Hauptmenü öffnen

Liste der Losentscheide im Fußball

Wikimedia-Liste

In der folgenden Liste sind Losentscheide in bedeutenden Fußballspielen bzw. -turnieren zusammengestellt. Im Sommer 1970 wurde der Losentscheid bei einzelnen Spielen durch das Elfmeterschießen ersetzt. Zum Tragen kam der Losentscheid dann nur noch, wenn Mannschaften in einer Tabelle Punkt- und Torgleichheit aufwiesen und auch der direkte Vergleich nicht herangezogen werden konnte. Später wurden weitere Kriterien hinzugefügt, wie die Ergebnisse vorangegangener Qualifikationen oder die Fairplaywertung. Bei der U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2009 schieden Brasilien und die Niederlande auf Grund der schlechteren Fairplay-Wertung gegenüber den Vereinigten Arabischen Emiraten bei ansonsten gleicher Punktzahl, Tordifferenz und erzielten Toren als fünft- und sechsbester Gruppendritter aus.

Der Losentscheid kam, verglichen mit dem Elfmeterschießen, relativ selten zum Tragen. Der Grund hierfür ist, dass meistens gleichzeitig die Entscheidungs- und Wiederholungsspiele abgeschafft wurden, so dass es nun sofort nach einer Verlängerung ohne Entscheidung zum Elfmeterschießen kommt. Das gilt nur bedingt für Pokalwettbewerbe mit Hin- und Rückspiel, da hier die Auswärtstorregel eingeführt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerbe für NationalmannschaftenBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1954: In der Qualifikation zur WM 1954 trafen Spanien und die Türkei aufeinander und konnten ihre Heimspiele gewinnen. Nach einem Entscheidungsspiel in Rom, das 2:2 n. V. endete, wurde die türkische Mannschaft per Losentscheid zum Sieger ernannt.[1] Beim Turnier in der Schweiz wurde Jugoslawien vor Brasilien durch Losentscheid Sieger der Gruppe 1, nachdem sich beide Mannschaften 1:1 n. V. getrennt hatten. Österreich wurde durch Losentscheid Sieger der Gruppe 3 vor Uruguay, beide hatten nicht gegeneinander gespielt, trafen im Spiel um Platz 3 aber aufeinander, das Österreich mit 3:1 gewann.[2]
  • 1962: Marokko wurde in der Untergruppe 2 der Afrika-Qualifikation, nachdem beide Mannschaften ihre Heimspiele mit 2:1 gewonnen hatten und ein Entscheidungsspiel in Palermo 1:1 n. V. endete, per Losentscheid zum Sieger gegen Tunesien erklärt.[3]
  • 1970: Marokko erreichte nach einem 2:2 im Entscheidungsspiel in Marseille gegen Tunesien die Finalrunde der Afrikaqualifikation, zuvor hatten sich beide zweimal 0:0 getrennt.[4] Beim Turnier in Mexiko wurde in der Gruppe 1 die Sowjetunion durch einen Losentscheid Gruppensieger vor den punktgleichen Mexikanern. Beide hatten eine Tordifferenz von +5 (Sowjetunion 6:1 versus Mexiko 5:0). Die Regel, dass bei gleicher Tordifferenz die mehr geschossenen Tore über die Platzierung entscheiden, galt erst ab der WM 1974.
  • 1990: Beim Turnier in Italien wurde Irland durch Losentscheid als Gruppenzweiter der Gruppe F ermittelt. Die punkt- und torgleichen Niederländer wurden Dritter und trafen im Achtelfinale auf Deutschland.[5]

U-17 WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 2003: Beim U-17-Turnier wurde Costa Rica bei Punkt- und Torgleichheit Gruppenzweiter durch Losentscheid vor Nigeria.[6]
  • 2011: Beim U-17-Turnier wurden die USA bei Punkt- und Torgleichheit Gruppenzweiter durch Losentscheid vor Neuseeland. Neuseeland kam aber als einer der besten Gruppendritten ebenfalls ins Achtelfinale.

U-20 WeltmeisterschaftBearbeiten

Kontinentale TurniereBearbeiten

EuropameisterschaftBearbeiten

  • 1968: Im Halbfinale zwischen Italien und der UdSSR kam es zum einzigen Losentscheid bei einer EM der Männer, nachdem es nach 120 Minuten 0:0 stand. Italien kam durch den Losentscheid ins Endspiel. Das Endspiel endete nach 120 Minuten 1:1 und wurde vier Tage später wiederholt und in der regulären Spielzeit von Italien mit 2:0 gewonnen.[8]
  • 2013: Bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen wurde ein Viertelfinalplatz an Dänemark per Losentscheid gegeben. In dem Turnier gab es drei Gruppen mit je vier Mannschaften, wobei die ersten beiden Mannschaften sowie die beiden besten Drittplatzierten direkt ins Viertelfinale einzogen. In den ursprünglichen Regularien waren Platzierungen in den Gruppen genau geregelt, aber das Verfahren zur Bestimmung der besten Drittplatzierten nicht. Am 20./21. März 2012 beschloss die UEFA als Anhang zu den Regularien die Bestimmung, dass nur die Punkte gerechnet werden und bei Gleichstand ein Losentscheid durchgeführt werden soll. Da Dänemark und Russland mit 2 Punkten die schlechtesten Drittplatzierten waren, musste zwischen diesen beiden gelost werden. Wären wie bei den Gruppenplatzierungen die Tordifferenz oder der UEFA-Koeffizient für Frauen-Nationalmannschaften als Kriterien verwendet worden, wäre auch Dänemark ins Viertelfinale eingezogen.

Copa AmericaBearbeiten

Bei der seit 1916 durchgeführten Copa América kam es nur einmal zu einem Losentscheid. Bei der Copa América 1975 erreichte Peru nach einem 3:1 in Brasilien und einem 0:2 im Heimspiel das Finale gegen Kolumbien und konnte die Copa gewinnen.[9]

AsienmeisterschaftBearbeiten

Bei der seit 1956 durchgeführten Asienmeisterschaft kam es weder in den Qualifikationsspielen noch bei den Finalturnieren zu Losentscheiden. 1972 wurde erstmals das Elfmeterschießen angewandt. 1992 belegten Japan und die Vereinigten Arabischen Emirate punkt- und torgleich und einem 0:0 im direkten Vergleich Platz 1 und 2 der Tabelle. Es ist nicht ersichtlich nach welchem Kriterium die Platzierung vorgenommen wurde.[10]

OFC-Nationen-PokalBearbeiten

Der OFC-Nationenpokal wurde erstmals 1973 durchgeführt. Bisher waren dort weder Losentscheide noch Elfmeterschießen erforderlich.

Fußball-AfrikameisterschaftBearbeiten

  • 1962: Durch Losentscheid erreichte Nigeria nach einem 0:0 und 2:2 gegen Ghana die 2. Qualifikationsrunde und Uganda nach einem 1:0 in Kenia und einer 0:1-Heimniederlage die Endrunde.[11]
  • 1965: Tunesien wurde bei Punkt- und Tordifferenzgleichheit Gruppensieger durch Losentscheid vor dem Senegal.[12]
  • 1972: Der Kongo wurde bei Punktgleichheit und gleichem Torverhältnis durch das Los Gruppenzweiter vor Marokko und später Afrikameister.[13]
  • 1988: Algerien wurde bei Punkt- und Torgleichheit durch Losentscheid Gruppenzweiter vor der Elfenbeinküste.[14]
  • 2015: Zwischen Mali und Guinea wurde wegen Punkt- und Torgleichheit über den Gruppenzweiten durch das Los entschieden, welches zugunsten von Guinea ausfiel.[15]
Regionale MeisterschaftenBearbeiten
  • Beim CECAFA-Cup 1999 wurde Ruanda B nach einem 0:0 gegen Eritrea und einem 0:1 gegen Kenia, gegen das Eritrea auch 0:1 verloren hatte, auf Platz 2 gelost. Ruanda B gewann anschließend alle Spiele der K.o.-Runde und wurde Ost-/Mittelafrikameister 1999.[16]

CONCACAF Gold CupBearbeiten

  • 2000: Beim Frauenturnier wurden die USA bei Punkt- und Torgleichheit mit Brasilien durch Los Gruppenerster.[17]
  • 2002: Die Platzierungen in der Gruppe C wurden bei Punkt- und Torgleichheit zwischen Haiti, Kanada und Ecuador ausgelost. Dadurch schied Ecuador als Gruppendritter aus.[18]
  • 2003: Beim Qualifikationsturnier erreichte Honduras bei Punkt- und Torgleichheit den vierten Platz durch einen Losentscheid gegen Panama.[19]
  • 2010: In der Qualifikation für den CONCACAF Women’s Gold Cup 2010, lagen in der Karibik-Gruppe Antigua und Barbuda und die Dominikanische Republik punkt- und torgleich an der Spitze der Rangliste der Gruppenzweiten. Durch Losentscheid qualifizierte sich Antigua und Barbuda für die zweite Runde.

Olympische SommerspieleBearbeiten

  • 1956: Japan qualifizierte sich nach Losentscheid gegen Südkorea, beide Mannschaften konnten ihr Heimspiel 2:0 gewinnen.
  • 1960: Nach einem 1:1 n. V. im Halbfinale zwischen Italien und Jugoslawien, zog Jugoslawien durch das Los ins Endspiel ein.[20]
  • 1964: Nachdem sich Dahomey und Tunesien 2:2 und zweimal 1:1 getrennt hatten, entschied ein Münzwurf zu Gunsten von Tunesien, das dann gegen Ghana ausschied.[21]
  • 1968:
    • Qualifikation Afrika: Sudan – Nigeria 2:1 und 0:1 (Nigeria qualifiziert), Marokko – Tunesien 1:1 und 0:0 (Marokko qualifiziert)[22]
    • Qualifikation Nord- und Mittelamerika: Guatemala – Costa Rica 1:0 und 2:3 (Guatemala qualifiziert)[22]
    • Endrunde: Viertelfinale Bulgarien – Israel 1:1 n. V., Bulgarien gewann durch Münzwurf.[23]

AsienspieleBearbeiten

  • 1954: Nach einem 2:2 n. V. im Halbfinale zwischen Südkorea und Burma, gewann Südkorea durch Los und zog ins Endspiel ein.[24]
  • 1962: Malaya wurde durch Losentscheid Gruppenzweiter vor Indonesien (beide hatten dieselbe Punktzahl und dasselbe Torverhältnis) und zog damit ins Halbfinale ein.[25]

AfrikaspieleBearbeiten

  • 2015: Beim Turnier der Frauen waren Ghana und Südafrika nach der Gruppenphase punkt- und torgleich, so dass das Los entscheiden musste wer als Zweiter ins Halbfinale einziehen durfte. Das Los fiel zu Gunsten von Ghana, das anschließend auch das Turnier gewann.[26] Beim Turnier der Männer waren Burkina Faso und der Sudan nach der Gruppenphase ebenfalls punkt- und torgleich. Hier fiel das Los zu Gunsten von Burkina Faso, das damit ins Halbfinale einzog, dieses gewann aber im Finale verlor.[27]

SonstigeBearbeiten

Bei der Mundialito 1986 waren China und Brasilien nach den Gruppenspielen punkt- und torgleich, so dass das Los entscheiden musste wer als Gruppenzweiter ins Halbfinale einziehen durfte.

Kontinentale VereinswettbewerbeBearbeiten

Europapokal der LandesmeisterBearbeiten

Im Viertelfinale schied der 1. FC Köln gegen den FC Liverpool nach zweimal 0:0 und 2:2 im Entscheidungsspiel durch den Wurf einer Münze aus. Beim ersten Münzwurf blieb die Münze senkrecht im Morast stecken, so dass ein zweiter Wurf notwendig war.[31]

Europapokal der PokalsiegerBearbeiten

Messestädte-PokalBearbeiten

Erste Runde: AC MailandRacing Straßburg 1:0 und 1:2, 1:1 n. V., Losentscheid für Milan.
Dritte Runde: Hannover 96FC Barcelona 2:1 und 0:1, 1:1 n. V., Losentscheid für Barcelona; AC Mailand – FC Chelsea 2:1, 1:2, 1:1 n. V., Losentscheid für Chelsea.[38]
Erste Runde: FC PortoGirondins Bordeaux 2:1 und 1:2 n. V., Losentscheid für Bordeaux; Spartak BrnoDinamo Zagreb 2:0 und 0:2 n. V., Losentscheid für Zagreb.[39]
Viertelfinale: FC BolognaLeeds United 1:0 und 0:1 n. V., Losentscheid für Leeds.[40]
Erste Runde: Athletic BilbaoFC Liverpool 2:1 und 1:2 n. V., Losentscheid für Bilbao; Olympique LyonAcadémica de Coimbra 1:0 und 0:1 n. V., Losentscheid für Lyon; Göztepe IzmirOlympique Marseille 2:0 und 0:2 n. V., Losentscheid für Izmir.[41]
Zweite Runde: FC ChelseaDoor Wilskracht Sterk 0:0 und 0:0 n. V., Losentscheid für Door Wilskracht Sterk; Leeds UnitedSSC Neapel 2:0 und 0:2 n. V., Losentscheid für Leeds.[42]

Beim UEFA-Cup wurde seit Einführung des Wettbewerbs 1971/72 bei Gleichstand nach Verlängerung das Elfmeterschießen angewendet.

Nationale MeisterschaftenBearbeiten

Deutsches ReichBearbeiten

  • 1940/41: In der Qualifikationsrunde Ostland wurde Preußen Danzig, nachdem das Wiederholungsspiel bei LSV Posen ausgefallen war, per Losentscheid zum Sieger bestimmt.

Nationale PokalwettbewerbeBearbeiten

Deutsches ReichBearbeiten

  • 1939: Im Halbfinale, bei dem SC Wacker Wien und der SV Waldhof Mannheim aufeinander trafen, kam es nach einem 1:1 n. V. in Mannheim zu einem Entscheidungsspiel in Wien, das 2:2 n. V. endete. Ein weiteres Entscheidungsspiel auf neutralem Platz in München endete 0:0 n. V. So einigte man sich auf einen Losentscheid, der zu Gunsten Mannheims entschied.[43]

DeutschlandBearbeiten

FrankreichBearbeiten

GriechenlandBearbeiten

ÖsterreichBearbeiten

PolenBearbeiten

  • 1963/64:
Viertelfinale Zagłębie SosnowiecPogoń Szczecin 1:1 n. V., Pogoń Sieger durch Losentscheid.[48]
  • 1964/65:
1. Runde Stal KraśnikResovia Rzeszów 2:2 n. V., Resovia Sieger durch Losentscheid, Dąb DebnoGranit Swidwin 4:4 n. V., Granit Sieger durch Losentscheid,
2. Runde: Czarni ŻagańStart Łódź 1:1 n. V., Czarni Sieger durch Losentscheid,
3. Runde: ROW RybnikOdra Opole 1:1 n. V. Rybnik Sieger durch Losentscheid, Wawel KrakówStal Rzeszów 0:0 n. V., Kraków Sieger durch Losentscheid,
Achtelfinale: Wawel KrakówZagłębie Sosnowiec 1:1 n. V., Kraków Sieger durch Losentscheid,
Viertelfinale: Gwardia WarszawaLegia Warszawa 0:0 n. V., Legia Sieger durch Losentscheid, Czarni ŻagańWisła Kraków 1:1 n. V., Czarni Sieger durch Losentscheid
Halbfinale: Czarni ŻagańŁKS Łódź 1:1 n. V., Czarni Sieger durch Losentscheid.[49]

PortugalBearbeiten

SchweizBearbeiten

TschechoslowakeiBearbeiten

TürkeiBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1954, S. 150 ISBN 3-86615-153-5
  2. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1954, S. 157 ISBN 3-86615-153-5, in anderen Quellen (www.rsssf.com, www.fifa.com) ist die Platzierung anhand der Tordifferenz dargestellt, allerdings hätten dann im Viertelfinale die Gruppensieger gegen Gruppensieger und die Gruppenzweiten gegen Gruppenzweite gespielt, statt wie bei den folgenden Turnieren die Gruppensieger gegen die Gruppenzweiten.
  3. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1962, S. 153 ISBN 3-86615-161-6
  4. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1970, S. 151 ISBN 3-86615-158-6
  5. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1990, S. 157 ISBN 3-86615-154-3
  6. Torflut in Helsinki, Losentscheid in Turku. In: fifa.com. FIFA, 19. August 2003, abgerufen am 19. Juli 2013.
  7. Endplatzierungen in der Gruppe D definiert. In: fifa.com. FIFA, 6. Juni 2015, abgerufen am 6. Juni 2015.
  8. Interview mit dem Schiedsrichter Kurt Tschenscher, welcher durch einen Münzwurf das Spiel entscheiden musste, in 11 Freunde, http://www.11freunde.de/liveticker/112532
  9. Martín Tabeira: Copa América 1975. In: rsssf.com. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, abgerufen am 19. Juli 2013 (englisch).
  10. Bojan Jovanovic, Ian King, Majeed Panahi, Josef Bobrowsky and Pieter Veroeveren: Asian Nations Cup 1992. In: rsssf.com. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, abgerufen am 21. Juli 2013 (englisch).
  11. http://www.rsssf.com/tables/62a.html
  12. http://www.rsssf.com/tables/65a.html
  13. http://www.cafonline.com/competition/african-cup-of-nations-angola_2010/pastcomp/1972
  14. http://www.rsssf.com/tables/88a.html
  15. cafonline.com: „Guinea to face Ghana in quarter final“
  16. http://www.rsssf.com/tablese/eastcentrafr.html#99
  17. http://www.rsssf.com/tablesw/wom-gold00.html
  18. http://www.rsssf.com/tables/02gc.html
  19. http://www.rsssf.com/tablesg/gold-cam03.html
  20. http://www.fussballdaten.de/olympia/1960/
  21. http://www.rsssf.com/tablest/tun-intres.html
  22. a b rsssf.com: Games of the XIX. Olympiad Football Qualifying Tournament
  23. http://www.fussballdaten.de/olympia/1968/
  24. http://www.rsssf.com/tablesa/asgames54.html
  25. http://www.rsssf.com/tablesa/asgames62.html
  26. cafonline.com: „Drawing of lots to decide between Ghana and South Africa“
  27. cafonline.com: „Draw to decide the fate of Burkina Faso and Sudan“
  28. http://www.fussballdaten.de/championsleague/1958/vorrunde/
  29. http://www.fussballdaten.de/championsleague/1964/
  30. http://www.fussballdaten.de/championsleague/1965/vorrunde/
  31. http://www.fussballdaten.de/championsleague/1965/
  32. http://www.fussballdaten.de/championsleague/1970/
  33. http://www.fussballdaten.de/pokalsieger/1964/vorrunde/
  34. http://www.fussballdaten.de/pokalsieger/1965/vorrunde/
  35. http://www.fussballdaten.de/pokalsieger/1967/
  36. http://www.fussballdaten.de/pokalsieger/1970/
  37. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. Mai 2005 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  38. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. November 2005 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  39. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 30. Mai 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  40. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 26. September 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  41. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 13. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  42. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 11. Oktober 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballdaten.de
  43. http://www.fussballdaten.de/dfb/1939/
  44. http://www.fussballdaten.de/dfb/1970/
  45. http://www.rsssf.com/tablesf/francuphistfull.html
  46. http://www.rsssf.com/tablesg/grkcuphist.html
  47. http://www.rsssf.com/tableso/oostcuphistfull.html
  48. http://www.rsssf.com/tablesp/polcuphistfull.html#64
  49. http://www.rsssf.com/tablesp/polcuphistfull.html#65
  50. http://www.rsssf.com/tablesp/portcuphistfull.html
  51. http://www.rsssf.com/tablesz/zwitcuphistfull.html#36
  52. http://www.rsssf.com/tablest/tsjecuphist.html
  53. http://www.rsssf.com/tablest/turkcuphist.html