Bilwisheim

französische Gemeinde

Bilwisheim ist eine französische Gemeinde mit 491 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 2015 wechselte Bilwisheim vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Haguenau-Wissembourg.[1]

Bilwisheim
Wappen von Bilwisheim
Bilwisheim (Frankreich)
Bilwisheim
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Brumath
Gemeindeverband Haguenau
Koordinaten 48° 43′ N, 7° 40′ OKoordinaten: 48° 43′ N, 7° 40′ O
Höhe 149–189 m
Fläche 2,54 km²
Einwohner 491 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 193 Einw./km²
Postleitzahl 67170
INSEE-Code

GeschichteBearbeiten

788 wurde Bilwisheim zum ersten Mal urkundlich erwähnt, als das Kloster Weißenburg hier Besitz bekam (TradWiz 125). Das in einer weiteren Urkunde von 1263 „Bilolvisheim“ genannte Dorf wurde spätestens Ende des 15. Jahrhunderts zum Reichsdorf. Auf einer Karte von 1618 zählte es zu den 40 elsässischen Reichsdörfern, die weder dem Bischof von Straßburg noch den Herren von Lichtenberg gehorchen mussten. Spätestens mit der französischen Besetzung 1681 waren diese Zeiten der Reichsunmittelbarkeit vorbei. Bilwisheim war während der Französischen Revolution ein Dorf der Bailliage de Haguenau, der Ballei um Haguenau. Von 1871 bis 1918 gehörte es zum Deutschen Reich.

WappenBearbeiten

Blasonierung: In Gold und Schwarz gespalten; hinten oben ein silberner sechsstrahliger Stern.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
217 216 250 284 332 387 426 467
 
Kirche St. Etienne Bilwisheim

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 245–247.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. legifrance.gouv.fr

WeblinksBearbeiten

Commons: Bilwisheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien