Kanton Wissembourg

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Wissembourg ist ein französischer Wahlkreis im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).

Kanton Wissembourg
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Bureau centralisateur Wissembourg
Einwohner 50.504 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km²
Fläche 399,96 km²
Gemeinden 44
INSEE-Code 6723

Lage des Kantons Wissembourg im
Département Bas-Rhin

Der Kanton Wissembourg ist 400,61 km² groß und hat 2018 50.504 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 126 Einwohnern pro km² entspricht. Nachbarkantone waren bis 2014 im Uhrzeigersinn im Osten beginnend die Kantone Lauterbourg, Seltz, Soultz-sous-Forêts, Wœrth und Niederbronn-les-Bains im Arrondissement Haguenau. Auf der deutschen Seite liegt die Gemeinde Schweigen-Rechtenbach, die dem Landkreis Südliche Weinstraße angehört.

GeschichteBearbeiten

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen Distrikts Wissembourg gegründet. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des Arrondissements Wissembourg neu zugeschnitten. Von 1871 bis 1919 gab es keine weitere Untergliederung des damaligen Kreises Weißenburg. Am 28. Juni 1919 wurde der Kanton wieder Teil des Arrondissements Wissembourg.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 44 Gemeinden mit insgesamt 50.504 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 399,96 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aschbach 665 4,23 157 67012 67150
Beinheim 1.928 14,65 132 67025 67930
Betschdorf 4.185 27,98 150 67339 67660
Buhl 518 4,37 119 67069 67470
Cleebourg 693 10,70 65 67074 67160
Climbach 435 7,11 61 67075 67510
Crœttwiller 178 2,62 68 67079 67470
Drachenbronn-Birlenbach 685 7,17 96 67104 67160
Eberbach-Seltz 424 4,14 102 67113 67470
Hatten 1.919 18,87 102 67184 67690
Hoffen 1.122 9,44 119 67206 67250
Hunspach 637 5,40 118 67213 67250
Ingolsheim 333 4,42 75 67221 67250
Keffenach 198 2,42 82 67232 67250
Kesseldorf 415 7,30 57 67235 67930
Lauterbourg 2.318 11,36 204 67261 67630
Memmelshoffen 328 1,81 181 67288 67250
Mothern 1.978 10,43 190 67305 67470
Munchhausen 793 5,86 135 67308 67470
Neewiller-près-Lauterbourg 662 7,26 91 67315 67630
Niederlauterbach 963 11,25 86 67327 67630
Niederrœdern 928 7,01 132 67330 67470
Oberhoffen-lès-Wissembourg 317 3,05 104 67344 67160
Oberlauterbach 539 5,40 100 67346 67160
Oberrœdern 519 5,01 104 67349 67250
Retschwiller 282 3,24 87 67394 67250
Riedseltz 1.098 9,99 110 67400 67160
Rittershoffen 910 12,27 74 67404 67690
Rott 470 3,29 143 67416 67160
Salmbach 579 8,82 66 67432 67160
Schaffhouse-près-Seltz 556 4,47 124 67440 67470
Scheibenhard 833 4,59 181 67443 67630
Schleithal 1.411 9,17 154 67451 67160
Schœnenbourg 691 5,47 126 67455 67250
Seebach 1.689 17,15 98 67351 67160
Seltz 3.163 20,84 152 67463 67470
Siegen 509 7,98 64 67466 67160
Soultz-sous-Forêts 3.186 15,42 207 67474 67250
Steinseltz 601 5,44 110 67479 67160
Stundwiller 489 3,32 147 67484 67250
Surbourg 1.720 10,42 165 67487 67250
Trimbach 579 3,99 145 67494 67470
Wintzenbach 539 6,93 78 67541 67470
Wissembourg 7.519 47,90 157 67544 67160
Kanton Wissembourg 50.504 399,96 126 6723 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Wissembourg die 13 Gemeinden Climbach, Cleebourg, Lembach, Niedersteinbach, Oberhoffen-lès-Wissembourg, Obersteinbach, Riedseltz, Rott, Schleithal, Seebach, Steinseltz, Wingen und Wissembourg. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 197,07 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 6734.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
14 652 15 150 15 581 15 983 16 191 17 256 17 479 17 117