Hauptmenü öffnen

Über den Fußball-Verbandspokal 2012/13 wurden die Teilnehmer der 21 Landesverbände des DFB am DFB-Pokal 2013/14 ermittelt. Die Sieger der Verbandspokale waren zur Teilnahme an der ersten Runde des DFB-Pokals berechtigt. Die vier mitgliederstärksten Verbände Bayern, Niedersachsen, Westfalen und Württemberg entsendeten zusätzlich einen zweiten Teilnehmer. Somit qualifizierten sich 25 Amateurvereine für den nationalen Pokalwettbewerb, davon 24 über die Verbandspokale. Die zweiten Mannschaften der Profivereine (1. und 2. Bundesliga) durften nicht am DFB-Pokal teilnehmen.

In Niedersachsen, Westfalen und Württemberg qualifizierten sich zusätzlich zum Pokalsieger die unterlegenen Pokalfinalisten am DFB-Pokal, in Bayern qualifizierte sich die beste Mannschaft der Regionalliga-Saison 2012/13 – sofern sie nicht die zweite Mannschaft eines Profiklubs war – zusätzlich zum Sieger des Verbandspokals für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals.

EndspielergebnisseBearbeiten

Die Tabelle gibt eine Übersicht über die Verbandspokal-Endspiele der Saison 2012/13. Die Mannschaften, die sich für den DFB-Pokal qualifiziert haben, sind fett dargestellt.

Verbandspokal-Endspiele der Saison 2012/13
Verband Pokal Austragungsort Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
Baden Krombacher-Pokal Forst   FC Nöttingen 2 (OL) 0:1 (0:1)[1]   Karlsruher SC (3L)
Bayern 1 Bayerischer Toto-Pokal Rosenheim   TSV 1860 Rosenheim (RL) 2:2 (1:2)
(4:3 i. E.) 3 [2]
  Wacker Burghausen (3L)
Berlin Berliner-Pilsner-Pokal Berlin-Prenzlauer Berg   BFC Dynamo (OL) 1:0 (1:0)[3]   SV Lichtenberg 47 (OL)
Brandenburg Krombacher-Pokal Gransee-Altlüdersdorf   SV Altlüdersdorf (OL) 1:1 n. V. (1:1, 0:0)
(3:4 i. E.)[4]
  FSV Optik Rathenow (RL)
Bremen Lotto-Pokal Bremen-Obervieland   SG Aumund-Vegesack (OL) 4:0 (1:0)[5]   FC Oberneuland (RL)
Hamburg ODDSET-Pokal Hamburg-Eppendorf   SC Victoria Hamburg (RL) 2:1 n. V. (1:1, 1:0)[6]   FC Elmshorn (OL)
Hessen Krombacher Hessenpokal Offenbach am Main   SV Darmstadt 98 (3L) 4:0 (1:0)[7]   SV Wehen Wiesbaden (3L)
Mecklenburg-Vorpommern Krombacher Landespokal Neustrelitz   FC Hansa Rostock (3L) 0:3 (0:1)[8] TSG Neustrelitz (RL)
Mittelrhein Bitburger-Pokal Bonn   Alemannia Aachen (3L) 1:2 (0:1)[9]   SC Fortuna Köln (RL)
Niederrhein Diebels-Niederrheinpokal Oberhausen   Rot-Weiß Oberhausen (RL) 0:1 (0:0)[10]   Sportfreunde Baumberg (OL)
Niedersachsen 1 NFV-Pokal Wilhelmshaven   SV Wilhelmshaven (RL) 2:4 (2:2)[11]   VfL Osnabrück (3L)
Rheinland Bitburger-Rheinlandpokal Salmrohr   FSV Salmrohr (OL) 0:4 (0:0)[12]   Eintracht Trier (RL)
Saarland Saarlandpokal Hasborn-Dautweiler   FC Hertha Wiesbach (VL) 0:4 (0:3)[13] 1. FC Saarbrücken (3L)
Sachsen Wernesgrüner-Pokal Leipzig RB Leipzig (RL) 4:2 (1:2)[14]   Chemnitzer FC (3L)
Sachsen-Anhalt Krombacher-Pokal Magdeburg   1. FC Magdeburg (RL) 3:1 n. V. (1:1, 0:0)[15]   VfB Germania Halberstadt (RL)
Schleswig-Holstein SHFV-Lotto-Pokal Neumünster   TSV Kropp (OL) 0:1 (0:0)[16]   VfR Neumünster (RL)
Südbaden SBFV-Rothaus-Pokal Waldshut-Tiengen   Bahlinger SC (OL) 3:1 (1:1)[17]   FC Radolfzell (LL)
Südwest Bitburger-Verbandspokal Bobenheim-Roxheim   Arminia Ludwigshafen (OL) 3:3 n. V. (2:2, 2:2)
(3:4 i. E.)[18]
  TSG Pfeddersheim (OL)
Thüringen Köstritzer-Landespokal Jena   SV Schott Jena (VL) 1:0 (1:0)[19]   FC Rot-Weiß Erfurt (3L)
Westfalen 1 Krombacher-Pokal Rheda-Wiedenbrück   SC Wiedenbrück 2000 (RL) 1:3 (0:1)[20]   Arminia Bielefeld (3L)
Württemberg 4 Bitburger-wfv-Pokal Aspach   Neckarsulmer Sport-Union (LL) 1:3 (0:1)[21]   1. FC Heidenheim (3L)
Spielklassenzuordnung der gleichen Saison
(3L) 3. Liga
(RL) Regionalliga (4. Liga)
(OL) Oberliga (5. Liga)
(VL) Verbandsliga (6. Liga)
(LL) Landesliga (7. Liga)
1 Die drei Landesverbände mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Niedersachsen, Westfalen) haben zwei garantierte Startplätze im DFB-Pokal. Zur Vergabe des zweiten Startplatzes siehe oben.
2 Da sich der Karlsruher SC bereits über die Ligaplatzierung für den DFB-Pokal qualifiziert hat, nimmt auch der Pokalfinalist FC Nöttingen am DFB-Pokal 2013/14 teil.
3 In Bayern folgt nach 90 Minuten Unentschieden gleich das Elfmeterschießen, keine Verlängerung.[22]
4 Durch den Ausschluss von Dynamo Dresden für den DFB-Pokal 2013/14 rückt der unterlegene Pokalfinalist des Landesverbandes mit den viertmeisten Herrenmannschaften nach. Dies ist nach der DFB-Mitgliederstatistik 2013 Württemberg.[23]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Finale Verbandspokale: Baden (Krombacher-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 14. Mai 2013.
  2. Finale BFV-Verbandspokale: Bayern (Toto-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 9. Mai 2013.
  3. Finale Berlin-Pokale: Berlin (Berliner Pilsner-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 9. Mai 2013.
  4. Finale Brandenburg-Pokale: Brandenburg (Krombacher Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 14. Mai 2013.
  5. Finale Lotto-Pokale: Bremen (Lotto-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 8. April 2013.
  6. Finale Verbandspokale: Hamburg (ODDSET-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 14. Mai 2013.
  7. Finale Hessen-Pokale: Hessen (Krombacher Hessenpokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 8. April 2013.
  8. Finale Mecklenburg-Vorpommern-Pokale: Mecklenburg-Vorpommern (Krombacher Landespokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 3. Mai 2013.
  9. Finale Bitburger-Pokal: Mittelrhein (Bitburger-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 8. April 2013.
  10. Finale Verbandspokale: Niederrhein (Diebels-Niederrhein-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 23. Mai 2013.
  11. Finale Niedersachsen-Pokale: Niedersachsen (Krombacher Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 21. Mai 2013.
  12. Finale Rheinlandpokale: Rheinland (Bitburger-Rheinlandpokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 17. Mai 2013.
  13. Finale Saarland-Pokale: Saarland (Lottopokal Saar, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 24. April 2013.
  14. Finale Sachsen-Pokale: Sachsen (Wernesgrüner Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 29. April 2013.
  15. Finale Sachsen-Anhalt-Pokale: Sachsen-Anhalt (Krombacher Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 29. Mai 2013.
  16. Finale Schleswig-Holstein-Pokale: Schleswig-Holstein (SHFV-Lotto-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 8. April 2013.
  17. Finale Südbaden Pokale: Südbaden (SBFV-Rothaus-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 23. Mai 2013.
  18. Finale Südwestdeutsche-Pokale: Südwest (Bitburger Verbandspokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 17. Mai 2013.
  19. Finale Thüringen-Pokale: Thüringen (Köstritzer Landes-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 14. Mai 2013.
  20. Finale Verbands-Pokale: Westfalen (Krombacher-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 8. April 2013.
  21. Finale wfv-Verbandspokale: Württemberg (Bitburger wfv-Pokal, Herren) - Spieljahr 12/13. fussball.de, abgerufen am 3. Mai 2013.
  22. bfv.de: Durchführung für den Verbandspokal (Toto-Pokal) der Herren für die Spielzeit 2013/2014 (PDF)
  23. Mitglieder-Statistik: Mehr als 6,8 Millionen Mitglieder im Deutschen Fußball-Bund. dfb.de, abgerufen am 16. Mai 2013.