Hauptmenü öffnen

Die Tour of Norway (dt. Norwegen-Rundfahrt) ist die norwegische Landesrundfahrt im Straßenradsport.

GeschichteBearbeiten

In den 1980er und 1990er Jahren gab es schon mehrfach Austragungen einer Norwegen-Rundfahrt, zuletzt für Frauen im Jahre 1990 und für Männer im Jahre 1992. Unter den damaligen Siegern der Männer befinden sich Francesco Moser, Olaf Ludwig und Henk Lubberding. Bei den Frauen gewann unter anderem Maria Canins

Das Radrennen wurde nach 1992 für Männer erstmals 2011 über fünf Teilstücke ausgetragen und in der niedrigsten Kategorie 2.2 der UCI Europe Tour eingestuft. Es löste als Etappenrennen damit den Ringerike Grand Prix ab, der zu einem Eintagesrennen verkürzt wurde. In den folgenden Jahren wurde das Rennen sportlich mehrfach aufgewertet: 2012 erhielt die Rundfahrt die UCI-Kategorie 2.1 und ab dem Jahr 2014 die hors categorie.

2014 gab es nach einer 24-jährigen Pause wieder eine Austragung der Ladies Tour of Norway. Das Rennen ging über zwei Etappen und hatte die UCI-Kategorie 2.1. Im Jahr 2019 wurde neben dem Etappenrennen auch ein Teamzeitfahren für Frauen unter dem Namen Ladies Tour of Norway -TTT ausgetragen.

Vor der Austragung des Jahres 2019 wurde das Rennen durch die Organisation Tour de Fjords AS übernommen, die das Männeretappenrennen Tour des Fjords sowie Hammer Stavanger veranstaltete. Die Tour des Fjords wurde mit der Norwegen-Rundfahrt zusammengelegt uns bildet zusammen mit Hammer Stavanger ein neuntägiges Radsportereignis.[1]

SiegerlisteBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tour des Fjords and Tour of Norway–Tour of Norway. In: tourofnorway.no. 26. Mai 2019, abgerufen am 17. August 2019 (englisch).

WeblinksBearbeiten