Bahlinger SC

deutscher Fußballverein

Der Bahlinger SC ist ein Fußballverein mit rund 800 Mitgliedern aus dem südbadischen Bahlingen am Kaiserstuhl und gehört dem Südbadischen Fußball-Verband an. Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß.

Bahlinger SC
Basisdaten
Name Bahlinger Sportclub e. V.
Sitz Bahlingen am Kaiserstuhl,
Baden-Württemberg
Gründung 16. Juni 1929
Farben Rot-Weiß
Präsident Dieter Bühler
Website bahlingersc.de
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Dennis Bührer, Axel Siefert
Spielstätte Kaiserstuhlstadion
Plätze 4000
Liga Regionalliga Südwest
2023/24 13. Platz
Heim
Auswärts

Geschichte

Bearbeiten

Der Verein wurde 1929 gegründet. Bis zum 31. Dezember 2012 gab es zwei Abteilungen, die Fußball- und die Turnabteilung. Die Turner trennten sich jedoch zum 1. Januar 2013 ab und nennen sich nun TV Bahlingen.

Die Fußballmannschaft spielte bis Ende der 1960er Jahre in den unteren Amateurklassen. 1969 gelang der Aufstieg in die Amateurliga Südbaden, die 1978 zur viertklassigen Verbandsliga wurde. Nachdem die Fußballer in den Jahren 1994 und 1995 den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg knapp verfehlt hatten, schaffte der Bahlinger SC 1996 die Meisterschaft der Verbandsliga Südbaden und stieg daraufhin in die Oberliga auf. Dort hielt sich der Verein mit einem Jahr Unterbrechung bis zur Saison 2014/15, in der sich der Bahlinger SC mit dem 2. Platz für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Südwest qualifizierte. Nach einem 0:0 im Heimspiel gegen den TSV Lehnerz setzten sich die Bahlinger im entscheidenden Spiel beim SC Hauenstein mit 3:0 durch und besiegelten den größten Erfolg der 86-jährigen Vereinsgeschichte.

In der Saison 2015/16 besuchten somit große Vereine wie Kickers Offenbach, der SV Waldhof Mannheim und der 1. FC Saarbrücken das heimische Stadion; der Klassenerhalt wurde jedoch knapp verpasst. Mit der Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg 2018/19 vor den Stuttgarter Kickers kehrte der Bahlinger SC in die Regionalliga zurück und spielt seither in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands.

In der Saison 2002/03 war der BSC erstmals im DFB-Pokal vertreten. In der ersten Runde besiegte man dank eines frühen Tores von Ahmad Sieah überraschend den Zweitligisten Alemannia Aachen mit 1:0, schied in der zweiten Runde jedoch knapp mit 1:2 gegen den SV Waldhof Mannheim aus. Das Siegtor für Mannheim fiel dabei erst in der 88. Minute.

In der Saison 2013/14 qualifizierte sich der Bahlinger SC mit einem 3:1 im Finale des südbadischen Verbandspokals gegen den FC Radolfzell erneut für den DFB-Pokal. In der ersten Runde scheiterten die Rot-Weißen mit 1:3 am Zweitligisten VfL Bochum. Bei der dritten DFB-Pokal-Teilnahme in der Saison 2015/16 trafen die Bahlinger zum vierten Mal auf eine Mannschaft aus der 2. Bundesliga und hielten gegen den SV Sandhausen bis zum Ende der Verlängerung ein torloses Unentschieden, ehe sie im Elfmeterschießen mit 3:5 unterlagen.

Platzierungen

Bearbeiten
Saison Liga Platz Tore Punkte Anmerkung
1947/48 Kreisklasse, Staffel Nord (VI) 3. 94:29 33:7
1948/49 Kreisklasse, Staffel Nord (VI) 1. 83:32 32:8 Erste Meisterschaft nach dem Zweiten Weltkrieg
1949/50 Bezirksklasse, Staffel Nord (V) 6. 52:38 25:15
1950/51 Bezirksklasse, Staffel Nord (V) 8. 39:46 16:20
1951/52 Bezirksklasse, Staffel Nord (V) 9. 84:66 26:30 faktischer Abstieg aufgrund der Ligareform in Deutschland, da sich nur die ersten sieben Mannschaften für die neue (eingleisige) A-Klasse qualifizierten
1952/53 B-Klasse Bezirk Freiburg, Staffel Nord-West (VI) 1. 113:33 44:8
1953/54 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) 2. 61:25 34
1954/55 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) 5. 69:39 34
1955/56 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) 5. 60:52 28
1956/57 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) 7. 78:27 27
1957/58 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) Platzierungen unbekannt
1958/59 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) Platzierungen unbekannt
1959/60 A-Klasse Bezirk Freiburg (V) 1. 79:32 44:12
1960/61 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 12. 56:81 27:37
1961/62 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) Platzierungen unbekannt
1962/63 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) Platzierungen unbekannt
1963/64 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 14. 56:70 28:36
1964/65 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 10. 84:87 29:35
1965/66 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 10. 50:59 28:32
1966/67 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 5. 56:47 32:28
1967/68 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 2. 70:30 45:15
1968/69 2. Amateurliga Südbaden, Staffel II (IV) 1. 64:25 45:15 Erstmaliger Aufstieg in die 1. Amateurliga
1969/70 1. Amateurliga Südbaden (III) 8. 42:42 32:28
1970/71 1. Amateurliga Südbaden (III) 8. 50:50 29:31
1971/72 1. Amateurliga Südbaden (III) 6. 38:37 29:31
1972/73 1. Amateurliga Südbaden (III) 4. 41:22 39:21
1973/74 1. Amateurliga Südbaden (III) 4. 42:30 40:20
1974/75 1. Amateurliga Südbaden (III) 7. 53:58 39:37
1975/76 1. Amateurliga Südbaden (III) 8. 46:48 36:32
1976/77 1. Amateurliga Südbaden (III) 11. 55:53 31:37 Schlechteste Platzierung in der 1. Amateurliga
1977/78 1. Amateurliga Südbaden (III) 10. 47:56 32:36 faktischer Abstieg aufgrund der Ligareform in Deutschland, da sich nur die ersten sechs Mannschaften für die neue Oberliga Baden-Württemberg qualifizierten
1978/79 Verbandsliga Südbaden (IV) 6. 39:32 36:24
1979/80 Verbandsliga Südbaden (IV) 6. 50:25 36:24
1980/81 Verbandsliga Südbaden (IV) 7. 58:47 36:28
1981/82 Verbandsliga Südbaden (IV) 8. 65:53 35:29
1982/83 Verbandsliga Südbaden (IV) 3. 50:45 37:23
1983/84 Verbandsliga Südbaden (IV) 2. 59:31 40:20 Niederlage in den Aufstiegsspielen zur Oberliga Baden-Württemberg gegen den VfB Eppingen (0:1, 1:4)
1984/85 Verbandsliga Südbaden (IV) 5. 61:47 36:24
1985/86 Verbandsliga Südbaden (IV) 5. 53:52 32:28
1986/87 Verbandsliga Südbaden (IV) 5. 38:38 33:27
1987/88 Verbandsliga Südbaden (IV) 6. 45:38 34:26
1988/89 Verbandsliga Südbaden (IV) 12. 31:45 26:34
1989/90 Verbandsliga Südbaden (IV) 12. 33:49 24:36 Nichtabstieg nur dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SV Oberkirch
1990/91 Verbandsliga Südbaden (IV) 9. 52:51 32:32
1991/92 Verbandsliga Südbaden (IV) 8. 38:38 32:28
1992/93 Verbandsliga Südbaden (IV) 6. 51:45 34:26
1993/94 Verbandsliga Südbaden (IV) 3. 50:33 37:23
1994/95 Verbandsliga Südbaden (V) 2. 69:39 40:20 Niederlage in den Aufstiegsspielen zur Oberliga Baden-Württemberg gegen den FC Wangen 05 (0:5, 3:3)
1995/96 Verbandsliga Südbaden (V) 1. 75:29 69 Erstmaliger Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg
1996/97 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 5. 42:48 44
1997/98 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 8. 56:53 44
1998/99 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 6. 58:54 45
1999/00 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 9. 53:57 41
2000/01 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 12. 51:56 42
2001/02 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 9. 60:62 46
2002/03 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 14. 41:57 39
2003/04 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 15. 41:55 37
2004/05 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 17. 32:57 31 Schlechteste Platzierung in der Oberliga Baden-Württemberg
2005/06 Verbandsliga Südbaden (V) 2. 76:23 76
2006/07 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 12. 51:63 39
2007/08 Oberliga Baden-Württemberg (IV) 13. 38:65 31
2008/09 Oberliga Baden-Württemberg (V) 6. 57:52 56
2009/10 Oberliga Baden-Württemberg (V) 3. 75:43 66 Stefan Vogler wurde mit 22 Treffern Torschützenkönig
2010/11 Oberliga Baden-Württemberg (V) 13. 48:52 45
2011/12 Oberliga Baden-Württemberg (V) 11. 46:42 35
2012/13 Oberliga Baden-Württemberg (V) 6. 67:57 50
2013/14 Oberliga Baden-Württemberg (V) 14. 49:65 39
2014/15 Oberliga Baden-Württemberg (V) 2. 80:25 75 Erstmaliger Aufstieg in die Regionalliga Südwest
Höchste Punktzahl in der Oberliga Baden-Württemberg
Fabian Schleusener wurde mit 27 Treffern Torschützenkönig
2015/16 Regionalliga Südwest (IV) 14. 45:58 37
2016/17 Oberliga Baden-Württemberg (V) 5. 55:46 54
2017/18 Oberliga Baden-Württemberg (V) 9. 62:62 51
2018/19 Oberliga Baden-Württemberg (V) 1. 84:34 71 Erstmalige Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg
2019/20 Regionalliga Südwest (IV) 11. 33:38 28 Saison wegen COVID-19-Pandemie vorzeitig abgebrochen
2020/21 Regionalliga Südwest (IV) 9. 66:75 61
2021/22 Regionalliga Südwest (IV) 9. 35:44 45
2022/23 Regionalliga Südwest (IV) 10. 53:67 46

Pokalhistorie

Bearbeiten
Saison Ausscheiden Gegner Ergebnis Anmerkung
1979/80 1. Runde SV Niederschopfheim 1:2
1980/81 1. Runde Offenburger FV 1:2
1981/82 Viertelfinale SV Kirchzarten 1:2
1982/83 2. Runde SC Baden-Baden 1:1 n. V., Bahlingen schied als höherklassiger Verein aus
1983/84 2. Runde FC Simonswald 1:4
1984/85 3. Runde SC Baden-Baden 1:4
1985/86 1. Runde TuS Lörrach-Stetten 3:6 n. V.,
1986/87 Achtelfinale Freiburger FC 0:1 n. V.,
1987/88 Halbfinale Offenburger FV 0:3
1988/89 1. Runde FC Neuenburg 4:5 n. V.,
1989/90 1. Runde FV Lörrach 0:1
1990/91 3. Runde Freiburger FC 2:4 n. V.,
1991/92 Halbfinale SV Linx 0:0 n. V., Bahlingen schied als Heimmannschaft aus
1992/93 Achtelfinale VfB Gaggenau 0:6 Höchste Niederlage im Pokal
1993/94 Achtelfinale Freiburger FC 1:2
1994/95 3. Runde SC Pfullendorf 0:3
1995/96 1. Runde VfR Hausen 1:2 n. V.,
1996/97 Achtelfinale SC Elzach 2:3
1997/98 2. Runde FC Denzlingen 2:6
1998/99 3. Runde VfB Gaggenau 0:1
1999/00 Halbfinale FC Teningen 1:2 n. V.,
2000/01 2. Runde SC Freiburg Amateure 0:2
2001/02 Finale FC Rastatt 1:0 Erster Pokalsieg
Erste Finalteilnahme
2002/03 Finale FC Emmendingen 1:2 Einzige Finalniederlage
Gegentore in der 90. und 91. Minute
2003/04 2. Runde FC Teningen 1:2
2004/05 2. Runde SC Freiburg Amateure 1:2
2005/06 Viertelfinale FC 08 Villingen 0:1
2006/07 1. Runde SC Freiburg II 0:1
2007/08 Halbfinale FC 08 Villingen 2:4
2008/09 Halbfinale Offenburger FV 0:1
2009/10 Achtelfinale SV Stadelhofen 1:5
2010/11 Viertelfinale FC Singen 04 2:2 n. V., Bahlingen schied als höherklassiger Verein aus
2011/12 2. Runde FC Bötzingen 2:2 n. V., Bahlingen schied als höherklassiger Verein aus
2012/13 Finale FC Radolfzell 3:1 Zweiter Pokalsieg
2013/14 1. Runde Freiburger FC 1:1 n. V., Bahlingen schied als höherklassiger Verein aus
2014/15 Finale Freiburger FC 3:0 Dritter Pokalsieg
2015/16 Halbfinale FC 08 Villingen 0:1
2016/17 Halbfinale 1. FC Rielasingen-Arlen 2:2 n. V., Bahlingen schied als höherklassiger Verein aus
2017/18 Achtelfinale Offenburger FV 1:2 n. V.,
2018/19 Viertelfinale 1. FC Rielasingen-Arlen 1:4
2019/20 Achtelfinale SV Oberachern 2:3
2020/21 1. Runde Freiburger FC 0:3
2021/22 2. Runde Freiburger FC 1:2
2022/23 Viertelfinale FC 08 Villingen 2:3
Meisterschaft
Pokal

Mannschaften

Bearbeiten

Der Bahlinger SC besteht aus drei aktiven Mannschaften, zwei Alte-Herren-Mannschaften sowie zehn Jugendteams.

Erste Mannschaft

Bearbeiten

Die erste Mannschaft des Bahlinger SC spielt in der Regionalliga Südwest.

Stand: 29. März 2024[1][2]

Nr. Nat. Spieler Geburtstag Vertrag seit letzter Verein
Tor
01 Deutschland  Ron Schweizer 1. März 2002 01.07.2023 FC Emmendingen U19
38 Deutschland  Marvin Geng 8. Sep. 1997 10.01.2020 VfB Stuttgart U23
40 Deutschland  Benedikt Grawe 21. Feb. 2000 01.07.2023 SV Sandhausen
- Deutschland  Dennis Müller 8. Sep. 1988 10.10.2023 SC Kappel
Abwehr
04 Kosovo  Deutschland  Ylber Lokaj 16. März 1999 01.07.2019 FC Basel U21
08 Deutschland  Kolja Herrmann 17. Apr. 1997 01.07.2022 VfR Aalen
14 Deutschland  Rico Wehrle 4. Sep. 1993 15.07.2018 SC Freiburg U23
19 Deutschland  Vereinigte Staaten  Kevin Giessler 13. Aug. 2001 01.07.2023 Tigers Vancouver
22 Deutschland  Enes Zengin 27. Dez. 2002 19.07.2023 SpVgg Greuther Fürth II
31 Deutschland  Nico Gutjahr 15. Mai 1993 01.07.2020 SSV Ulm 1846 Fußball
33 Schweiz  Noah Lovisa 21. Juni 2000 01.07.2023 FC Rapperswil-Jona
Mittelfeld
05 Deutschland  Sebastian Weizel 24. Okt. 1995 01.07.2023 ATSV Mutschelbach
06 Deutschland  Holger Bux 26. Nov. 2002 01.07.2023 VfR Aalen
07 Deutschland  Yannick Häringer 20. Okt. 1989 01.07.2013 Kehler FV
09 Kroatien  Ivan Novaković 6. Juli 1996 15.07.2020 Freiburger FC
10 Deutschland  Turkei  Serhat Ilhan 18. Aug. 1996 01.07.2022 TSV Steinbach Haiger
20 Deutschland  Marco Bauer 6. Dez. 2000 01.07.2019 SC Freiburg U23
21 Deutschland  Luca Köbele 9. Okt. 1999 01.07.2015 SC Freiburg U17
23 Deutschland  Laurin Tost 2. Juni 2001 01.07.2022 1. FC Rielasingen-Arlen
24 Deutschland  Fabio Kinast 24. Aug. 2001 01.07.2022 Offenburger FV
27 Montenegro  Deutschland  Hasan Pepić 16. März 1993 27.01.2019 VSG Altglienicke
Sturm
11 Schweiz  Daniele Vesco 5. März 2000 19.07.2023 Grasshopper Club Zürich U21
18 Deutschland  Kosovo  Shqipon Bektasi 14. Sep. 1990 08.01.2019 TSV Steinbach Haiger
25 Deutschland  Lukas Sonnenwald 9. Feb. 2003 31.01.2024 VfB Stuttgart II
30 Deutschland  Hassan Mourad 13. Nov. 1999 01.07.2022 Freiburger FC

Trainerstab

Bearbeiten
Nationalität Name Funktion im Verein seit
Deutschland  Dennis Bührer Trainer 2011
Deutschland  Axel Siefert Trainer 2018
Deutschland  Sascha Schröder Co-Trainer 2021
Deutschland  Dennis Müller Torwarttrainer 2020
Deutschland  Dominic D’Antino Athletiktrainer 2023
Deutschland  Bernhard Wiesler Sportlicher Leiter 2007

U23 und 3. Mannschaft

Bearbeiten

Die U23 des Bahlinger SC spielt in der Landesliga Südbaden, die 3. Mannschaft in der Kreisliga B Freiburg Staffel V.

Frauenfußball

Bearbeiten

Geschichte

Bearbeiten

Von 1971 bis 1979 existierte unter der Leitung von Trainer Wilfried Huber eine Frauenfußball-Mannschaft beim Bahlinger SC. 1973 und 1974 wurde der BSC jeweils Erster in der Bezirksstaffel und nahm am Endspiel um die Bezirksmeisterschaft teil, unterlag dort jedoch beide Male der SpVgg Wiehre 04. In der Saison 1975/76 gewannen die Damen des Bahlinger SC die Bezirksmeisterschaft und qualifizierten sich für die Südbadische Meisterschaft, wo sie in der Gruppe Nord mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen den letzten Platz belegten. Nach dem Abstieg aus der neu gegründeten Südbadischen Damenliga wurde die Mannschaft im Jahr 1979 aufgelöst.[3][4]

Platzierungen

Bearbeiten
Saison Liga Platz Tore Punkte Anmerkung
1972/73 Bezirksklasse Freiburg, Staffel I 1. 46:8 24:4 Niederlage im Endspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen die SpVgg Wiehre 04 (1:2)
1973/74 Bezirksklasse Freiburg, Staffel I 1. 33:5 22:2 Niederlage im Endspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen die SpVgg Wiehre 04 (0:0, 0:4)
1974/75 Bezirksklasse Freiburg, Staffel I 2. 49:9 19:5
1975/76 Bezirksklasse Freiburg, Staffel I 1. 26:3 14:2 Einzige Bezirksmeisterschaft (2:1 gegen SpVgg Wiehre 04)
1976/77 Bezirksklasse Freiburg, Staffel I 3. 13:20 10:10
1977/78 Bezirksklasse Freiburg, B-Klasse 4. 9:16 9:11
1978/79 Südbadische Damenliga 10. 6:40 4:32 Auflösung nach der Saison

Der Bahlinger SC trägt seine Heimspiele im Kaiserstuhlstadion aus, das über eine nicht überdachte, 273 Zuschauer fassende Sitztribüne verfügt. Von den weiteren rund 4.000 Stehplätzen sind 800 überdacht.

Kaiserstuhl-Cup

Bearbeiten

Mit einer Mischung aus internationalen Teams (u. a. Roter Stern Belgrad, Iraklis Saloniki), nationalen Teams (u. a. Borussia Dortmund, 1. FC Nürnberg, 1. FC Kaiserslautern, SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05) und regionalen Teams (u. a. FC Emmendingen, FC Teningen) sowie dem Team des Bahlinger SC wurde von 1985 bis 2019 jedes Jahr der Kaiserstuhl-Cup veranstaltet.

Ursprünglich entstand das Turnier als Karl-Heinz-Bente-Gedächtnisturnier zu Ehren des ehemaligen Bundesliga-Spielers Karl-Heinz Bente, der kurz zuvor bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Bahlingen tödlich verunglückt war. Aufgrund des günstigen Zeitpunktes in der Sommerpause und der hochkarätigen Besetzung entwickelte es sich zu einem Zuschauer-Magneten und einem attraktiven Vorbereitungsturnier für Bundesligisten.

Ehemalige Spieler und Trainer

Bearbeiten

Bekannte Spieler (Auswahl)

Bearbeiten

Hauptartikel: Kategorie:Fußballspieler (Bahlinger SC)

Trainerhistorie

Bearbeiten
Trainer Amtszeit Erfolge
Deutschland  Rainer Scharinger 24. Sep. 2003 30. Juni 2006 Vizemeister der Verbandsliga Südbaden, Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg
Deutschland  Lars Hermel 1. Juli 2006 10. Okt. 2007
Serbien  Milorad Pilipović 11. Okt. 2007 30. Juni 2010
Deutschland  Jens Scheuer 1. Juli 2010 27. Nov. 2011
Deutschland  Alexander Hassenstein 9. Jan. 2012 11. Apr. 2014 Südbadischer Pokalsieger, Einzug in den DFB-Pokal 2013/14
Serbien  Milorad Pilipović 12. Apr. 2014 30. Juni 2016 Vizemeister der Oberliga Baden-Württemberg und Aufstieg in die Regionalliga Südwest
Südbadischer Pokalsieger und Einzug in den DFB-Pokal 2015/16
Bosnien und Herzegowina  Zlatan Bajramović 1. Juli 2016 29. Dez. 2016
Deutschland  Alfons Higl 3. Jan. 2017 30. Juni 2018
Deutschland  Dennis Bührer
Deutschland  Axel Siefert
1. Juli 2018 Meister der Oberliga Baden-Württemberg und Aufstieg in die Regionalliga Südwest

Literatur

Bearbeiten
  • Robin Meyer: Die beste Saison aller Zeiten – Eine Chronik der Saison 2014/15, Verlag Die Werkstatt 2016, 240 Seiten. ISBN 978-3-7307-0313-7

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Bahlinger SC - Vereinsprofil. Abgerufen am 29. März 2024.
  2. Bahlinger SC - 1. Mannschaft. In: Bahlinger SC. Abgerufen am 29. März 2024 (deutsch).
  3. Bahlinger SC: 75 Jahre Bahlinger SC (Festschrift zur Jubiläumsfeier). Stiehler-Druck, Denzlingen 2004, S. 38.
  4. Abschlusstabellen. In: sbfv.de. Südbadischer Fußballverband, abgerufen am 10. April 2023.
Bearbeiten