Cleebourg

französische Gemeinde

Cleebourg (deutsch ‚Kleeburg‘) ist eine französische Gemeinde mit 693 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 1973 wurde das südlich gelegene Dorf Bremmelbach eingemeindet. Die Gemeinde ist Mitglied der Communauté de communes du Pays de Wissembourg und hat einen Anteil am Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord.

Cleebourg
Wappen von Cleebourg
Cleebourg (Frankreich)
Cleebourg
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Wissembourg
Gemeindeverband Pays de Wissembourg
Koordinaten 49° 0′ N, 7° 53′ OKoordinaten: 49° 0′ N, 7° 53′ O
Höhe 152–529 m
Fläche 10,70 km²
Einwohner 693 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Postleitzahl 67160
INSEE-Code
Website https://www.cleebourg-bremmelbach.fr/

Blick auf Cleebourg

WappenBearbeiten

Wappenbeschreibung: In Silber ein dreiblättriges grünes Kleeblatt.

GeschichteBearbeiten

Johann Kasimir von Zweibrücken kaufte 1617 das Gebiet von Cleebourg und Umgebung von seinem Bruder Johann II. (Pfalz-Zweibrücken-Veldenz) und heiratete hier Katharina Wasa, die Schwester von Gustav II. Adolf, König von Schweden. Das erste Kind des Paares starb kurz nach der Geburt. Das Paar floh vor dem Dreißigjährigen Krieg nach Schweden, wo 1622 Karl Gustav geboren wurde, der spätere Karl X. Gustav von Schweden. Seither werden die Dörfer Cleebourg, Hofen, Hunspach, Rott und Steinseltz sowie Birlenbach, Bremmelbach und Keffenach auch „Schwedendörfer“ genannt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
633 638 623 597 584 636 673 693

PersönlichkeitenBearbeiten

Nach Cleebourg (Kleeburg) ist die Linie Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg der Herzöge und Pfalzgrafen von Pfalz-Zweibrücken benannt, die im Amt Kleeburg residierte.

WirtschaftBearbeiten

In Cleebourg ist die Winzergenossenschaft Cave Vinicole de Cléebourg ansässig.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 2, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 1577–1578.
  • Guy Trendel: Le guide des Voges du Nord (Führer durch die Nordvogesen), La Manufacture, 1989, ISBN 2-7377-0164-3, S. 100.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cleebourg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien