Berlin-Rundfahrt

Radsportveranstaltung

Die Tour de Berlin war ein Etappenrennen, das von 1953 bis 2016 jährlich in und um Berlin ausgetragen wurde.

Geschichte

Bearbeiten

Das Etappenrennen entstand 1953 auf Initiative des ehemaligen Radrennfahrers Paul Szostak, der damals Pressewart des Berliner Radsport Verbandes war.[1] Die ersten Ausgaben des Rennens wurden vom Verein BRC Endspurt organisiert. Bis 2000 fand die Veranstaltung unter dem Titel Berliner Etappenfahrt bzw. Berliner Vier-Etappenfahrt statt. Seit Einführung der UCI Europe Tour im Jahr 2005 war es Bestandteil dieser Rennserie und in die Kategorie 2.2U eingestuft. Das Rennen beinhaltete regelmäßig vier oder fünf Etappen, teilweise mit einem Prolog zu Beginn. Die Austragung des Jahres 2017 wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt.[2]

Weiterhin war das Rennen in die U23-Wertung der von 2006 bis 2009 ausgetragenen Internationalen Deutsche Meisterschaften integriert.

 
Tour de Berlin 2010 (Hauptfeld bei der 4. Etappe in der Hohen Neuendorfer Niederheide)

Tour de Berlin

Bearbeiten

Berliner Etappenfahrt

Bearbeiten

*Steffen Wesemann nahm 2005 die Schweizer Staatsbürgerschaft an.

Wiederaufnahme der Bezeichnung

Bearbeiten

2022 gab es eine Wiederaufnahme der Tour de Berlin in neuer Form: Unter dem Namen „Tour de Berlin – Internationales youngsters race“ veranstaltete der Berliner Radsport Verband vom 19. bis zum 21. August 2022 Jugendradrennen.[3]

Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Radsport Verband Berlin (Hrsg.): Radsport News aus Berlin. Nr. 4. Berlin 2002, S. 6.
  2. Tour de Berlin findet 2017 nicht statt. rad-net.de, 15. März 2017, abgerufen am 5. Juni 2017.
  3. Tour de Berlin – Internationales youngsters race, abgerufen am 5. September 2022.