Hauptmenü öffnen

Crœttwiller (deutsch Kröttweiler) ist eine Gemeinde mit 173 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass) in Frankreich.

Crœttwiller
Wappen von Crœttwiller
Crœttwiller (Frankreich)
Crœttwiller
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Wissembourg
Gemeindeverband Plaine du Rhin
Koordinaten 48° 56′ N, 8° 2′ OKoordinaten: 48° 56′ N, 8° 2′ O
Höhe 135–193 m
Fläche 2,55 km2
Einwohner 173 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km2
Postleitzahl 67470
INSEE-Code
Website http://www.croettwiller.com/

Mairie Crœttwiller

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Land gehörte seinerzeit der Kaiserin Adelheid (Adelaide). Im 13. und im 14. Jahrhundert gehörte Crœttwiller der Familie von Fleckenstein. Aus dem Jahr 1347 stammt die erste bekannte Erwähnung unter dem Namen „Kretenwilre“. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte das Dorf mehrfach seinen Namen: Greitwiller, Krötwiller, Groetwiller und Kreperer.

 
Infotafel an der Mairie

Am 24. Juli 1870 fand in Crœttwiller das erste Scharmützel im französisch-deutschen Krieg 1870/71 zwischen der Fernpatrouille des Grafen Zeppelin, dem Lancier Toussaint und dem Gendarmen Koehler statt.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Crœttwiller als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Weißenburg im Bezirk Unterelsaß zugeordnet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 136[1] 103 106 117 103 111 173 165 173

WeblinksBearbeiten

  Commons: Crœttwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Weißenburg