Gambsheim

französische Gemeinde

Gambsheim ist eine französische Gemeinde mit 5041 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 2015 wechselte Gambsheim vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Haguenau-Wissembourg.[1]

Gambsheim
Gambsheim (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin / Europäische Gebietskörperschaft Elsass (67)
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Brumath
Gemeindeverband Pays Rhénan
Koordinaten 48° 42′ N, 7° 53′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 7° 53′ O
Höhe 126–131 m
Fläche 17,24 km²
Einwohner 5.041 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 292 Einw./km²
Postleitzahl 67760
INSEE-Code
Website mairie-gambsheim.fr

Mairie Gambsheim

Die Gemeinde wird von der Eisenbahnstrecke Strasbourg–Lauterbourg durchquert und verfügt über einen Bahnhof.

Wegen des Rheinaufstaus bei Gambsheim musste die ohnehin mündungsverschleppte Ill über den Canal de Dérivation (Umleiter) verlängert werden, um an der Gemeindegrenze zwischen Gambsheim und Offendorf endlich die Mündung in den Rhein zu erreichen. Das größte Bauwerk der Gemeinde ist die Staustufe Gambsheim, an der sich die größten Schleusen der befahrbaren Binnenwasserstraßen von Frankreich befinden. Auf der Höhe der Schleusen befindet sich auch das Centre d’Alerte Rhénan d’Informations Nautiques de Gambsheim (kurz CARING; deutsch etwa: Gambsheimer Rhein-Alarmzentrale für Nautische Informationen), einer französischen Notruf- und Informationszentrale für die Rheinschifffahrt. Die Meldestelle nimmt die Aufgaben einer Revierzentrale war und ist an das Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt an Rhein und Main angeschlossen.[2][3] Am Rheinübergang befindet sich ein Besucherzentrum. Hier können die Fischtreppe und die Fische beim Überwinden der Stauanlage durch Glasscheiben betrachtet werden.

Geschichte und BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Bereits im Jahr 748 erhielt das Kloster Honau bei Straßburg hier Besitz. Kaiser Karl III. (der Dicke) bestätigte im Jahr 884 dem Honauer Abt diesen Besitz (Reg.Als.163, DDKIII,101).

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2018
2834 3142 3813 3948 3707 3858 4523 4956

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Seit dem 22. Juni 2019 ist die deutsche Nachbargemeinde Rheinau offizielle Partnerstadt.[4]

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 262–264.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gambsheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. legifrance.gouv.fr
  2. Unité Territoriale Rhin, Direction territoriale Strasbourg, abgerufen am 2. August 2018.
  3. Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes: Merkblatt Verkehrssicherungssysteme auf Binnenschifffahrtsstraßen, abgerufen am 2. August 2018.
  4. Eine weitere Brücke über den Rhein ist eröffnet. In: Badische Zeitung. 24. Juni 2019 (badische-zeitung.de – Eingeschränkter Lesezugriff).