Hauptmenü öffnen

Dag Erik Pedersen

norwegischer Radrennfahrer und Journalist
Dag Erik Pedersen Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 6. Juni 1959
Nation Norwegen
Disziplin Straße
Team(s)
1981–1983
1983–1984
1986–1987
1988–1989
1990
1991
Bianchi-Piaggio
Murella-Rossin
Ariostea
PDM-Concorde
TVM
Del Tongo
Wichtigste Erfolge
Giro del Lazio (1982)
Norwegen-Rundfahrt (1984, 1989, 1991)
Giro d’Italia
1984: 2 Etappen; 1986: 1 Etappe;
Nationale Meisterschaften
1992: Einzelrennen, Mannschaftszeitfahren (mit Stig Kristiansen und Trond Kristian Karlsen)

Dag Erik Pedersen (* 6. Juni 1959 in Skien) ist ein ehemaliger norwegischer Radrennfahrer und heutiger populärer TV-Journalist.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

1977 wurde Dag Erik Pedersen zweifacher norwegischer Juniorenmeister, im Einzel- sowie im Mannschaftszeitfahren. Im Jahr darauf gewann er die skandinavische Juniorenmeisterschaft im Mannschaftszeitfahren, gemeinsam mit Geir Digerud, Morten Sæther und Jostein Wilmann. 1979 wurde er jeweils Zweiter der Gesamtwertung der Berliner Etappenfahrt und 1980 der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt. 1981 gewann er den Grand Prix Guillaume Tell. Im selben Jahr wurde er beim Milk Race positiv auf Ephedrin getestet und für einen Monat gesperrt. Er selbst erklärt dies später mit der Einnahme eines Erkältungspräparats.[1]

1982 wurde Dag Erik Pedersen Profi. Als solcher gewann er 1982 den Giro del Lazio und 1983 die Tour of Scandinavia. Dreimal – 1984, 1989 und 1991 – gewann er die Norwegen-Rundfahrt. Beim Giro d’Italia entschied er drei Etappen für sich. 1992, in seinem letzten Jahr als Radrennfahrer, wurde er norwegischer Meister im Straßenrennen und im Mannschaftszeitfahren, gemeinsam mit Stig Kristiansen und Trond Kristian Karlsen.

Den Kongepokal (Königspokal), der für die beste sportliche Leistung bei norwegischen Meisterschaften vergeben wird, erhielt er 1992.[2]

Karriere als Moderator und JournalistBearbeiten

Zwei Jahre nach Beendigung seiner Radsportkarriere begann Pedersen, als Journalist zu arbeiten, zunächst für einen kommerziellen Kanal. Nach zwei weiteren Jahren wechselte er zu staatlichen Rundfunkgesellschaft NRK. 1999 wurde er Moderator einer Nachrichtensendung und sehr populär in seinem Heimatland. Später machte er eine Reihe von Porträts für das Fernsehen von prominenten Personen wie Paul McCartney, Andrea Bocelli, Bob Dylan und dem norwegischen Königspaar. 2005 produzierte er den Film Deadline Torp, den größten bisherigen Fernseherfolg in Norwegen. 2002, 2004 und 2005 wurde er Norwegens Nachrichtenmann des Jahres.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TV 2-Davy anklager NRK-Dag Erik for dopinghykleri auf vg.no v. 25. Oktober 2010 (norwegisch)
  2. Per Jorsett (Redakteur): Norsk Sykkelsports Historie. Hrsg.: Norges Cykleforbund. Eigenverlag N.C.F., Oslo 2000, S. 89 (norwegisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dag Erik Pedersen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien