Hauptmenü öffnen
Tore Milsett

Tore Milsett (* 23. April 1944 in Lørenskog) ist ein ehemaliger norwegischer Radrennfahrer.

1962 wurde Tore Milsett zweifacher norwegischer Junioren-Meister, im Einzel- sowie im Mannschaftszeitfahren. 1967, 1968 und 1974 wurde er norwegischer Meister im Straßenrennen. Zweimal startete er bei der Internationalen Friedensfahrt, 1968 wurde er 25., und 1972 belegte er Platz 48 in der Gesamtwertung.

1968 startete Milsett bei den Olympischen Spielen in Mexiko, belegte im Straßenrennen Platz 14 und im Mannschaftszeitfahren (mit Jan Erik Gustavsen sowie den Brüdern Thorleif und Ørnulf Andresen) Platz fünf. Vier Jahre später, bei den Spielen in München, wurde er 17. im Straßenrennen. Den Kongepokal (Königspokal), der für die beste sportliche Leistung bei norwegischen Meisterschaften vergeben wird, erhielt Milsett 1967.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Per Jorsett (Redakteur): Norsk Sykkelsports Historie. Hrsg.: Norges Cykleforbund. Eigenverlag N.C.F., Oslo 2000, S. 88 (norwegisch).