgung
Letzte Aktualisierung: 19. September 2018

Michael Hepburn (* 17. August 1991 in Brisbane) ist ein australischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Michael Hepburn gewann 2009 bei den australischen Bahnradmeisterschaften in Adelaide die Junioren-Wettbewerbe in der Einerverfolgung, der Mannschaftsverfolgung und im Omnium. In der Einerverfolgung stellte er dabei einen neuen Junioren-Weltrekord auf. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Moskau wurde er Weltmeister in der Einerverfolgung und Zweiter in der Mannschaftsverfolgung. In der Eliteklasse war Hepburn beim Bahnrad-Weltcup 2009/2010 bei der Mannschaftsverfolgung in Melbourne und in Peking erfolgreich. 2010 wurde er Australischer Meister im Omnium. Bei der Bahnrad-WM 2010 in Ballerup wurde Hepburn Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung.

Auf der Straße gewann Michael Hepburn 2008 eine Etappe bei der Tour of Tasmania und 2009 war er bei zwei Teilstücken der Tour of the Murray River erfolgreich. Ab 2010 fährt er für das australische Team Jayco-Skins. In seinem ersten Jahr dort wurde er nationaler Meister im Straßenrennen der U23-Klasse.

2013 wurde Hepburn in Minsk Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Glenn O’Shea, Alexander Morgan und Alexander Edmondson sowie in der Einerverfolgung.

2016 wurde Michael Hepburn für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert und errang gemeinsam mit Alexander Edmondson, Jack Bobridge und Sam Welsford die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. Im selben Jahr wurde er mit seinem Team Orica-BikeExchange bei den Straßen-Weltmeisterschaften Dritter im Mannschaftszeitfahren.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2009
2010
2011
2012
2013
  •   Australischer Meister – Einerverfolgung
  •   Weltmeister – Einerverfolgung
2015
2016

StraßeBearbeiten

2010
2011
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Grand Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2014 2015 2016 2017 2018
  Giro d’Italia 154 160 150 122 -
  Tour de France - - - - 117
  Vuelta a España - - - - -

WeblinksBearbeiten

  Commons: Michael Hepburn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien