Hauptmenü öffnen

Über den Fußball-Verbandspokal 2013/14 werden die Teilnehmer der 21 Landesverbände des DFB am DFB-Pokal 2014/15 ermittelt. Die Sieger der Verbandspokale waren zur Teilnahme an der ersten Runde des DFB-Pokals berechtigt. Die drei mitgliederstärksten Verbände Bayern, Niedersachsen und Westfalen entsandten zusätzlich einen zweiten Teilnehmer. Somit qualifizierten sich 24 Amateurvereine für den nationalen Pokalwettbewerb, davon 23 über die Verbandspokale. Die zweiten Mannschaften der Profivereine (1. und 2. Bundesliga) durften nicht am DFB-Pokal teilnehmen.

In Niedersachsen und Westfalen qualifiziert sich zusätzlich zum Pokalsieger der unterlegene Pokalfinalist zum DFB-Pokal, in Bayern qualifiziert sich die beste Mannschaft der Regionalliga-Saison 2013/14 – sofern sie nicht die zweite Mannschaft eines Profiklubs war – zusätzlich zum Sieger des Verbandspokals für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals.

EndspielergebnisseBearbeiten

Die Tabelle gibt eine Übersicht über die Verbandspokal-Endspiele der Saison 2013/14. Die Mannschaften, die sich für den DFB-Pokal qualifiziert haben, sind fett dargestellt.

Verbandspokal-Endspiele der Saison 2013/14
Verband Pokal Austragungsort Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
Baden Krombacher-Pokal Kirrlach FC-Astoria Walldorf (OL) 1:0 (0:0)[1]   FC Nöttingen (OL)
Bayern 1 Bayerischer Toto-Pokal Passau   SV Schalding-Heining (RL) 2:2 (1:0), 2:4 i. E.2 [2]   Würzburger Kickers (RL)
Berlin Berliner-Pilsner-Pokal Berlin   FC Viktoria 1889 Berlin (RL) 2:1 (1:0)[3]   SV Tasmania Berlin (VL)
Brandenburg Krombacher-Pokal Rathenow   FSV Optik Rathenow (RL) 3:1 (1:0)[4]   SV Babelsberg 03 (RL)
Bremen Lotto-Pokal Bremen-Obervieland   Bremer SV (OL) 1:0 (0:0)[5]   Blumenthaler SV (OL)
Hamburg ODDSET-Pokal Hamburg   USC Paloma Hamburg (VL) 0:0 n. V., 3:2 i. E.[6]   SC Condor Hamburg (OL)
Hessen Krombacher Hessenpokal Offenbach   Kickers Offenbach (RL) 3 1:1 (1:0), 3:1 i. E.[7]   SV Darmstadt 98 (3L)
Mecklenburg-Vorpommern Lübzer Pils Cup Malchow    Sievershäger SV 1950 (VL) 0:4 (0:0)[8]    1. FC Neubrandenburg 04 (OL)
Mittelrhein Bitburger-Pokal Bonn   FC Viktoria Köln (RL) 2:1 (2:0)[9]   FC Wegberg-Beeck (OL)
Niederrhein Niederrheinpokal Duisburg MSV Duisburg (3L) 5:2 (0:0)[10]   TV Jahn Hiesfeld (OL)
Niedersachsen 1 NFV-Pokal (2013/14) Braunschweig   Freie Turnerschaft Braunschweig (OL) 1:2 (0:1)[11]   BSV Rehden (RL)
Rheinland Bitburger-Rheinlandpokal Trier   Eintracht Trier (RL) 3:0 (1:0)[12] SG Altenkirchen/Neitersen (VL)
Saarland Saarlandpokal Völklingen   FC 08 Homburg (RL) 2:0 (2:0)[13]   SV Elversberg (3L)
Sachsen Wernesgrüner-Pokal Neugersdorf   FC Oberlausitz Neugersdorf (OL) 2:3 n. V. (2:2, 0:1)[14]   Chemnitzer FC (3L)
Sachsen-Anhalt FSA-Pokal Halle   1. FC Magdeburg (RL) 3:0 n. V.[15]   Hallescher FC (3L)
Schleswig-Holstein SHFV-Lotto-Pokal Kiel   ETSV Weiche (RL) 1:1 n. V. (1:1, 1:1), 12:13 i. E.[16]   Holstein Kiel (3L)
Südbaden SBFV-Rothaus-Pokal Freiburg FC Bötzingen (VL) 0:4 (0:2)[17]   SV Waldkirch (VL)
Südwest Bitburger-Verbandspokal Mehlingen   SV Alemannia Waldalgesheim (OL) 1:0 (0:0)[18]   SVN Zweibrücken (RL)
Thüringen Köstritzer-Landespokal Jena   FC Rot-Weiß Erfurt (3L) 0:5 (0:2)[19]   FC Carl Zeiss Jena (RL)
Westfalen 1 Krombacher-Pokal Siegen   Preußen Münster (3L) 3:0 (0:0)[20]   Sportfreunde Siegen (RL)
Württemberg Bitburger-wfv-Pokal Großaspach   Stuttgarter Kickers (3L) 3 2:4 (1:1)[21]   1. FC Heidenheim (3L)
Spielklassenzuordnung der gleichen Saison
(3L) 3. Liga
(RL) Regionalliga (4. Liga)
(OL) Oberliga (5. Liga)
(VL) Verbandsliga (6. Liga)
1 Die drei Landesverbände mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Niedersachsen, Westfalen) haben zwei garantierte Startplätze im DFB-Pokal. In Bayern qualifiziert sich die beste Mannschaft der Regionalliga, sofern sie nicht die zweite Mannschaft eines Profiklubs ist, in Westfalen und Niedersachsen der unterlegene Pokalfinalist.
2 In Bayern folgt nach 90 Minuten Unentschieden gleich das Elfmeterschießen, keine Verlängerung.[22]
3 Der SV Darmstadt 98 und der 1. FC Heidenheim sind bereits über die 3. Liga für den DFB-Pokal qualifiziert. Deswegen sind Kickers Offenbach und die Stuttgarter Kickers als Finalgegner ebenfalls qualifiziert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FCA Walldorf gewinnt den Badischen Pokal! In: lokalmatador.de. Nussbaum Medien, 21. Mai 2014, abgerufen am 21. Mai 2014.
  2. Toto-Pokal-Finale: Würzburg siegt im Elfmeterschießen. In: br.de. Bayerischer Rundfunk, 14. Mai 2014, archiviert vom Original am 15. Mai 2014; abgerufen am 15. Mai 2014.
  3. FC Viktoria 89 ist Berliner Pokalsieger. (Nicht mehr online verfügbar.) In: rbb-online.de. Rundfunk Berlin-Brandenburg, 5. Juni 2014, ehemals im Original; abgerufen am 5. Juni 2014.@1@2Vorlage:Toter Link/www.rbb-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Optik Rathenow gewinnt Landespokal-Finale. (Nicht mehr online verfügbar.) In: maz-online.de. Märkische Allgemeine, 28. Mai 2014, archiviert vom Original am 29. Mai 2014; abgerufen am 28. Mai 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.maz-online.de
  5. Bremer SV holt den Lottopokal. In: weser-kurier.de. Weser Kurier, 25. Mai 2014, abgerufen am 25. Mai 2014.
  6. USC Paloma steht nach Elfmeterkrimi gegen Condor im DFB-Pokal. In: abendblatt.de. Hamburger Abendblatt, 29. Mai 2014, abgerufen am 29. Mai 2014.
  7. Darmstadt verliert Finale: Kickers holen Hessenpokal. (Nicht mehr online verfügbar.) In: hr-online.de. Hessischer Rundfunk, 19. Juli 2014, archiviert vom Original am 22. Juli 2014; abgerufen am 20. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hr-online.de
  8. Deutsche Presse-Agentur: 1. FC Neubrandenburg gewinnt Pokal und träumt von den Bayern. In: focus.de. Focus, 1. Mai 2014, abgerufen am 1. Mai 2014.
  9. Günter Kirschbaum: FVM-Finale: Wegberg-Beecks Traum vom DFB-Pokal ist geplatzt. In: aachener-nachrichten.de. Aachener Nachrichten, 28. Mai 2014, abgerufen am 28. Mai 2014.
  10. MSV qualifiziert sich für DFB-Pokal. In: kicker.de. Kicker-Sportmagazin, 16. Mai 2014, abgerufen am 16. Mai 2014.
  11. Fabian Brandes: Freie Turner Braunschweig verpassen Pokalsieg. (Nicht mehr online verfügbar.) In: sportfotos-bs.de. Sportfotos Braunschweig, 24. Juli 2014, archiviert vom Original am 8. August 2014; abgerufen am 30. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sportfotos-bs.de
  12. Eintracht Trier hofft nach Pokalsieg auf das große Los. (Nicht mehr online verfügbar.) In: wochenspiegellive.de. 29. Mai 2014, archiviert vom Original am 29. Mai 2014; abgerufen am 29. Mai 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wochenspiegellive.de
  13. Deutsche Presse-Agentur: Fußball: FC Homburg gewinnt Saarlandpokal und ist im DFB-Pokal dabei. In: focus.de. Focus, 7. Mai 2014, abgerufen am 7. Mai 2014.
  14. Michael Thiele: CFC feiert nach Zitterpartie den Pokalsieg. In: chemnitzerfc.de. Chemnitzer FC, 7. Mai 2014, abgerufen am 7. Mai 2014.
  15. Magdeburg ringt Halle nieder. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 14. Mai 2014, archiviert vom Original am 15. Mai 2014; abgerufen am 15. Mai 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mdr.de
  16. Ulrich Schroeder: Kiel schlägt Weiche 14:13. In: shz.de. FuPa.net, 16. Mai 2014, abgerufen am 17. Mai 2014.
  17. Im siebten Himmel. In: badische-zeitung.de. Badische Zeitung, 14. Mai 2014, abgerufen am 14. Mai 2014.
  18. Olaf Paare, Sascha Nicolay: SV Alemannia Waldalgesheim ist im DFB-Pokal. In: rhein-zeitung.de. Rhein-Zeitung, 14. Mai 2014, abgerufen am 15. Mai 2014.
  19. Jena bejubelt denkwürdigen Sieg über Erfurt. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mdr.de. Mitteldeutscher Rundfunk, 14. Mai 2014, archiviert vom Original am 15. Mai 2014; abgerufen am 15. Mai 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mdr.de
  20. Alexander Heflik: Preußen Münster mit torreichem Endspurt gegen die Sportfreunde Siegen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: westline.de. Westline, 16. Juli 2014, archiviert vom Original am 12. August 2014; abgerufen am 30. Juli 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.westline.de
  21. Seriensieger: Heidenheim gewinnt württembergischen Fußball-Pokal. In: tagblatt.de. Schwäbisches Tagblatt, 7. Mai 2014, abgerufen am 12. Mai 2014.
  22. bfv.de: Durchführung für den Verbandspokal (Toto-Pokal) der Herren für die Spielzeit 2013/2014 (PDF)