Thorleif Andresen

norwegischer Radrennfahrer

Thorleif Andresen (* 14. Februar 1945 in der Provinz Akershus, Gemeinde Enebakk, Norwegen) ist ein ehemaliger norwegischer Radrennfahrer.

Thorleif Andresen begann im Alter von 17 Jahren mit dem Radsport, ein Jahr später als sein älterer Bruder Ørnulf. Als mehrfacher Olympiateilnehmer sowie erfolgreicher Teilnehmer nationaler Meisterschaften und bedeutender Amateurfahrten bekam er Angebote, ins Profilager zu wechseln, entschied sich jedoch immer gegen diesen Schritt. Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1968 in Mexiko-Stadt, wo er 13. im Straßenrennen und mit der Vierermannschaft Fünfter im Mannschaftszeitfahren wurde. 1972 in München wurde der norwegische Vierer wiederum Fünfter, Andresen belegte im Einzelrennen den 70. Rang. Bei den Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal kam er als 38. des Einzelrennens ins Ziel.

Den Kongepokal (Königspokal), der für die beste sportliche Leistung bei norwegischen Meisterschaften vergeben wird, erhielt Andresen 1964, 1969 und 1971.[1] Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1966 auf dem Nürburgring belegte er im Straßenrennen der Amateure den 38. Platz.[2]

Nach seiner aktiven Zeit als Radrennfahrer arbeitete Andresen als Nationaltrainer für die norwegische Mannschaft.[1]

PalmarèsBearbeiten

1962
1963
1964
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1965
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1966
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1967
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1968
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
  • eine Etappe Friedensfahrt
1969
  • Norwegischer Meister – Einzelzeitfahren
1971
  • Norwegischer Meister – Einzelzeitfahren
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1974
1975
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1977
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1978
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren
1979
  • Norwegischer Meister – Mannschaftszeitfahren

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Per Jorsett (Redakteur): Norsk Sykkelsports Historie. Hrsg.: Norges Cykleforbund. Eigenverlag N.C.F., Oslo 2000, S. 88–89 (norwegisch).
  2. Bund Deutscher Radfahrer (Hrsg.): Radsport. Nr. 35/1966. Deutscher Sportverlag Kurt Stoof, Köln 1966, S. 10.