Mommenheim (Bas-Rhin)

französische Gemeinde

Mommenheim ist eine französische Gemeinde mit 2012 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Haguenau-Wissembourg.[1]

Mommenheim
Wappen von Mommenheim
Mommenheim (Frankreich)
Mommenheim
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Brumath
Gemeindeverband Haguenau
Koordinaten 48° 45′ N, 7° 39′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 7° 39′ O
Höhe 146–192 m
Fläche 8,35 km²
Einwohner 2.012 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 241 Einw./km²
Postleitzahl 67670
INSEE-Code

Mommenheim

GeschichteBearbeiten

Erstmals urkundlich erwähnt wird Mommenheim in einer Urkunde Kaiser Ottos I. von 953, in dem dieser dem Kloster Lorsch sein hiesiges Erbgut schenkt (RI II, 232). Spätestens seit dem 15. Jahrhundert und spätestens bis 1681 war es eins der etwa 40 elsässischen Reichsdörfer, die weder dem Bischof von Straßburg noch den Herren von Lichtenberg unterstanden. Von 1871 bis 1918 gehörte es zum Deutschen Reich.

OrtsteileBearbeiten

  • Frankolvisheim gehört zu den Gemeinden Mommenheim und Schwindratzheim.
  • Das Dorf Blieningen existiert zumindest seit dem Mittelalter und enthält auch den Ortsteil Bluehning. An Blieningen ist auch die Gemeinde Wahlenheim beteiligt.
  • Heingenheim ist im Jahr 814 als „Heinheim“ erwähnt.
  • 1,5 km nordwestlich von der Hauptsiedlung Mommenheims liegen die Heinenmatten. Dort fließt auch der Minversheimerbach. Weitere Ortsbezeichnungen sind dort „Heingenheim im Loch“, „Heingenheim Bach“ und „Heingenheim Feld“.
 
Ortseingang

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.315 1.410 1.602 1.621 1.702 1.751 1.803 1.775

PersönlichkeitenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 284–288.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mommenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.legifrance.gouv.fr/jorf/id/JORFTEXT000030005698?r=TwGyyJYnJs