Hauptmenü öffnen

Fußball-Oberliga Baden-Württemberg 2012/13

Oberliga Baden-Württemberg 2012/13
Logo des Badischen FußballverbandesLogo des Südbadischen Fußball-VerbandesLogo des Württembergischen Fußball-Verbandes
Meister SpVgg Neckarelz
Aufsteiger SpVgg Neckarelz
Absteiger Offenburger FV, FSV 08 Bissingen, FC Singen 04
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 942  (ø 3,08 pro Spiel)
Torschützenkönig Dejan Bozic
(FC-Astoria Walldorf; 22 Tore)
Oberliga Baden-Württemberg 2011/12
Regionalliga Südwest 2012/13

Die Saison 2012/13 der Oberliga Baden-Württemberg war die 35. Spielzeit der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg und die fünfte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Der Meister und Aufsteiger in die Regionalliga Südwest war die SpVgg Neckarelz mit fünf Punkten Vorsprung auf den FC-Astoria Walldorf.

In die Verbandsligen stiegen der Offenburger FV, der FSV 08 Bissingen und der FC Singen 04 ab.

Die Aufsteiger waren der SV Oberachern aus der Verbandsliga Südbaden, der 1. FC Bruchsal aus Verbandsliga Baden sowie die zweite Mannschaft des 1. FC Heidenheim aus der Verbandsliga Württemberg, die als jeweiliger Staffelmeister direkt aufstiegen. Über die Aufstiegsrunde der Vizemeister qualifizierte sich der FV Ravensburg aus der Verbandsliga Württemberg.

Der Torschützenkönig wurde Dejan Bozic vom FC-Astoria Walldorf mit 22 Treffern.

Inhaltsverzeichnis

Auf- und AbstiegsregelungBearbeiten

  • Aufstieg in die Regionalliga Südwest
Für den Aufstieg in die Regionalliga Südwest ist der Meister sportlich qualifiziert.
  • Abstieg aus der Oberliga Baden-Württemberg
Die drei Mannschaften auf den Plätzen 16 bis 18 der Oberliga Baden-Württemberg steigen am Ende der Saison in die jeweiligen Verbandsligen ihres Verbandes ab. Sollte sich unter den Absteigern aus der Regionalliga Südwest ein Verein aus den baden-württembergischen Fußballverbänden befinden, steigt die Anzahl der Absteiger aus der Oberliga Baden-Württemberg auf vier. Gibt es in der Regionalliga Südwest mehr Absteiger aus dem Gebiet der baden-württembergischem Fußballverbände steigt die Anzahl der Absteiger in der Oberliga Baden-Württemberg auf maximal sechs Vereine bei gleichzeitiger Aufstockung der Liga auf maximal 21 Klubs.
  • Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg
Aus den Verbandsligen Baden, Südbaden und Württemberg steigen die drei Meister sowie einer der drei Vizemeister über eine Aufstiegsrunde auf.

TabelleBearbeiten

Spielorte der Oberliga Baden-Württemberg 2012/13
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01. SpVgg Neckarelz 34 26 4 4 78:29 +49 82
02. FC-Astoria Walldorf 34 23 8 3 74:27 +47 77
03. VfR Mannheim 34 21 5 8 56:31 +25 68
04. FC Nöttingen 34 16 12 6 58:33 +25 60
05. SGV Freiberg (N) 34 17 6 11 68:52 +16 57
06. Bahlinger SC 34 16 2 16 67:57 +10 50
07. SSV Reutlingen 05 34 14 4 16 59:58 +01 46
08. Kehler FV 34 11 13 10 33:34 01 46
09. FSV Hollenbach 34 13 7 14 48:55 07 46
10. TSG Balingen 34 13 6 15 50:54 04 45
11. FC 08 Villingen 34 12 8 14 44:46 02 44
12. Karlsruher SC II (A) 34 11 10 13 44:55 −11 43
13. TSV Grunbach (N) 34 11 9 14 52:57 05 42
14. Stuttgarter Kickers II 34 8 10 16 44:57 −13 34
15. SV Spielberg 34 8 8 18 46:80 −34 32
16. Offenburger FV 34 6 11 17 39:57 −18 29
17. FSV 08 Bissingen (N) 34 7 5 22 39:74 −35 26
18. FC Singen 04 (N) 34 7 4 23 43:86 −43 25
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Südwest
Absteiger in die Verbandsligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga Süd
(N) Aufsteiger aus der Verbandsliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2012/13                                    
Karlsruher SC II 0:2 0:1 3:3 0:2 0:2 0:2 1:0 2:2 1:3 0:0 1:0 2:0 4:3 1:0 1:1 1:4 3:1
VfR Mannheim 0:3 0:4 1:3 0:0 0:0 2:0 2:0 0:0 3:0 2:0 2:1 3:0 3:1 2:0 3:0 4:1 2:0
SpVgg Neckarelz 1:1 1:2 2:0 2:1 2:0 3:0 2:1 2:0 4:2 1:2 3:0 3:1 3:0 2:1 2:1 1:0 8:0
TSG Balingen 3:1 1:0 1:3 0:1 1:3 2:2 2:0 2:0 3:1 1:0 3:1 2:1 0:0 3:1 1:3 2:4 0:2
FC Nöttingen 4:0 0:0 2:1 4:1 0:0 3:0 5:1 1:1 4:1 2:0 2:2 2:2 1:2 0:0 3:3 2:2 2:1
FC-Astoria Walldorf 3:0 2:0 0:1 2:1 2:0 3:1 3:0 1:1 3:1 2:0 1:1 4:0 1:1 4:2 1:0 1:2 1:0
FSV Hollenbach 1:2 1:3 0:0 1:1 2:1 1:3 1:1 3:0 2:0 0:0 3:2 7:2 4:3 1:3 3:1 2:0 1:0
SSV Reutlingen 05 4:1 0:2 5:5 2:1 2:3 1:5 6:2 1:1 1:0 3:0 3:1 3:0 4:2 2:1 1:2 3:2 1:2
Kehler FV 2:0 0:1 0:1 3:1 0:1 0:1 1:0 0:0 0:0 2:0 2:0 1:0 0:2 3:2 4:0 1:1 1:0
Bahlinger SC 0:1 0:1 2:0 2:1 3:2 1:4 1:2 2:0 4:0 3:0 2:1 7:0 5:1 2:3 3:1 0:2 0:2
FC 08 Villingen 2:2 0:2 0:1 1:0 0:1 0:4 2:2 1:0 2:0 3:4 1:0 1:1 2:0 2:2 4:0 2:2 1:1
Offenburger FV 2:3 1:2 1:1 1:1 0:0 1:2 1:1 3:1 0:0 2:4 0:3 1:2 3:2 2:2 1:2 2:1 2:0
SV Spielberg 0:0 2:0 0:3 2:2 0:2 3:3 2:0 1:5 2:2 0:2 0:3 3:3 1:2 2:0 2:3 2:3 2:0
Stuttgarter Kickers II 0:0 2:3 0:1 3:1 1:1 1:1 0:1 0:1 0:1 2:2 0:2 1:1 2:2 0:1 5:1 2:4 1:1
TSV Grunbach 1:1 2:1 2:3 3:0 1:2 1:1 2:1 2:1 0:0 5:1 2:2 0:1 2:1 1:1 2:4 1:4 2:1
FC Singen 04 1:6 1:5 0:3 0:4 0:2 0:3 4:0 0:5 1:2 0:1 1:4 0:0 3:4 1:2 1:1 5:1 1:3
SGV Freiberg 2:0 3:1 1:3 0:1 2:2 2:4 1:0 3:0 2:2 2:0 3:0 3:0 2:3 0:1 0:0 2:1 4:1
FSV 08 Bissingen 3:3 2:2 3:5 1:2 1:0 2:4 0:1 0:1 1:1 1:8 2:1 0:2 2:3 0:1 2:4 2:1 2:3

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Serbien  Dejan Bozic FC-Astoria Walldorf 22
2 Deutschland  Marcel Brandstetter SSV Reutlingen 05 21
3 Kosovo  Spetim Muzliukaj SGV Freiberg 18
4 Deutschland  Benjamin Pfahler Bahlinger SC 14
5 Deutschland  Maximilian Albrecht FSV Hollenbach 13
Turkei  Cihad Ilhan VfR Mannheim
Kongo Demokratische Republik  Onesi Kuengienda SSV Reutlingen 05
Deutschland  Leutrim Neziraj FC Nöttingen
Deutschland  Fabian Schleusener Bahlinger SC
Deutschland  Alexander Zimmermann SV Spielberg
Quelle: transfermarkt.de[1]

Aufstiegsrunde zur OberligaBearbeiten

Teilnehmer der Aufstiegsrunde

Den letzten Aufstiegsplatz spielten die drei Vizemeister der Verbandsligen Baden, Südbaden und Württemberg aus. Dabei trafen zunächst der badische und südbadische Vizemeister in zwei Partien aufeinander, ehe der Sieger des Duells in zwei Spielen gegen den Vizemeister der Verbandsliga Württemberg den vierten Aufsteiger in die Oberliga ermittelte.

Gesamt Hinspiel (5.6.) Rückspiel (9.6.)
SV 98 Schwetzingen 4:3  VfR Hausen 4:2 (2:1) 0:1 (0:1)
Gesamt Hinspiel (12.6.) Rückspiel (16.6.)
FV Ravensburg 6:3  SV 98 Schwetzingen 1:2 (0:1) 5:1 (1:0)

StadienBearbeiten

Name Stadt Verein Kapazität
Wildparkstadion Karlsruhe Karlsruher SC II 29.699
Stadion an der Kreuzeiche Reutlingen SSV Reutlingen 05 15.228
Karl-Heitz-Stadion Offenburg Offenburger FV 15.000
Rheinstadion Kehl Kehler FV 12.500
Stadion am Friedengrund Villingen-Schwenningen FC 08 Villingen 12.000
Hohentwielstadion Singen FC Singen 04 12.000
Rhein-Neckar-Stadion Mannheim VfR Mannheim 08.000
Au-Stadion Balingen TSG Balingen 08.000
Kaiserstuhlstadion Bahlingen am Kaiserstuhl Bahlinger SC 05.000
Elzstadion Neckarelz SpVgg Neckarelz 04.500
FC-Astoria-Stadion Walldorf FC-Astoria Walldorf 04.000
Wasenstadion Freiberg am Neckar SGV Freiberg 04.000
Panoramastadion Remchingen-Nöttingen FC Nöttingen 03.800
Sportgelände am Bruchwald Bietigheim-Bissingen FSV 08 Bissingen 03.000
Sportplatz Spielberg Karlsbad-Spielberg SV Spielberg 02.000
Bezirkssportanlage Waldau Stuttgart-Degerloch Stuttgarter Kickers II 02.000
Eichbergstadion Engelsbrand-Grunbach TSV Grunbach 02.000
Sportplatz im Greut Mulfingen-Hollenbach FSV Hollenbach 01.500

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torjäger Oberliga Baden-Württemberg - Spieljahr 12/13. transfermarkt.de, abgerufen am 29. Mai 2013.