Hauptmenü öffnen

FSV Hollenbach

deutscher Fußballverein

Der FSV Hollenbach 1970 e.V. ist ein reiner Fußballverein aus dem zum hohenlohischen Mulfingen gehörenden Ortsteil Hollenbach.

FSV Hollenbach
Vereinswappen des FSV Hollenbach
Basisdaten
Name Fußballsportverein
Hollenbach 1970 e.V.
Sitz Mulfingen-Hollenbach,
Baden-Württemberg
Gründung 1970
Farben Rot-Blau
Vorstand Karlheinz Weidemann
Website www.fsv-hollenbach.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Martin Kleinschrodt
Spielstätte JAKO-Arena
Plätze 3500
Liga Verbandsliga Württemberg
2018/19 2. Platz

GeschichteBearbeiten

1970 bis 2007: Von der Gründung bis zum Aufstieg in die VerbandsligaBearbeiten

Der FSV Hollenbach wurde 1970 gegründet. Im Jahr 2000 erreichte die erste Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksliga Hohenlohe und stieg in die erste Staffel der Landesliga Württemberg auf. Erste überregionale Aufmerksamkeit erlangte der durch den ortsansässigen Sportbekleidungshersteller JAKO unterstützte Verein mit der Meisterschaft in der Landesliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg im Jahr 2007.

Aktuell: Verbands- und Oberliga Baden-WürttembergBearbeiten

Nach Platz fünf und Platz drei in den ersten beiden Verbandsligaspielzeiten wurde die Mannschaft in der Saison 2009/10 Meister und stieg in die Oberliga Baden-Württemberg auf. In der Oberliga hielt man sich sieben Spielzeiten. 2017 musste man in die Verbandsliga absteigen, da der Vizemeister FSV 08 Bissingen in den Relegationsspielen am Aufstieg scheiterte. Nach der Saison 2018/19 stand man kurz vor einer Rückkehr in die Oberliga, scheiterte jedoch in der Relegation am Freiburger FC.

JugendarbeitBearbeiten

Bereits einige Spieler im Profibereich absolvierten ihre fußballerische Ausbildung beim FSV Hollenbach, wie z. B. Mart Ristl oder Luca Pfeiffer.

SpielstätteBearbeiten

Spielstätte ist die 3.500 Zuschauer fassende JAKO-Arena.[1] Sie war bereits Schauplatz einiger Spiele hochklassiger Mannschaften.

Zuletzt trug dort Bayer 04 Leverkusen ein Testspiel gegen die Würzburger Kickers aus.[2] Initiiert wurde das Spiel durch den Ausrüster der beiden Teams, JAKO.

ErfolgeBearbeiten

MeisterschaftBearbeiten

PokalBearbeiten

JugendBearbeiten

  • Meister der A-Junioren Verbandsstaffel Nord 17/18 (Aufstieg in die EnBW A-Junioren Oberliga)
  • Meister der A-Junioren Verbandsstaffel Nord 12/13 (Aufstieg in die EnBW A-Junioren Oberliga)
  • Deutscher Vizemeister im Futsal (C-Junioren)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielorte FSV Hollenbach. Abgerufen am 2. März 2018.
  2. Dorian Audersch: Bayer Leverkusen: Werkself unterliegt Würzburg klar – Wechsel von Kampl platzt. Abgerufen am 2. März 2018.