Olwisheim

französische Gemeinde

Olwisheim ist eine französische Gemeinde mit 500 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Haguenau-Wissembourg.[1]

Olwisheim
Olwisheim (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Brumath
Gemeindeverband Haguenau
Koordinaten 48° 42′ N, 7° 41′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 7° 41′ O
Höhe 148–187 m
Fläche 2,99 km²
Einwohner 500 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 167 Einw./km²
Postleitzahl 67170
INSEE-Code

Kirche St. Peter und Paul

Geschichte und BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Im Jahr 736 erhielt das Kloster Weißenburg seine erste Schenkung hier, der bis 850 viele weitere folgten (Trad.Wiz. 035ff.). Seit 1178 sind Messen in der Kirche Saint-Pierre bekannt, 1572 wurde die Reformation hier eingeführt, und seit 1717 ist Saint-Pierre eine Simultankirche (geneawiki). Von 1871 bis 1918 gehörte auch Olwisheim zum Deutschen Kaiserreich.

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
312 315 313 307 346 477 486 494

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 288–289.

WeblinksBearbeiten

Commons: Olwisheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte